In einer Diät Frühstück machen – so geht’s

Wer auf Diät ist findet meist Freude an dem Zubereiten der oft neuen Speisen und auch das Einkaufen ist gar nicht so schlimm. Problematisch wird es jedoch beim Frühstück. Am frühen Morgen ist man müde und lustlos. Sich da lange in der Küche aufzuhalten fällt einem schwer und falls einige Zutaten fehlen hat man keine Zeit mehr in den Supermarkt zu fahren. Wenn der Tag jedoch bereits mit einem Verstoß gegen die Diät beginnt ist das ein schlechter Start. Damit du dennoch erfolgreich wirst haben wir dir ein paar Diät Frühstücksideen zusammengestellt.

 

Eier in verschiedenen Variationen

Eier sind ein ideales Diät FrühstückEier sind ein typisches Diät Frühstück. Sie sind relativ lange haltbar und in den meisten deutschen Haushalten stets vorhanden. Man kann sie schnell zubereiten, sie enthalten kaum Kohlenhydrate, sind also für eine Low Carb Diät geeignet und geben dem Körper viel Eiweiß. Zudem enthalten sie viele verschiedene Vitamine und Mineralien. Eier sind vielfältig zubereitbar.

Das Spiegelei

Hierfür braucht man eigentlich kein Rezept. Ei aufschlagen, mit etwas Fett in die Pfanne und braten lassen. Wer den Kern des Eigelb gerne flüssig haben möchte sollte es nicht zu lange drin lassen. Wer es gerne etwas trockener mag kann das Ei von beiden Seiten braten. Alternativ kann man zunächst Speck klein schneiden und anbraten, erst anschließend das Ei hinzugeben.

Das Rührei

Um ein Rührei zuzubereiten schlägst du einfach ein paar Eier auf (2-5) und gibst sie in eine Schüssel. Verrühre sie bis sich eine homogene Masse bildet. Gib etwas Milch hinzu. Fette anschließend die Pfanne ein und brate ein paar Zwiebel an. Aus folgenden Zutaten kannst du nun nach Belieben wählen:

•    Speck
•    Schnittlauch
•    Lachs
•    Tomate
•    Käse
•    Gemüse
•    ….

Anschließend das Ei in die Pfanne schütten und sobald es fest wird in Fetzen zerteilen.

Knäckebrot als gutes Diät FrühstückKnäckebrot enthält kaum Fett

Wer sich für eine Low Fat Diät entschieden hat, kann zum Frühstück mit ruhigem Gewissen Knäckebrot essen. Der Fettgehalt liegt bei mageren 1,3%. Als Aufschnitt sollte man Hühnchen- oder Putenbrust wählen. Wem das zu trocken ist kann das Brot mit Tomaten und Gurken garnieren. Mit Salz sollte man sparsam umgehen, da die meisten Menschen deutlich zuviel Salz zu sich nehmen und es den Körper aufschwemmt.

Diät Frühstück Müsli – große Vorsicht ist geboten

Müsli mag fast jeder gerne und irgendwie hat es den Ruf gesund zu sein. Wer sich jedoch einmal die Nährwertangaben auf den Verpackungen der Fertigmüslis ansieht wird schnell feststellen, dass hier sehr viel Zucker enthalten ist und es somit kein sinnvolles Diätfrühstück mehr sein kann. Dennoch sollte man Müsli nicht verteufeln. Es gibt ein paar Fertigmüslis die vertretbar sind, doch im Idealfall stellst du dir dein eigenes zusammen.

Empfehlenswert sind Haferflocken, getrocknete Früchte, Nüsse (naturbelassen) und Rosinen. Auch Dinkelflocken, Roggenflocken und Hirseflocken kannst du nach Belieben hinzugeben. Nimm nur Abstand von Weizen und Zuckerquellen. Ich mag es auch gerne wenn Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und ähnliches im Müsli sind. Das selbstgemachte Müsli hält sich problemlos eine Woche und somit hält sich der Aufwand in Grenzen.

Salat – ideales Diätfrühstück

Salat eignet sich gut als Frühstück bei DiätIn Deutschland und auch weltweit essen die Menschen viel zu wenig Salat. Da er ausgesprochen wenige Kalorien enthält und hauptsächlich aus Wasser besteht ist er bestens als Diätfrühstück geeignet. Die vielen sekundären Pflanzenstoffe helfen dem Körper dabei die aufgenommenen Nährstoffe zu verwerten und somit ist Salat für uns essentiell. Aus folgenden Zutaten kann man sich einen tollen Mix zusammenstellen. Tipp: Mach dir eine größere Portion und iss die Reste zum Mittagessen.

