Bauchfett verlieren in wenigen einfachen Schritten

Alle träumen davon einen tollen und knackigen Körper zu haben. Straffe Haut, dezente Muskeln und kein Gramm Fett sind die Idealvorstellung vieler Menschen. Vor allem kurz vor dem Sommer ist eine attraktive Bikinifigur sehr begehrt, denn im Urlaub will man gut aussehen.

Häufig gibt es jedoch einige Problemstellen, die uns große Sorgen bereiten. Um mit ihnen fertig zu werden, nehmen wir enorme Anstrengungen auf uns, erreichen jedoch nicht das gewünschte Ergebnis. Oft finden wir uns anschließend mit der Situation ab und verdrängen unsere Wünsche. Das Leben ist jedoch zu kurz dafür und jeder sollte tun was in seiner Macht steht um glücklich zu werden. Ein attraktiver Körper gehört zum Wohlfühlen einfach dazu.

 

Weshalb Bauchfett verlieren so wichtig ist

Um voller Freude in den Spiegel gucken zu können ist ein flacher Bauch sehr wichtig. Hier setzt sich auf Grund unserer Genetik gerne das ein oder andere Fettpolster ab und lässt sich oft nur schwer bekämpfen. Wer das Bauchfett verlieren will muss aber zunächst verstehen, dass man den Körper nicht dazu zwingen kann. Eine lokale Fettverbrennung, also ein gezieltes Abnehmen am Bauch ist nicht möglich. Am Bauch Fett verlieren geht also immer mit einem ganzheitlichen Abnehmen einher.

Wer unter einem dicken Bauch leidet, muss mit einer Menge von negativen Faktoren leben. Sie beeinflussen uns im Alltag sehr und sind psychischer als auch physischer Natur.
Forscher haben herausgefunden, dass Bauchfett als Produzent verschiedener Signalstoffe in Erscheinung tritt. Diese sind für Herzinfarkte, Diabetes, Gefäßkrankheiten, Thrombose, Alzheimer und Krebs verantwortlich.

Viele Menschen haben Angst, dass sie nach dem Verlieren des Bauchfettes neue Klamotten kaufen müssen und in der Regel ist das auch zutreffend. Damit dies jedoch keine Ausrede für dich sein kann, haben wir hier die Möglichkeit für dich einen 200€ H&M Gutschein zu gewinnen!

Bauchfett reduzieren – abnehmen am Bauch

Stress beim abnehmen
Abnehmen am Bauch kann Stress verursachen

Neben diesen bedrohlichen Krankheiten, die meist erst im höheren Alter eintreten, ist man im Hier und Jetzt von einem großen psychischen Druck betroffen. Wer unbedingt Bauchfett verlieren will, denkt sehr häufig daran und steht unter Stress. Ständig überlegt man, was die anderen von einem halten, muss sich so kleiden, dass Fettpolster verdeckt sind und kann im Sommer das schöne Wetter nicht genießen, weil das Bauchfett nicht entblößt werden kann. Häufig erleidet das Selbstbewusstsein einen Knacks und zwischenmenschliche Beziehungen werden nachhaltig gestört. Wer sich selbst nicht attraktiv findet ist im Job und in der Liebe weniger erfolgreich als jene die sich selbst gerne anschauen. Selbst banale Tätigkeiten wie im Gemeinschaft essen können zur Qual werden. Ständig fühlt man sich in der Verantwortung kleinere Portionen zu verspeisen und hat das Gefühl, dass jeder Bissen von der Begleitung registriert und gezählt wird.

Bauchfett reduzieren und Gymondo 7 Tage kostenlos testen!

