Gymnastikball – das Allroundgerät für deine Traumfigur

Gymnastikball für einen knackigen PoMit einem Gymnastikball zur Traumfigur!

Gehörst du auch zu der Sorte Mensch, denen ihre Gesundheit sehr wichtig ist? Prima, denn dann ist das Thema Gymnastikball genau richtig für dich. Gerade was deine Physis anbelangt, gibt es kaum einen besseren Weg als den Gymnastikball in dein Training zu integrieren.

Mit der Physis ist allgemein gemeint, dass du die richtige Balance für deinen Körper findest. Auch die allgemeine Körperhaltung spielt eine wichtige Rolle. Genau hier setzt ein Gymnastikball an und vermeidet langfristige Rückenprobleme oder einen Buckel. Zudem ist er ein wunderbares Trainingsgerät, um deine Tiefenmuskulatur zu stärken. Dank ihr bekommst du straffe Muskeln und eine selbstbewusste Körperhaltung. Welche Frau will das nicht?

Du merkst, es gibt einige Gründe, weswegen wir den Gymnastikball einmal näher unter die Lupe nehmen sollten! Und es folgen noch weitere…

Was ist ein Gymnastikball?

Ein Gymnastikball ist eigentlich nur ein großer, mit Luft gefüllter Ball. Das Material aus dem der Ball besteht, ist ein stark dehnbarer Kunststoff, welcher es zulässt, dass die Oberfläche bei der Einwirkung von Gewicht nachgibt.

Du kennst es mit Sicherheit: Wenn du dich hinsetzt gibt der Ball insofern nach, dass er sich als perfekte Sitzunterlage erweist.

Und genau das macht den Gymnastikball so interessant. Dank der hohen Flexibilität bringt er unseren Körper immer in die richtige Haltung, in welcher wir unseren Schwerpunkt optimal finden und fixieren können.

Die Vorteile eines Gymnastikballs

Gymnastikbälle bedeutet, dass du ein ganz individuelles Training absolvieren kannst. Er passt sich exakt deinen Bedürfnissen an und gibt keinen strickten Bewegungsablauf wie etwa andere Trainingsgeräte vor. Daher kannst du mithilfe des Balls punktuell deine Schwächen bearbeiten, ohne unnatürliche und schädliche Bewegungen machen zu müssen. Dies ist nämlich bei fixierten Trainingsgeräten der Fall. Nur sehr selten haben wir hier einen optimalen Bewegungsablauf, um die Gelenke zu schonen und die Muskeln genau zu treffen. Dies wissen auch die Fitnesscoaches von Schlankr und Programm 21, weshalb sie den Kauf eines Gymnastikballes empfehlen.

Mit einem Gymnastikball kannst du ein Sixpack trainierenDank der Beschaffenheit des Gymnastikballs, wirst du deinen Körper also sehr schonend trainieren können.

Dir ist es möglich, mehr Körperkontrolle zu erlangen und ganz besonders die Spannung im Torso zu verbessern. Das heißt, dass dein Bauch und dein unterer Rücken exzellent gefordert werden. Diese beiden Muskelgegenspieler sind dafür verantwortlich, dass du eine gerade Haltung hast.

Und ist der Bauch gut trainiert, sieht er einfach nur sexy aus…

Des Weiteren kannst du deine Balance trainieren. In dem Moment, in welchem du dein Körpergewicht auf den Ball setzt, gibt dieser nach. Das musst du passiv oder aktiv ausgleichen, um nicht aus der Balance zu kommen.

Auch, wenn du Rückenprobleme haben solltest, ist der Gymnastikball das ideale Trainingsgerät für dich. Durch die Rundung schmiegt er sich schonend an die Bandscheiben an und provoziert eine leichte Krümmung in die entgegengesetzte Richtung. Dadurch entspannt sich deine gesamte Wirkbelsäule und du erlangst mehr Flexibilität in deinen Bewegungen.

Du wirst die Veränderung zwar nicht direkt nach den ersten Einheiten für lange Zeit spüren, doch wenn du konstant dran bleibst, wirst du merken, wie sich dein Körper immer „leichter“ anfühlt. Wenn du extrem verspannt bist, wird sich auch schon die erste Einheit wie eine kleine Massage anfühlen.

Alle Vorteile werden durch das geringe Verletzungsrisiko abgerundet. Es gibt viele Übungen und viele Muskelgruppen, die durch den Gymnastikball gezielt angesprochen werden können, die wir im normalen Training nicht erreichen können. Trotzdem ist es (fast) unmöglich, sich zu verletzen, da das Gerät durch die flexible Anpassung das Risiko einer plötzlichen, harten Bewegung senkt. Sollte es du einem Ausbruch kommen, federst du bloß ab.

