5:2 Diät – temporäres Fasten für die Traumfigur?

Wer an Diät denkt, denkt unweigerlich an Verzicht. Anstatt der leckeren Mahlzeiten darf man nur noch Grünzeug und mageres Fleisch zu sich nehmen. Bei den meisten Abnehmwilligen kommt nach einiger Zeit der Moment, an dem sie der Versuchung nachgeben und wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Dadurch setzt der Jojo-Effekt ein und man ist wieder an dem Punkt, an dem man gestartet ist. Mit der 5:2 Diät soll dies anders sein. Durch temporäres Fasten soll man in nur einem Monat eine strandtaugliche Figur bekommen und diese auch halten können. Wie das gehen soll und ob die 5:2 Diät hält was sie verspricht, wollen wir hier klären.

Die 5 plus 2 Diät | So sieht das Prinzip aus

5 Plus 2 Diät
5 Plus 2 Diät

Wer sich für die 5:2 Diät entscheidet, entscheidet sich gegen den dauerhaften Verzicht. Der 5 zu 2 Diätplan sieht vor, dass man an fünf Tagen in der Woche die Speisen isst, die man auch normalerweise zu sich nehmen würde. An den beiden anderen Tagen ist strenges Fasten angesagt. Wie diese beiden Tage in der Woche verteilt werden, bleibt einem selbst überlassen. Da man am Wochenende in der Regel zeitlich flexibler ist und nicht auf die Arbeit muss, haben viele gute 5:2 Diät Erfahrungen gemacht, wenn die Fastentage auf Samstag und Sonntag gelegt werden. Hier ist es nicht schlimm, wenn man etwas länger in der Küche steht und Fastfood ist einfacher zu vermeiden als unter der Woche.

In der Fastenzeit dürfen Frauen maximal 500 Kilokalorien und Männer maximal 600 Kilokalorien zu sich nehmen. Dies ist ausgesprochen wenig. Um dieses Ziel erreichen zu können, sollte die Ernährung an diesen Tagen ausschließlich aus Gemüse, Obst, Fisch und magerem Fleisch bestehen. Um den Tag einigermaßen gut überstehen zu können empfiehlt es sich viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Erlaubt sind nur Getränke ohne Kalorien, also Wasser und Tee. Von gesüßten Getränken wie Coca Cola Zero ist abzuraten, da die Süßstoffe das Hungergefühl antreiben können.

Bikinifigur-CoachingLesetipp: Unser Erfahrungsbericht zur HCG Diät

5 plus 2 Diät Rezepte an den sonstigen Tagen

In hochtrabenden Berichten wird davon gesprochen, dass man mit der 5:2 Diät an den restlichen 5 Tagen so viel essen kann wie man will. Das ist natürlich Unsinn. Auch hier gilt es auf die Ernährung zu achten, wenn man einen Abnehmerfolg haben möchte. Es dürfen maximal 2.000 Kilokalorien am Tag aufgenommen werden. Dies ist jedoch ein deutlich erträglicheres Ziel als an den beiden Fastentagen. Wer jedoch aktuell viel Zucker und Kohlenhydrate zu sich nimmt wird schnell merken, dass auch dies nicht leicht ist. Es empfiehlt sich weiterhin auf eine kohlenhydratarme Kost zu setzen, viel Gemüse zu essen und keine Kalorienbomben als Nachtisch zu verspeisen. Das Konzept ist jedoch, dass man sich an den Fastentagen auf die Tage darauf freuen kann, weshalb man nicht in Askese leben sollte.

Das Fasten hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit

Obwohl die meisten Menschen die 5 zu 2 Diät nutzen um Gewicht zu verlieren, ist dies nicht der einzige Vorteil. Ursprünglich wurde sie entwickelt um das Brustkrebsrisiko bei Frauen zu reduzieren. Angeblich hilft Fasten gegen Demenz, verschiedene Krebserkrankungen und Diabetes. Auch der Verdauungstrakt freut sich über die zeitweise geringe Nahrungsmittelaufnahme. Langzeitstudien dazu gibt es jedoch aktuell noch keine.



Nachteile der 5:2 Diät

Es ist nicht alles Gold was glänzt. Konkret ist zu bemängeln, dass bei einer so geringen Kalorienaufnahme nicht nur Fettreserven, sondern vor allem Muskeln abgebaut werden. Dies ist immer der Fall, wenn der Körper ein Kaloriendefizit hat. Durch eine hohe Eiweißzufuhr und sportliche Betätigung kann dem entgegengewirkt werden. In der 5:2 Diät ist davon jedoch nicht die Rede. Aus diesem Grund können wir sie nur empfehlen, wenn man sich dazu bewegt und ordentlich ins Schwitzen kommt. Ideal geeignet ist eine kostenlose 7-tätige Gymondo Probemitgliedschaft. Hier gibt es einige Kurse die auf Frauen die Abnehmen wollen zugeschnitten sind.

5 Plus 2 Diät Alternative
5 Plus 2 Diät Alternative

Wer gerne athletisch wäre und seine Muskeln trainieren will, sollte die Diät mit der Einnahme von einem guten Proteinpulver ergänzen und viel Sport treiben. Das Fitnessprogramm von Daniel Aminati erfreut sich aktuell großer Beliebtheit und ist mit Sicherheit einen Blick wert.

Ich wünsche erfolgreiches Abnehmen!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.