 

Ein sicherer Weg um Bauchfett zu verlieren

Wenn man nachhaltig Bauchfett verlieren will, führt kein Weg an einer Umstellung der Ernährung vorbei. Diese ist maßgeblich für unser Äußeres verantwortlich und hier kann man an einigen Schrauben drehen um dieses gezielt zu verändern. Übergewicht und Fettpolster sind eine bedrohliche Erscheinung unseres modernen Lebensstils. Durch die Wahl unserer Nahrungsmittel und deren Zubereitung nehmen wir viel zu viel Energie auf und geben unserem Körper keine andere Wahl als diese für uns zu speichern. Gleichzeitig geht unser Energieverbrauch auf Grund wenig körperlicher Aktivität zunehmend runter. Dies ist eine gefährliche Kombination.

Diese Ernährungsstrategie ist bestens geeignet, um einen schnellen Gewichtsverlust zu erzielen und dennoch ohne Hunger und Mangelerscheinungen zu leben.

Beim Bauchfett verlieren ist es wichtig, dass man bei der Ernährung darauf achtet, dass genügend Proteine aufgenommen werden. Diese unterstützen den Fettabbau im Körper und sorgen dafür, dass ein natürliches Muskelwachstum geschehen kann. Durch ausgebildete Muskeln wirkt die Haut straff und eine aufrechte Körperhaltung wird unterstützt, was den Bauch schlanker erscheinen lässt. Frauen die Bauchfett verlieren möchten haben häufig Angst vor Muskelwachstum, weil befürchten ihre weiblichen Züge einzubüßen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall.

 

Abnehmen am Bauch – wer das will sollte beim Verzehr von Kohlenhydraten darauf achten, dass zu Vollkornprodukten gegriffen wird. Diese enthalten deutlich mehr Ballaststoffe (etwa dreimal soviel wie herkömmliche Produkte), die Vitamine B1, B6 und E. Hinzu kommt eine lange Liste von gesunden Mineralstoffen. Vollkornprodukte helfen beim Bauchfett verlieren und beugen einigen Krankheiten vor.

Solltest du nicht ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu dir nehmen, ergibt es Sinn diese als Nahrungsergänzungsmittel zu dir zu nehmen.

Außerdem sollte man am besten bei jeder Mahlzeit Gemüse zu sich nehmen. Da es hauptsächlich aus Wasser besteht, deckt man einen Teil des Wasserhaushaltes und nimmt sehr wenige Kalorien auf. Des Weiteren enthalten sie viele sekundäre Pflanzenstoffe die für den Körper sehr wichtig sind.

Bauchfett reduzieren – „Mach dich krass“ von Daniel Aminati unterstützt dich dabei!

Wer am Bauch Fett verlieren will sollte bei der Wahl des Fleisches ebenfalls sorgfältig sein.

Proteinreiche Ernährung
Proteinreiche Ernährung

Geflügel ist fettarm und enthält große Mengen an Proteinen. Idealerweise wird das Fleisch auf einem Grill oder im Ofen zubereitet, nicht in einer Pfanne mit viel Fett. Fisch und sonstige Meeresfrüchte sind ebenfalls enorm wichtig, um dich mit verschiedenen Aminosäuren zu versorgen. Diese sind für deine Muskeln sehr wohltuend und lassen dich Fett am Bauch verlieren.

 

Um Bauchfett verlieren zu können musst du in Bewegung bleiben

Nun da du viele Informationen zu einer guten Ernährung bekommen hast ist es wichtig hervorzuheben, dass auch Bewegung ein wichtiger Faktor ist. Unser Körper ist seit etlichen Jahren daran gewöhnt für das Beschaffen von Nahrung viel Energie aufzubringen. Heutzutage genügt jedoch der Gang zum Kühlschrank und auch auf der Arbeit bewegen wir uns nur selten.

Da wir zeitlich eingespannt und nicht sonderlich flexibel sind, fällt es vielen Menschen schwer die Zeit für Sport zu finden und somit Bauchfett abnehmen zu können. Um lange Wege und somit zusätzlich benötigte Zeit zu vermeiden, sollten wir nach Wegen Ausschau halten uns Zuhause zu bewegen. Eine sehr gute Möglichkeit sind Fitnessprogramme wie Gymondo, wo aktuell eine einwöchige kostenfreie Probemitgliedschaft angeboten wird. Hier kann man unter vielen verschiedenen und abwechslungsreichen Sportprogrammen wählen, erhält diese sehr günstig und kann sie bequem von Zuhause aus erledigen. Dies hilft dir dabei dein Bauchfett loswerden zu können, ohne dich in den kalten Jahreszeit aus dem Haus quälen zu müssen.