Für wen ist ein Gymnastikball geeignet?

Für wen dieses Gerät geeignet ist? Eigentlich für jeden! Jeder profitiert von der wunderbaren Wirkung und kann eine gesundheitliche Verbesserung herbeiführen.

Ganz besonders, wenn du Rückenprobleme oder Schwierigkeiten hast, dein Gleichgewicht zu finden, kann der Ball Wunder wirken.

Doch nicht nur für Sportler ist er unglaublich interessant, sondern auch für die „Sitzexperten“ unter uns. Wer viel sitzt, etwa aus beruflichen Gründen, kann den Gymnastikball auch als Sitzball verwenden, um Gelenke und Haltung zu schonen.

Ist ein Sitzball Büro tauglich?

Auf jeden Fall! Achte hierbei stets auf die richtige sitzball größe, damit du auch wirklich über den Schreibtisch schauen kannst. Ansonsten fördert ein Sitzball sogar deine Konzentration, da du keinen gemütlichen Sessel unter deinen 4 Buchstaben hast, der dich zum Nickerchen einlädt.

Doch Vorsicht! Studien haben belegt, dass ein dauerhaftes Sitzen auf dem Sitzball ebenfalls zu Schäden führen kann. Abwechslung ist hier das Stichwort. Damit dein Büroalltag gesund bleibt, wechsle am besten immer wieder zwischen Sitzball und Stuhl und benutze den Sitzball nicht länger als 30 Minuten am Stück. Außerdem ist es ratsam, immer mal wieder aufzustehen, ein paar Schritte zu gehen und sich ordentlich zu strecken.

Kurzum: Das bringen dir Gymnastikball Übungen:

  • Sie stärken deine Tiefenmuskulatur!
  • Sie passen sich exakt an deine körperliche Beschaffenheit an!
  • Sie fördern Stabilität und Haltung!
  • Sie trainieren dein Gleichgewicht!
  • Du hast ein extrem niedriges Verletzungsrisiko!
  • Du bestimmt alles: Trainingsintensität, Belastung, Bewegungsabläufe, Haltung – dadurch wird immer dein natürliches Bewegungsmuster geschult und gestärkt.
  • Sie machen Spaß!

Worauf muss man achten? Gymnastikball aufpumpen usw.

Da der Gymnastikball ein recht großes Trainingsgerät ist, gibt es im Vorfeld einige Dinge zu beachten, bevor du dich ans Training machst. So solltest du immer ausreichend Platz zur Verfügung haben und keine Gegenstände in der Nähe haben, die schnell kaputt gehen könnten.

Zudem sollte der Fußboden sauber sein. Kleine und spitze Gegenstände könnten an der Oberfläche reiben und einen Materialverschleiß provozieren. Sind große spitze Gegenstände auf dem Boden, kann der Ball sogar platzen.

Dass du den Gymnastikball aufpumpen musst, sollte ohnehin klar sein. Der Ball sollte ein gewisses Maß an Widerstand haben und trotzdem bei Belastung nachgeben. Den richtigen Luftdruck kannst du nach eigenem Ermessen abschätzen.

Arbeite dich langsam an die neue Belastung heran

Wenn du noch nie zuvor mit einem Gymnastikball Übungen gemacht hast, raten wir dir eine langsame Herangehensweise. Zwar ist das Verletzungsrisiko gering, dennoch sind die Bewegungsabläufe ungewohnt. Manche Übungen könnten dir am Anfang die Orientierung nehmen.

Gymnastikball Übungen für AnfängerAls Anfänger kannst du daher besonders gut mit Übungen beginnen, bei denen du mit den Füßen den Kontakt zum Boden wahrst. Fehlt dir die Stabilität, so kannst du den Ball an die Wand lehnen. Auf diese Weise gewöhnst du dich an die Art der Belastung.

Sobald du etwas fortgeschritten bist, kannst du die Anforderungen etwas erhöhen und Übungen, bei denen die Füße auf den Gymnastikball stehen, machen. Wird auch das zu einfach, so probiere, deine Balance einbeinig zu halten. Auch die Hinzunahme von Hanteln oder Sportbänder werden mit der besseren Stabilität interessant.

TIpp: Ein Gymnastikband ist eine ideale Ergänzung und hilft beim Oberkörpertraining!

Die Gymnastikball Größe

Um die richtige Gymnastikball Größe zu kaufen, gehen wir nach deiner Körpergröße. Zwar ist es nicht allzu wichtig, dass du einen Ball benutzt, der zu 100% für deine Größe geschaffen ist, doch je genauer, desto besser.

