Körper entgiften und langfristig abnehmen

Den Körper entgiften beim abnehmen
Den Körper entgiften beim abnehmen

Den Körper entgiften: Wenn du durch eine Diät einige zusätzliche Pfunde verlieren möchtest, solltest du immer auch gleichzeitig Maßnahmen für eine Entgiftung deines Körpers treffen. Der Grund hierfür ist, dass die Fettdepots im menschlichen Organismus gleichzeitig auch als Aufbewahrungsorte für Giftstoffe und neutralisierte Säuren aus der Verdauung dienen. Solltest du nun durch deine Diät diese Fettdepots leeren und die Fettzellen auflösen (was sicherlich dein Ziel beim Abnehmen ist), werden die daran gebunden Giftstoffe folglich freigesetzt. Dies kann dazu führen, dass deine ganze Körperchemie durcheinandergebracht wird, was sich negativ auf dein Wohlbefinden auswirken kann.

Solltest du jedoch zusätzlich bei der Diät deinen Körper entgiften, kann die Körperchemie unterstützt werden, sodass du dich auch beim Abnehmen möglichst wohlfühlst. Außerdem sollte noch benannt werden, dass die Entgiftung dir dabei helfen kann, schneller an Körpergewicht zu verlieren.

 

Wie hilft die Entgiftung bei einer Diät?

Das Entleeren der Fettzellen und das bereits erwähnte Freisetzen der darin gebundenen Giftstoffe kann im schlimmsten Fall zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gliederschmerzen oder auch Verdauungsproblemen führen. Hinzu kommen eine starke Gereiztheit und eine Lustlosigkeit, die dich deine Diätpläne schnell vergessen lässt. Verstärkt wird dieser Umstand dadurch, dass nach einigen Tagen der erfolgreichen Diät, die Pfunde einfach nicht mehr weniger zu werden scheinen. Oft ist es dann nicht einfach, weiter die Motivation für die Diät zu finden.

Diese ganzen „Symptome“ und Folgen werden durch das Freisetzen der Giftstoffe veranlasst. Hierzu gehört, dass sich diese Stoffe in anderen Bereichen des Körpers niedersetzen, wie dem Hirn, dem Verdauungstrakt oder auch den Gelenken und hier die besagten Probleme auslösen. Zudem schützt uns unser Körper vor einer zu starken „Vergiftung“, indem nach einigen Tagen bei der Diät deutlich weniger Fettzellen entleert werden als am Anfang, was dann wieder dazu führt, dass du entsprechend kein Gewicht mehr verlierst. Solltest du bei der Diät deinen Körper entgiften, können diese ganzen benannten Probleme deutlich reduziert werden. Zudem ist gewährleistet, dass du regelmäßig einen Erfolg verbuchen kannst, indem du dauerhaft abnimmst.

Den Körper entgiften – Was ist besonders wichtig bei diesem Vorgang?

Unabhängig davon, welche Rezepte oder Methoden du für das Entgiften von deinem Körper verwenden willst oder bereits verwendest, in jedem Fall ist es entscheidend, bei diesem Vorgang viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Besonders sinnvoll hierbei ist es natürlich Wasser zu trinken, dass über kein Zucker oder andere Inhaltsstoffe verfügt, die sich negativ bei der Diät auswirken. Dir ist es aber auch möglich, Tee (ohne Zucker) oder leichte Säfte für die Entgiftung zu verwenden. Du solltest dabei wenn möglich mindestens drei bis fünf Liter Flüssigkeit pro Tag zu dir nehmen. Auf diese Weise werden die Giftstoffe einfach aus deinem Körper gespült, zudem wird die Arbeit der Verdauungssysteme und der Leber und Nieren optimiert. Ein sicheres Anzeichen dafür, dass deine Entgiftung Wirkung zeigt, ist ein seltsamer Geruch bei den Ausscheidungen. Dieser zeigt dir an, dass die Giftstoffe aus deinem Körper gespült werden und hier keinen Schaden mehr anrichten können.

