Shred Diät Erfahrungen – ein neuer Trend?

Mit der Shred Diät Gewicht verlierenEs scheint beinahe so, als würde jeden Tag eine neue Diät erfunden werden, die uns auf magische Art und Weise eine Topfigur beschert. Der neueste Trend scheint die Shred Diät zu sein.

Wie so häufig kommt sie aus den USA und hat viele prominente Anhänger und Fans. Shred heißt soviel wie „zerschreddert“, oder „zerkleinert“ und wer „shredded“ ist, hat eine sehr definierte Figur mit einem geringen Körperanteil. Genau dies ist das Ziel der Shred Diät.

Wer hat die Shred Diät erfunden?

Der geistige Vater der Shred Diät heißt Dr. Ian K. Smith und könnte gefragter kaum sein. Präsident Barack Obama holte ihn selbst in den nationalen Gesundheitsrat. Er besuchte die wohl renommierteste Universität der Welt – Harvard – und studierte dort Medizin. Mittlerweile ist er Autor der New York Times, Newsweek und Men’s Health. Er verfasste das Buch SHRED – Die Erfolgsdiät ohne Hungern: 6 Wochen, 2 Kleidergrößen, 1 Sensation und fand in den USA ein riesiges Publikum, welches von seiner Diät begeistert ist.

So sieht der Shred Diät Plan aus

Wer die Shred Diät praktiziert, lebt nach einem strengen Plan. Es wird einem genau vorgegeben, wie viele Mahlzeiten man zu essen hat. Pro Tag ist es nur erlaubt 1.400 Kilokalorien zu sich zu nehmen, was für manche Menschen ausgesprochen wenig sein kann. Diese Kalorien werden auf täglich 4 Hauptmahlzeiten, 7 Minimahlzeiten und 3 Snacks verteilt. Es wird zudem exakt geregelt, wie groß die Abstände zwischen den Mahlzeiten sind. Gegessen wird also nach Stoppuhr.

Die Shred Diät wählt diesen Ansatz, da dadurch erreicht werden soll, dass der Blutzuckerspiegel auf einem konstant niedrigen Niveau gehalten wird. Dadurch wird weniger Fett gespeichert und es kommt kein Heißhunger auf. Die Shred Diät Rezepte enthalten größtenteils Gemüse und Obst, Vollkornprodukte, sowie mageres Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte. Geht der Tag zur Neige, sind Kohlenhydrate tabu.

 

Shred Diät Erfarungen – was ist davon zu halten?

Im Internet gehen die Shred Diät Erfahrungen teilweise sehr auseinander. Während mancherorts davon berichtet wird, dass die Kilos nur so purzeln, sind andere frustriert und kommen gar nicht Bei jeder Diät muss man auf die Ernährung achtendamit zurecht.

Schön ist, dass im Buch viele verschiedene Shred Diät Rezepte präsentiert werden. Diese sind einigermaßen abwechslungsreich und schmecken ganz gut. Die Ernährung ist nicht so einseitig wie bei der Apfel Diät und man nimmt viele verschiedene Vitamine und Mineralien auf. Zudem wird darauf hingewiesen, dass eine gute Ernährung nur die halbe Miete ist. Das Ziel kann jedoch nur in Kombination mit einem durchdachten Sportprogramm bewältigt werden.

Jetzt Gymondo 7 Tage kostenfrei testen

Was negativ auffällt ist, dass sie nicht auf den jeweiligen Menschen zugeschnitten ist. Während 1.400 Kilokalorien für eine schlanke Frau gerade noch im erträglichen Bereich sein könnten, ist dies für Menschen die einen höheren Grundumsatz haben in jedem Fall zu wenig. Zudem ist die Shred Diät nur auf einen Zeitraum von sechs Wochen ausgelegt. Wird sie länger durchgeführt, könnte es auf Grund der sehr geringen Nahrungszufuhr zu starken Mangelerscheinungen kommen, weshalb Vorsicht geboten ist. Zudem sind die gelieferten Informationen zum begleitenden Sportprogramm nicht sonderlich ausführlich und lassen einige Fragen offen.

Wer so viele Mahlzeiten am Tag kochen und vorbereiten muss, findet kaum noch Zeit sich um andere Dinge zu kümmern. Dies mag zwar für einen Star mit seinen Bediensteten realistisch sein, doch für eine berufstätige Person ist es ausgesprochen umständlich sich nach der Shred Diät zu ernähren. Zudem sind die Lebensmittel auf dem Speiseplan nicht unbedingt typische Kost für einen Europäer und in hiesigen Supermärkten teilweise recht teuer.

Welche Alternativen zur Shred Diät gibt es?

Auf Grund unserer Shred Diät Erfahrung können wir dir von diesem Programm abraten, wenn du nicht sehr viel Zeit mit dem Kochen und Essen verbringen möchtest und dein Geldbeutel keine großen Sprünge erlaubt. Falls du zudem nicht schon eine sehr schlanke Figur mit wenigen Muskeln hast, ist eine Energiezufuhr von nur 1.400 Kilokalorien am Tag viel zu wenig und wird den gefürchteten Jojo-Effekt auslösen.

Wer nach einer Diät Ausschau hält sollte immer bedenken, dass Sport und Ernährung eine Symbiose bilden und auf die jeweilige Person abgestimmt sein müssen. Kein Mensch gleicht dem anderen.

Prinzipiell ist das Sport- und Ernährungsprogramm von Sophia Thiel für Frauen sehr empfehlenswert. Sie selbst war lange Zeit übergewichtig und hat mit Hilfe guter Trainer und Selbsttests geschafft, ihren Lebensstil langfristig zu wandeln und dies vermittelt sie auch in ihrem Programm. Der langfristige Gedanke und die sinnvolle Kombination aus Sport, Spaß und Ernährung hat mich überzeugt.

Als Mann sind die ästhetischen Wünsche meist anders und hier sind mehr Muskeln gefragt. Wer athletisch aussehen möchte muss sich vorher bewusst sein, dass dies nur durch ein anstrengendes und straffes Sportprogramm erreicht werden kann. Wer bereit ist jede Woche alles zu geben, findet im Fitnessprogramm von Daniel Aminati viel Motivation und Anregung. Er begleitet dich durch viele verschiedene Fitnessübungen und macht diese so vor, dass jeder sie gut nachmachen kann. Zudem gibt es viel Input zur richtigen Ernährung. Sei jedoch gewarnt: Das ist nichts für Couchpotatoes und hat mit Abnehmen im Schlaf wenig zutun.



Merken