Es gibt auf dem Markt 6 Gymnastikball Größen, die sich durch den Durchmesser definieren:

  • 45 cm: Körpergröße bis 140 cm
  • 55 cm: Körpergröße von 141-154 cm
  • 65 cm: Körpergröße von 155-175 cm
  • 75 cm: Körpergröße von 176-185 cm
  • 85 cm: Körpergröße von 186-200 cm
  • 95 cm: Körpergröße von 201-215 cm

Wenn du dir ohnehin einen Gymnastikball kaufen möchtest, kannst du dich an dieser Größentabelle orientieren. Brauchst du einen Ball für mehrere Personen, von denen alle eine verschiedene Größe haben, ist der Gymnastikball 65 cm das ideale Mittelmaß.

Wo kann ich einen Gymnastikball kaufen?

Jeder Sportfachhandel hat Gymnastikbälle im Sortiment. Möchtest du jedoch ein wenig Zeit sparen, kannst du bei Amazon vorbeischauen. Dort gibt es viele Hersteller und viele Modelle mit verschiedenen Preisklassen. Natürlich sind auch alle möglichen Gymnastikball Größen auf einen „Klick“ vorhanden.

Welcher Preis ist akzeptabel?

Bevor du dich über das Ohr hauen lässt und ein viel zu teures Modell kaufst, wollen wir dich vorwarnen. Da das Material in den aller meisten Fällen immer gleich ist, machen sich die Preisunterschiede lediglich durch den Hersteller, das Design oder durch die Größe bemerkbar.

Ausschließlich die billigsten Gymnastikbälle, die man bereits ab 5€ bekommen kann, sind so schlecht verarbeitet, dass du davon lieber die Finger lassen solltest.

Wir empfehlen dir ungefähr 20€ einzuplanen. Je nach deinem optischen Geschmack können noch einmal bis zu 5€ hinzukommen – mehr müssen es aber wirklich nicht sein.

Gymnastikball »Pluto« inklusive Ballschale / Robuster Sitzball und Fitnessball / 55 cm / blau
  • MARKENQUALITÄT: Der Fitnessball »Pluto« ist ein hochwertiges Markenprodukt von #DoYourFitness....
  • VORTEILE: Der Fitnessball »Pluto« ist vielseitig einsetzbar. Er ist hervorragend als Gymnastikball...
  • PFLEGE & AUFBEWAHRUNG: Unsere Gymnastikbälle sind pflegeleicht. Einfach mit einem feuchten Tuch...

Sale
Gymnastikball »Orion« / Robuster Sitzball und Fitnessball von 55cm 65cm 75cm & 85cm inklusive Ballpumpe! / 75 cm / sonnengelb
  • GYMNASTIKBALL: Unser #DoYourFitness Gymnastikball "Orion" ist das ideale Fitness-Zubehör für...
  • EINSATZMÖGLICHKEITEN: Unser Fitnessball kann in vielen Bereichen des Sports und täglichen Lebens...
  • ABMESSUNGEN: Beim Kauf eines Fitnessballs / Büroballs ist vor allem dessen Größe bzw. der...

Die besten Gymnastikball Übungen (Anfänger und Fortgeschrittene)

Gymnastikball Übung #1: Drip Down (Anfänger und Fortgeschrittene)

Bei dieser Übung trainierst du gezielt deine Bauchmuskeln und lernst, deine Balance in der Körpermitte zu halten. Außerdem förderst du deine Mobilität im Rücken, indem du dich in über den Ball nach hinten streckst.

  1. Setze aufrecht an den Rand des Balls, sodass dein unterer Rücken die Oberfläche berührt.
  2. Spanne deine Bauchmuskeln an und ziehe deine Schultern zurück.
  3. Strecke deine Arme nach oben und berühre deine Hände.
  4. Nun streckst du dich aus dieser Haltung heraus nach unten und hältst die Spannung im Bauch, bis du mit dem kompletten Rücken über den Sitzball liegst. Der Blick und die Hände zeigen nach oben.

Mache diese Bewegung ca. 10-mal und achte auf eine gleichmäßige Atmung, sowie auf die Spannung im Bauch (so bekommst du einen sexy Waschbrettbauch).

Tipp: Für mehr Stabilität kannst du die Füße weiter auseinanderstellen.

Gynastikball Übung #2: Gymnastikball Liegestütz (Anfänger)

Eine tolle Übung, um die Winkeärmchen loszuwerden! Hier trainierst du deinen Trizeps und hältst die Spannung aus dem Bauch heraus. Es gibt kaum eine bessere Übung, um Gleichgewicht und Kraft im Oberkörper zugleich zu trainieren.

  1. Stütze dich mit beiden Armen auf den Gymnastikball (leicht an den Seiten). Die Füße berühren mit den Zehenspitzen den Boden.
  2. Die Fingerspitzen zeigen schräg nach vorne.
  3. Nun bewegst du sich mit dem Oberkörper zum Ball hin, so als wenn du einen Liegestütz machen würdest. Sobald die Brust den Ball berührt, drückst du dich wieder nach oben. Die Ellenbogen zeigen bei der Bewegung nach hinten.