 

Körper entgiften Rezept – Die richtige Ernährung für eine Entgiftungskur

Auf dem Markt gibt es Präparate wie zum Beispiel „Detox“ die von dir eingenommen werden können, um deinen Körper entgiften zu lassen. Es gibt aber auch viele Lebensmittel und dementsprechend Rezepte, die dir ebenso gut bei diesem Vorgang helfen. Dementsprechend musst du dir keine teuren Präparate kaufen, sondern einfach nur deinen Einkaufs- und Essensplan etwas umstellen, was auch für die Diät durchaus sinnvoll ist.

Schau dir dazu auch unbedingt das Programm Mach dich leicht on Ursula Karven an!

Im Folgenden werden dir drei hochwertige Rezepte für die Entgiftung geboten:

1. Rezept

Ein Körper entgiften Rezept ist die Zitronensaft-Kur, die auch oft als „Master Cleanse Diät“ bezeichnet wird. Mit dieser Kur sollte dein Körper in 10 Tagen schonend entgiftet werden können. Studien haben dabei durchaus die Richtigkeit dieser Aussage bewiesen, sodass die Zitronensaft-Kur durchaus sinnvoll für dich ist. Hierfür benötigst du einfach nur:

  • 2 EL Zitronen- oder Limettensaft (am besten BIO und frisch gepresst)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 300 ml warmes oder kaltes Wasser

Diese ganzen Zutaten müssen von dir zusammengemischt werden. Anschließend solltest du mindestens 10 bis 12 Gläser von dieser Flüssigkeit trinken, beispielsweise immer wenn du Hunger bekommst. Durch dieses Getränk und den darin enthaltenen Gehalt von Vitamin C werden beispielsweise „Freie Radikale“ in deinem Körper gebunden, die für Unwohlsein sorgen können. Weiterhin wird die Arbeit der Nieren und des Darms unterstützt.

 

2. Rezept

Ein weiteres Rezept für die Entgiftung ist die Verwendung von einem „Grünen Smoothie“. Hierbei handelt es sich um ein Getränk, dass entsprechend aus viel Gemüse besteht und somit Chlorophyll enthält, dass bei der Entgiftung eine wichtige Rolle spielen kann. Hierbei werden unter anderem Metalle, wie sie in Pestiziden vorkommen, gebunden und aus dem Organismus entfernt. Zudem sorgt der „Grüne Smoothie“ dafür, dass du direkt am Morgen mehr Energie bekommst und dein Stoffwechsel angekurbelt wird. Für dieses Getränk benötigst du folgende Zutaten:

  • 1 Tasse Grünkohl
  • 1 grünen Apfel
  • 1 reife Banane
  • 1 Tasse frischer Petersilie
  • 2 Tassen Wasser

Diese ganzen Zutaten solltest du in einen Mixer (kannst du hier günstig bestellen – klick) geben, und solange zerkleinern, bis ein Smoothie entsteht. Anschließend solltest du jeden Tag mindestens ein Glas von diesem Getränk trinken und die Dosierung langsam auf drei bis vier Gläser täglich erweitern. Die Kur sollte drei Wochen durchgehalten werden.

3. Rezept

Als drittes Beispiel für hochwertige Körper entgiften Rezepte, kann eine leckere Kräutersuppe benannt werden. Hierbei erhältst du eine volle Mahlzeit, kannst aber dennoch deinen Körper entgiften. Für die Zubereitung dieser Speise benötigst du:

  • 750 ml Wasser
  • 350 g Wildkräuter (Löwenzahn, Brennnessel, Liebstöckl, Bärlauch, Sauerampfer)
  • 150 g Lauch
  • 100 g Staudensellerie
  • 1 große Möhre
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (Falls kein Bärlauch enthalten ist)
  • 1 Bund Petersilie
  • Saft aus einer halben Zitrone
  • 100 ml Sahne (alternativ Soja- oder Hafersahne)
  • 2 EL Butter oder Ghee
  • 1 EL Dinkel-Vollkornmehl
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Zubereitung musst du 500 ml Wasser zum Kochen bringen und hier das Gemüse für 30 Minuten auskochen lassen, sodass eine Gemüsebrühe entsteht. In der Zwischenzeit kannst du die Kräuter klein schneiden, und für rund eine Minute in einen Topf mit den restlichen 250 ml kochendem Wasser geben. Nach dem Kochen sollten die Kräuter sofort kalt abgeschreckt werden. Sobald das Gemüse vollständig ausgekocht ist, kannst du die Zwiebeln und den Knoblauch in Stücke schneiden und in der Butter andünsten. Abschließend musst du nur noch die Zwiebeln und den Knoblauch mit Mehl bestreuen und dann mit der Gemüsebrühe überschütten. Sobald du die Kräuter hinzugegeben hast, kannst du es dir schmecken lassen.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es für das Entgiften des Körpers beim Abnehmen?