 

Wer Bauchfett verlieren will muss also in der Freizeit aktiv werden

Auch geeignet sind Ausdauersportarten wie Schwimmen, Laufen, Radfahren, Rudern oder sonstiges. Hier kommt man ordentlich ins Schwitzen und sagt somit dem Bauchfett den Kampf an. Mindestens zweimal pro Woche sollte man sich eine Stunde Zeit für Sport nehmen um das Bauchfett loswerden zu können.

Wer dafür keine Zeit findet oder andere Prioritäten hat, muss sich überlegen wie er mehr Bewegung in den Alltag einbauen kann. Dies kann beispielsweise geschehen, indem man mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, öfters die Treppe nimmt und das Auto für kurze Strecken stehen lässt.
Während eines gemütlichen Fernsehabends kann man ebenfalls aktiv werden und somit die Zeit effektiv nutzen.

Was du von der Umstellung deiner Ernährung und Aktivität erwarten kannst

Der Mensch ist vom Grund auf faul und ändert dies nur, wenn er ein klares Ziel vor Augen hat und die Belohnung süß erscheint. Deshalb ist es wichtig, dass du dir dein Leben nach dem Bauchfett verlieren bildlich vorstellst. Falls du Probleme damit hast dich selbst zu motivieren, lege ich dir wärmstens das Günter Prinzip ans Herz.

Nachdem du deine Problemzone beseitigt hast, wirst du voller Stolz in den Spiegel gucken können und dich über dein neues Aussehen freuen. Die Menschen in deinem Umfeld werden darauf sehr positiv reagieren und du wirst beim anderen Geschlecht als deutlich attraktiver wahrgenommen. Das Abnehmen am Bauch ist ein Vorsatz, der sich deutlich auf dein Glück niederschlagen wird. Die Anerkennung deiner Freunde und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein ist dir gewiss.
Hinzu kommt, dass du dir selbst bewiesen hast, dass du eine solche Aufgabe bewältigen kannst, was dein Selbstbewusstsein steigern wird. Du wirst an Probleme in deinem Leben wesentlich ehrgeiziger herantreten und die Gewissheit haben, dass du sie meistern kannst.

Dass du dein Bauchfett verloren hast wird sich also nicht nur auf deinen Körper, sondern auch auf deinen Geist auswirken. Du übernimmst die Kontrolle darüber was du isst, wie du aussiehst und was du erreichen willst. Bist du bereit diese Veränderung zu durchleben? Dann melde dich jetzt kostenlos bei Gymondo an und teste das Angebot eine Woche lang!

12 comments

  1. Sehr schön geschriebener Artikel.

  2. Genialer Beitrag!

    Die Ernährung ist das A & O beim Abnehmen!
    Generell wird kalorienarme, enzymreiche, frische und möglichst naturbelassene Nahrung empfohlen.

    Ich bin der Meinung, dass man selbst OHNE Sport abnehmen kann, wenn sich an einen gesunden und strukturierten Abnehmplan haltet, man Stress vermeidet und täglich 7-8 Stunden Schlaf hat.

    Bin gespannt auf weitere wertvolle Beiträge!

  3. Na dann mal ran an den Speck. Mir diesen Tipps kann es jetzt losgehen. Merke erst die Ernährung umstellen und dann wenigstens 2x in der Woche min. eine Stunde Bewegung.

  4. Ernährung ist nicht nur für das Abnehmen so wichtig, sondern auch für ein gesundes Leben. So viele Krankheiten stehen in Verbindung mit falscher bzw. schlechter Ernährung. Es ist gar nicht so schwer die Ernährung umzustellen.