Führe diese Übung ca. 5-10-mal durch und atme ein, wenn du nach unten gehst und atme aus, wenn du nach oben gehst.

Tipp: Fehlt dir zu Beginn die Stabilität, so stelle die Beine etwas weiter auseinander. Nachher sollten die Füße aber ganz nah beieinander stehen.

Gymnastikball Übung #3: Becken Push-up (Anfänger)

Wenn dir bei den anderen Gymnastikball Übungen etwas die Stabilität abhandenkommt, ist diese Übung sehr wichtig für dich. Sie trainiert deinen gesamten Torso, sowie deinen Po.

  1. Lege dich mit den Füßen zum Ball gerade auf den Boden.
  2. Strecke deine Arme gerade nach oben aus und lege beide Füße nebeneinander auf dem Ball ab.
  3. Nun hebst du die Hüfte so an, dass sich eine gerade Linie von deinen Füßen zu deinen Schultern bildet.

Halte diese Stellung für 10 tiefe Atemzüge, setze einmal ab und wiederhole sie 5 weitere Male.

Gymnastikball Übung #4: Knie auf dem Ball für mehr Gleichgewicht (Fortgeschrittene)

Eine Übung, die deinen ganzen Körpereinsatz benötigt! Hier kommt es fast ausschließlich darauf an, die Balance zu halten, wodurch sich dein ganzer Körper anspannen und den Schwerpunkt finden muss.

  1. Gehe mit beiden Knien auf den Gymnastikball und halte dich mit den Händen fest.
  2. Versuche nun, beide Füße vom Boden zu nehmen und nur auf der Oberfläche des Balles mit den Knien und den Armen zu stehen.
  3. Wenn du den Schwerpunkt gefunden hast, nimm die Arme vom Ball und strecke sie zu beiden Seiten aus.

Halte diese Stellung so lange wie du kannst. Nach spätestens 60 Sekunden kannst du einmal absetzen und die Übung weitere 2 Mal durchführen.

Fazit: Gymnastikball Übungen trainieren Kraft, Balance und Stabilität!

Um deine Physis zu verbessern, gibt es kaum ein besseres Trainingsgerät. Du setzt dadurch das Fundament, viele weitere Übungen unter richtiger Körperspannung auszuüben, die dich zur Traumfigur bringen.

Wir sagen nur: Flacher Bauch, straffer und runder Po und selbstbewusste Körperhaltung! Bedenke jedoch, dass auch deine Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Empfehlenswert ist es ein ständiges Kaloriendefizit zu erreichen, wenn man abnehmen will. Fall sdir die Disziplin dazu fehlt empfehle ich dir Yokebe oder Almased zu kaufen. Mit diesen Diätmitteln kannst du schnell eine Mahlzeit ersetzen und mehrere hundert Kalorien einsparen ohne zu hungern.

Und auch wenn du nach und nach die Trainingsanforderungen mit dem Gymnastikball erhöhst, wirst du unglaubliche Fortschritte mit deiner Figur machen.

Wenn du dir jetzt einen Gymnastikball kaufen möchtest, stellen wir dir gerne ein paar hochwertige Modelle vor.

Bestseller Nr. 1
55cm bis 85cm Dick Gymnastikball, Robuster Sitzball Pezziball Swissball Fitnessball, TRIDEER 2000lbs...
  • ✔ VIELSEITIG VERWENDBARE GYMNASTIKBALL: Einsetzbar für Fitness-Training, Pilates, Yoga,...
  • ✔ Der Anti-Burst Gymnastikball eignet sich um die Kernmuskulatur zu kräftigen, lässt sich Ihre...
  • ✔✔ Der Stecker, dem Stopfenentferner und dem Messwerkzeug verpackt in einem kleinen,...
SaleBestseller Nr. 2
SaleBestseller Nr. 3
Gymnastikball »Orion« / Robuster Sitzball und Fitnessball von 55cm 65cm 75cm & 85cm inklusive...
  • GYMNASTIKBALL: Unser #DoYourFitness Gymnastikball "Orion" ist das ideale Fitness-Zubehör für...
  • EINSATZMÖGLICHKEITEN: Unser Fitnessball kann in vielen Bereichen des Sports und täglichen Lebens...
  • ABMESSUNGEN: Beim Kauf eines Fitnessballs / Büroballs ist vor allem dessen Größe bzw. der...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm in unsere Facebook Gruppe!

Werde Teil der Community und tausche dich mit Gleichgesinnten über Fitness, Abnehmen & gesunde Ernährung aus!

x