Die Glyx Diät – auch etwas für dich?

Kann die Glyx Diät beim Abnehmen helfen?
Kann die Glyx Diät beim Abnehmen helfen?

Das ein oder andere Pfund dauerhaft zu verlieren ist der Traum vieler Menschen. Doch wie gelingt es am besten? In den meisten Frauenzeitschriften wird in jeder Ausgabe eine andere Diät gehyped und als Wunder verkauft. “Doch welche Diät ist für mich perfekt geeignet?”, fragst du dich? Dann solltest du hier unbedingt weiterlesen. In diesem Text möchte ich dir nämlich die Glyx Diät ausführlich vorstellen. So erfährst du ob sie für dich geeignet ist oder ob du lieber eine andere Methode zum Abnehmen wählen solltest.

 

Was ist die Glyx Diät?

Der Name Glyx Diät stammt ursprünglich von der Ökotrophologin (Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin) Marion Charlotte Grillparzer, die auch als Journalistin und Autorin arbeitet und unter anderem für Zeitschriften wie den Stern, die Bunte, Freundin, Donna oder Elle schreibt. Seit 1999 veröffentlichte sie im Gräfe und Unzer Verlag außerdem dutzende Ratgeber, darunter auch 2003 ihr Buch zur Glyx Diät, welches genau wie diverse Nachfolger später (z.B. das Glyx Diät Kochbuch) zum Bestseller wurde. Mittlerweile wurden über eine Million Exemplare von “GLYX-Diät. Abnehmen mit Glücks-Gefühl” verkauft.

Das Prinzip der Glyx Diät besagt, dass man sich während der Diät hauptsächlich von Lebensmitteln mit einem niedrigen glykämischen Index, kurz GI, ernähren sollte. Hier zählt man also keine Kalorien oder muss besonders auf Fette, Zucker oder Eiweiße achten, sondern es geht vor allem darum nicht zu viele Speisen mit hohem “Glyx” zu verzehren.

Doch was ist der glykämische Index überhaupt?

Zucker lässt deinen glykämischen Index steigen. Das will die Glyx Diöt verhindern
Zucker lässt deinen glykämischen Index steigen. Das will die Glyx Diät vermeiden.

Kurz gesagt ist er ein Wert, der die Blutzuckerreaktion nach einer Mahlzeit beschreibt. D.h. isst du beispielsweise ein zuckriges Gebäckstück, so schnellt dein Blutzuckerwert rasch in die Höhe, der Körper schüttet Insulin aus um den Blutzucker wieder zu senken und man bekommt schneller wieder Hunger. Jeder von uns kennt dies besonders von den bekannten Fast Food Ketten: Man isst ein sehr kalorienhaltiges Burgermenü, hat aber nach kurzer Zeit schon wieder Appetit auf weitere Nahrung. Isst man hingegen Lebensmittel mit einem niedrigem glykämischen Index, so steigt der Blutzuckerwert nur langsam an, es wird weniger Insulin ausgeschüttet und der Blutzuckerwert senkt sich daher auch wieder langsamer ab, d.h. man fühlt sich länger gesättigt. In der Glyx Diät wird also allen Lebensmitteln ein Glyx Wert zugeordnet. Der höchste Glyx ist hierbei 100, dieser wird bei reinem Traubenzucker erreicht. Weißbrot kommt beispielsweise auf einen Glyx von 70 und ist daher auch nicht gut dazu geeignet ständig auf dem Speiseplan zu stehen. Lebensmittel mit einem Glyx Wert zwischen 55 und 70 (z.B. Vollkornbrot oder Apfelsaft) zählen zur “Mittelklasse”. Als besonders gut gelten in der Glyx Diät Lebensmittel, deren Glyx Wert unter 55 liegt. Hierzu zählen Milch, Joghurt, Nudeln und viele Arten von Obst und Gemüse. Ziel der Glyx Diät ist es natürlich möglichst wenige Lebensmittel mit einem hohen Glyx Wert zu sich zu nehmen und so an Gewicht zu verlieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten ernährt man sich bei der Glyx Diät ausgewogen und gesund, muss nicht hungern oder auf bestimmte Lebensmittel ganz verzichten.