  5. Es gibt sehr spaßige Freizeitaktivitäten die einem dabei helfen abzunehmen ohne das man viel Anstrengung mitbekommt. Mit den Kindern Fußball spielen oder sonstiges. Abnehmen muss nicht immer eine Qual sein. 🙂

  6. Der Artikel ist wunderbar – wenn das alles so stimmen würde für jede Frau, einfach Klasse.

    Ich esse seit meiner Jugend salzfrei, gesunde Kost, da mein Bruder sehr krank war – habe aber seit mehr als 15 Jahren nur noch zugenommen.

    Sogar im Krankenhaus bei einer 0 Diät.

    Ich kann weder meine Nahrung umstellen, denn ich lebe schon gesund, noch auf weniger Nahrung, denn im Schnitt komme ich auf ca. 1200 Kalorien, was bestimmt nicht viel ist.
    Ich walke jeden Tag 1/2 Stunde bis 1 Stunde, mache Hanteltraining – aber der Bauchumfang wird nicht weniger.

    Ich freue mich, wenn andere mit diesen obigen Tipps abnehmen – aber sicherlich gibt es auch Frauen, die genau wie ich nicht damit abnehmen.

    Manchmal ist es er Streß, der einfach zu viel Cortisol im Körper aufstaut, da nützt auch die tollste Ernährung und Sport nichts.

    Trotzdem viel Spaß und Erfolg beim Abnehmen.

    • Hallo Christine,

      prinzipiell ist es so, dass jeder Mensch an Gewicht verliert, wenn man weniger Energie zu sich nimmt als man verbraucht. Einige Einzelfälle haben es auf Grund von Erkrankungen, der Genetik und einem unvorteilhaften Stoffwechsel jedoch schwerer als andere.

      • Wenn man durch ständige Diäten in jungen Jahren den Stoffwechsel „kaputt“ gemacht hat, dann ist es SEHR schwer, abzunehmen! Bei nur 1200 Kcal. – was im Grunde zu wenig ist – DARF gar nichts mehr eingespart werden, da sonst der sogenannte „Jojo-Effekt“ einsetzt, sowie man auch nur eine Kcal. mehr isst!
        Diäten sind absolut zu verhindern!!! Das müsste sich nun so langsam mal bei Allen, auch Ärzten, herum gesprochen haben!
        Ich weiß nun wirklich, wovon ich rede! Es gilt, VERNÜNFTIG zu essen, sich auch MAL kleine „Sünden“ zu erlauben und sich möglichst viel zu bewegen, im Alltag und 2mal pro Woche Krafttraining und Ausdauersport zu machen!
        gutes Gelingen an Alle, die es schwer haben!

  7. Der Beitrag hat das komplette Thema wirklich auf den Punkt gebracht! Meiner Meinung nach sollte jeder sehr auf seine Ernährung achten. Das ist nicht nur für eine schöne Bikinifigur essenttiel, sondern auch für ein gesundes vitales leben. Ich selber habe den schritt gewagt meine Ernährung umzustellen und kann davon nur profitieren. Ich habe meine Kalorien zurückgeschraubt und schon nach kurzer Zeit wird es wirklich sichtbar. Ich habe schon erste Fettpolster an meinem Bauch abgenommen.

    Ich kann nur sagen, der größte Schlüssel zum Abnehmen ist die ERNÄHRUNG

    In diesem Sinne wünsche ich viel spaß und Erfolg beim Abnehmen

  8. Toller Beitrag mit guten Tipps.
    Habe selbst auch die gleichen Erfahrungen gemacht. 🙂

    Abnehmen an bestimmten Stellen ist nun mal leider auf natürlichem Wege nicht möglich und muss als ganzes Projekt in Angriff genommen werden 🙂

    Wer sich dazu bereit erklärt seine Ernährung permanent umzustellen, wird auch den nachhaltigsten Erfolg erzielen, sei es beim abnehmen generell oder beim Gewicht halten.

    Gruss
    Flo 🙂

  9. Hi.

    Die Übungen für einen flachen Bauch zeigen schnell Wirkung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.