•    Verschiedene Salate (Eisbergsalat, Feldsalat, Römersalat, Kopfsalat, Ruclola,…)
•    Gemüse (Tomate, Gurke, Paprika, Möhre, Avocado, Radieschen, Zwiebel,…)
•    Kerne (Leinensamen, Kürbiskerne, Pinienkerne, Sonnenblumenkerne,…)
•    Nüsse (Walnuss, Pistazie, Paranuss, Mandel, Macadamia, Cashew,…)
•    Käse (Gouda, Schafskäse, Mozzarella, Parmesan,…)
•    Pilze (Champignons, Pfifferlinge, Steinpilze,…)
•    Tierische Produkte (Eier, Hähnchenbrust, Putenbrust, Thunhfisch, Rinderstreifen,…)

Aus all diesen Zutaten sollte man stets einen abwechslungsreichen und kalorienarmen Salat zum Frühstück und anderen Mahlzeiten zaubern können.

Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass man die Diätbemühungen nicht mit Füßen tritt, indem man ein sehr kalorienreiches Dressing verwendet. Essig/Öl mit etwas Salz, Pfeffer und nach Wahl etwas Senf und Kräuter sollten ausreichen. Hönig, Sahne und Zucker sollten vermieden werden. Gegen etwas Joghurt ist nichts einzuwenden.

 

Obst zum Frühstück

Wir essen außerdem viel zu wenig Obst und das Frühstück bietet die erste Gelegenheit dies zu ändern. Bei einer Paleo Diät ist es sehr beliebt auf Früchte zurückzugreifen. Man kann sie entweder Ein variationsreicher Obstsalat enthält sehr viele Vitamineeinzeln essen, oder einen leckeren Fruchtsalat machen. Diese Früchte eignen sich gut dazu:

•    Klassiker wie Banane, Orange, Apfel, Birne
•    Exoten wie Mango, Kaki, Ananas, Maracuja
•    Melonen, Sternfrucht, Trauben und Beeren

Wer einen Fruchtsalat zum Frühstück zubereitet sollte darauf achten, dass viele Rezepte den Einsatz von Honig, Zucker und Sahne empfehlen. Wenn man aber zu reifen Früchten greift ist der Fruchtsalat auch ohne süß genug. Es empfiehlt sich jedoch einen Spritzer Zitronensaft hinzu zu geben, das die Früchte aufgeschnitten nicht braun werden.

Ein Shake – das wohl beste Diät Frühstück

Wer viel trainiert und auf Muskelwachstum aus ist, braucht viele Proteine – vor allem am frühen Morgen. Ein Shake ist hier eine gute Möglichkeit die leeren Eiweißdepots wieder aufzufüllen und somit für einen guten Start in den Tag zu sorgen. Gib etwas Magerquark, Milch oder Joghurt, Nüsse, ein gutes Eiweißpulver und Früchte in den Mixer und schon hast du ein gutes Diätfrühstück zubereitet.

Eiweißpulver

 

Ein leckerer Smoothie zum wach werden

Smoothie zum FrühstückSmoothies sind aktuell sowas von im Trend – da muss auch ich sie erwähnen. Mit einigen Früchten, Gemüsesorten und einem Smoothiemaker lassen sich viele tolle Getränke machen, die dich mit Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen versorgen. Füge etwas Wasser, Milch oder Eis hinzu, um eine angenehme Konsistenz zu erreichen.

Diätdrinks

Es gibt unzählige Diätdrinks auf dem Markt. Die meisten von ihnen haben ihre Daseinsberechtigung wenn man sie richtig anwendet. Häufig werden sie als Wundermittel angepriesen, was natürlich Quatsch ist. Wenn man mit ihnen jedoch gezielt einzelne Mahlzeiten ersetzt können sie dabei helfen die aufgenommene Kalorienmenge zu reduzieren, ohne dass es dem Körper an Nährstoffen mangelt. Ich habe die bekanntesten getestet und alles dokumentiert. Hier geht es zu den Erfahrungsberichten:
•    Amapur Erfahrungsbericht
•    Yokebe Erfahrungsbericht
•    Almased Erfahrungsbericht
•    Athletic Greens Erfahrungsbericht

Sushi zum Frühstück

Ich weiß dass das etwas merkwürdig klingt. Als ich jedoch vor zwei Jahren in Hongkong war, habe ich gelernt Sushi als Diätfrühstück sehr zu lieben. Dort gibt es in nahezu jedem Supermarkt Sushi und da es immer frisch zubereitet wird kann man es zum Abend hin sehr günstig kaufen. Wir haben uns so damit zugedeckt, dass wir am nächsten Morgen noch einiges übrig hatten. Damit es nicht schlecht wird bestand unser Frühstück also aus Sushi und es hat wirklich hervorragend geschmeckt. Viele Proteine, Omega-3 Fettsäuren, kaum Fett und wenige Kalorien – was will man mehr? In Deutschland ist Sushi leider verhältnismäßig teuer, für einen Normalverdiener also wahrscheinlich keine tägliche Option.

Habe ich ein gutes Diätfrühstück auf meiner Liste vergessen? Falls ja hinterlass mir doch bitte einen Kommentar, damit ich deinen Vorschlag einfügen kann!