Trinken hilft beim Körper entgfiten
Trinken hilft beim Körper entgiften

Für eine Entgiftungskur ist es nicht nur sinnvoll für dich, entsprechende Stoffe und viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Ebenso kann eine Entgiftung auch von außen über die Haut durchgeführt werden. Der Grund hierfür ist, dass die Haut unser größtes Stoffwechselorgan darstellt. Entsprechend findet durch die ganzen Hautporen ein dauerhafter Austausch von vielen Stoffen statt. Hierzu gehören entsprechend auch Giftstoffe, die beim Abnehmen verringert werden sollen. Bei einer Diät, während der entsprechend mehr Giftstoffe aus dem Körper gelöst werden, kann es dazu kommen, dass die feinen Poren der Haut verstopft werden. Somit bilden sich dann Pickel oder andere Unreinheiten, die zu einem unschönen Hautbild führen können.

Eine Entgiftung von außen kann dabei von dir am besten mithilfe von einem schönen warmen Bad durchgeführt werden. Hierbei solltest du Badewasserzusätze wie Meersalz oder auch Natron (Backpulver) verwenden, um die Haut wirksam zu entgiften. Ebenso kannst du auch Tomatensaft in das Badewasser geben, um die Entgiftung in Gang zu setzen. Der Grund hierfür sind die vielen Mineralstoffe in den drei benannten Badezusätzen, die die Giftstoffe regelrecht aus den Hautzellen ziehen (Osmose).

Ebenso kannst du dich auch dafür entscheiden, einen feucht-warmen Leberwickel zu machen. Für diesen Zweck musst du nur Wasser in einem Topf erhitzen, und dieses in eine Wärmflasche füllen. Anschließend kann im restlichen warmen Wasser ein Handtuch eingetaucht werden. Nachdem das Handtuch ausgewrungen wurde, muss dieses auf die Region der Leber (unter der Brust) aufgelegt werden. Anschließend solltest du noch die Wärmflasche auf das Handtuch packen, um eine höhere Temperatur zu erreichen. Letztlich sollte der Leberwickel noch mit einem großen dicken Handtuch trocken verpackt werden. Dieser Wickel muss von dir mindestens 30 Minuten getragen werden. Wenn du den Leberwickel dann noch mit einem Getränk, wie der Zitronensaft-Kur unterstützt, kannst du mit einer schnellen Entgiftung rechnen. Einige Nutzer berichten dabei von einem reinigenden „Durchfall“ der den ganzen Tag anhalten kann. Dementsprechend solltest du dir am Tag des Leberwickels viel Ruhe gönnen und Zeit nehmen. Somit kann sich auch dein Körper bestmöglich regenerieren.

 

Die Kombination von Entgiften und Abnehmen für einen Langzeiterfolg

Eine Diät in Kombination mit einer Entgiftung zeigt bei den meisten Menschen einen erwiesenermaßen besseren Langzeiterfolg als eine einfache Diät. Hierbei besonders benannt werden kann, dass du dir immer wieder selbst Entgiftungskuren verschreiben kannst, um auf diese Art den Jojo-Effekt aufzuhalten. Der Grund hierfür ist, dass durch wenige Giftstoffe im Körper, keine Fettpolster aufgebaut werden müssen, um die schädlichen Stoffe zu speichern. Dementsprechend wirst du nach der Diät nicht mehr stark zunehmen. Abschließend ist noch zu benennen, dass du dich ganz allgemeiner wohler fühlen wirst. Dies gilt nicht nur wegen dem reduzierten Körpergewicht, sondern auch wegen dem geringeren Anteil an Schadstoffen in deinem Organismus.

Merken

Komm in unsere Facebook Gruppe!

Werde Teil der Community und tausche dich mit Gleichgesinnten über Fitness, Abnehmen & gesunde Ernährung aus!

x