Für wen ist die Glyx Diät geeignet?

Die Glyx Diät ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet, die abnehmen wollen ohne dabei hungern oder Mangelernährung in Kauf nehmen zu müssen. Eigentlich handelt es sich bei der Glyx Diät aus meiner Sicht auch überhaupt nicht um eine klassische Diät, sondern vielmehr um eine Ernährungsumstellung auf gesunde Nahrung, die dabei hilft Gewicht zu verlieren. Man kann also auch dauerhaft nach dem Glyx Prinzip leben und riskiert nicht nach wenigen Wochen seine Gesundheit, wie es bei anderen Diäten, die auf eine stark kalorienreduzierte und eingeschränkte Ernährung setzen, der Fall sein kann. Da man bei der Glyx Diät eigentlich “nur” seine Ernährung auf “gesund” umstellt, darf man auf der Waage natürlich auch keine kurzfristigen Wunder erwarten: “10 Kilogramm in zwei Wochen” und ähnliche Ergebnisse, die andere Diäten versprechen, braucht man hier nicht zu erwarten. Ich sehe die Glyx Diät daher, wie erwähnt, eher als Ernährungsumstellung für Übergewichtige an, die zwar langsame aber dafür dauerhafte Erfolge verspricht.

Sollte die Glyx Diät nicht das richtige für dich sein, solltest du dir die HCG Diät anschauen.

Der Glyx Diät Plan

Einen richtigen “Plan”, im Sinne von “An Tag 1 zum Frühstück darfst du genau zwei Eier und eine Tomate essen, zum Abendbrot an Tag 1 dies und das” gibt es bei der Glyx Diät nicht. Laut Marion Charlotte Grillparzer brauchen wir zum erfolgreichen Abnehmen vor allem täglich mindestens “eine halbe Stunde Bewegung, Tricks, wie man Stress begegnet, viel Eiweiß, die richtigen Fette, ausreichend Vitalstoffe, jede Menge Genuss” und man muss “satt und fröhlich” sein. Dennoch wird empfohlen die Glyx Diät erst einmal mit zwei “Fatburner-Suppentagen” zu starten, die den Körper entschlacken und als erste Motivation dienen sollen. Laut Grillparzer ist es aber ebenso in Ordnung wenn man nur einen “Fatburner-Suppentag” oder auch drei macht. Strenge Regeln gibt es bei der Glyx Diät, wie erwähnt, eben nicht. Im Grunde sollte man zuerst einfach seinen eigenen Körper etwas besser kennenlernen und Wissen über gesunde Ernährung erlangen, dann kann man mit den genannten “Fatburner-Suppentagen” beginnen sowie das im Buch erklärte “Fatburner-Bewegungsprogramm” und das “Anti-Stress-Programm” in den Alltag integrieren. Die Ernährung “bastelt” man sich aus im Buch empfohlenen Lebensmitteln mit den passenden Glyx Werten zusammen.

Als “Hitliste der Schlankmacher” führt Marion Grillparzer übrigens Lebensmittel wie Fisch, Hühner- oder Putenbrust, Tofu, Hüttenkäse oder Nüsse und Samen auf. Als “böse” gelten Transfette o.ä.. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich an dieser Stelle nicht konkreter werden kann – schließlich stammen alle Infos aus dem Buch “GLYX-Diät. Abnehmen mit Glücks-Gefühl” und die Autorin wäre sicher nicht erfreut wenn ich all ihr Wissen und ihr Konzept aus dem Buch einfach so hier im Internet veröffentliche.

Was ich aber definitiv verraten darf und was du auch als wichtige Entscheidungshilfe bei der Frage “Sollte ich die Glyx Diät machen?” brauchst, ist die Information, dass es sich bei dem Glyx Diät Buch um einen echten Lebensratgeber handelt! Dies ist vermutlich auch der Grund warum es sich bisher so stark verkauft hat. Statt einer Diät bekommst du von Marion Grillparzer hier quasi einen ganzen Lebensentwurf geliefert, der dir zeigt wie du deine Ernährung umkrempeltst und aktiver wirst. Ziel ist es, dass du glücklich wirst und dabei auch noch Pfunde verlierst. Das Buch ist sympathisch geschrieben und vermittelt generell, auch abseits des Glyx-Prinzips, viel wertvolles Wissen über gesunde Ernährung.

Glyx Diät Erfahrungen

Da die Glyx Diät schon recht lange existiert gibt es natürlich auch schon viele Menschen, die Erfahrungen mit ihr sammeln konnten. Die Glyx Diät Erfahrungen fallen dabei meist positiv aus: Da die Glyx Diät weniger eine echte Diät als vielmehr eine langfristige Umstellung auf gesunde Ernährung ist und einem das Buch, wie erwähnt, sehr viel Wissen über eine ausgewogene Ernährung liefert, lernt man dank ihr wie man gesund lebt und nimmt somit “nebenbei” auch noch ab. Es gibt Erfahrungsberichte von stark übergewichtigen Frauen, die ihr Gewicht mit der Glyx Diät halbieren konnten genauso wie Menschen, die davon berichten, dass sie mittels der Glyx Diät nicht nur abnehmen konnten, sondern tatsächlich nun auch glücklicher als zuvor sind. Eine Studie der Tufts University in den USA zeigte, dass Menschen, die die Glyx Diät absolvierten, in einem halben Jahr durchschnittlich 10,4 Prozent abnahmen. Das Prinzip funktioniert also – man kann mit der Glyx Diät definitiv abnehmen, dennoch gibt es auch Nachteile bei der Glyx Diät: Das Prinzip des glykämischen Index zur Beurteilung von Lebensmitteln um damit abzunehmen ist unter Wissenschaftlern umstritten. So kann sich der GI beispielsweise je nach Zubereitungsart der Lebensmittel ändern und auch der Stoffwechsel jedes Menschen ist unterschiedlich. Daher ist noch nicht ganz klar ob man bei der Glyx Diät nun wirklich wegen der GI Werte abnimmt oder weil man sich generell gesund und ausgewogen ernährt.

Fazit

Abnehmen mit der Glyx Diät ist definitiv möglich, allerdings stehen hier die langfristige Abnahme und das Lebensglück im Mittelpunkt. Musst du nur schnell ein paar Pfunde abspecken um im Urlaub im Bikini gut auszusehen, so ist die Glyx Diät vermutlich nichts für dich, weil sie eben keine “Turbo-Abnahme” ermöglicht. Vielmehr solltest du die Glyx Diät als Lebensratgeber sehen, der dir im Alltag zur Seite steht und dich mit allen Infos versorgt, die du brauchst um langfristig abzunehmen und dein Gewicht zu halten. Das Buch geht auf Ursachen ein (“Was macht uns dick?”) und verpasst dir das richtige Mindset um erfolgreich abzunehmen. Wenn du abnehmen und dabei viel über gesunde Ernährung und ein gesundes Leben generell lernen möchtest, so lohnt es sich für dich sicher die Glyx Diät zu absolvieren, wenn du dich hingegen schon sehr gut mit Nährstoffen, Vitaminen, guten und bösen Fetten usw. auskennst, so wird dir das Buch vermutlich keine neuen Erkenntnisse liefern. Im Endeffekt ist es nämlich ein Ratgeber für einen gesunden Lebensstil, der dir diesen vermitteln soll.

Alle Infos zum Buch findest du hier ->

Merken

Merken

Komm in unsere Facebook Gruppe!

Werde Teil der Community und tausche dich mit Gleichgesinnten über Fitness, Abnehmen & gesunde Ernährung aus!

x