Weshalb du unter keinen Umständen auf Krillöl verzichten darfst

Der menschliche Körper ist ein sehr komplexes Konstrukt. Er benötigt etliche Nährstoffe um gesund zu bleiben und um zu gedeihen. Auf Grund einer ungleichgewichtigen modernen Ernährung kommt es zu vielen Problemen und es scheint als müssten wir immer mehr Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen um diese auszubalancieren. Nun sollst du auch noch Krillöl schlucken. Ergibt das Sinn, oder sollte man sich einfach nur gesund ernähren und den Rest vergessen? In diesem Text wirst du erfahren weshalb Krillöl kein Voodoo ist und weshalb ein Großteil der Europäer und Amerikaner tatsächlich dringen Krillöl braucht um gesund zu sein und sich vor einer langen Reihe gefährlicher Krankheiten zu schützen.

 

Was ist Krillöl überhaupt?

Krillöl Erfahrungen - aus diesen winzigen Tieren wird das wertvolle Öl gewonnenUnter Krill verstehen wir kleine Krebstiere die Garnelen ähneln, jedoch deutlich kleiner sind. Man findet sie vor allem in der Arktis bei großer Kälte in riesigen Massen. Sie werden von kleinen und großen Fischen gefressen. Vor allem Bartenwale ernähren sich von ihnen indem sie sie mit Hilfe ihrer Barten aus dem Wasser filtern. Auch wir Menschen haben mittlerweile die Vorteile des Krills erkannt und nutzen die kleinen Tiere um aus ihnen Medizin, Kosmetik und Krillöl herzustellen.

Krill bildet die größte Biomasse auf der Erde. Alles Krill zusammen wiegt also mehr als alle Tiere jeder anderen Spezies. Da Krill ein so wichtiger Grundpfeiler der Nahrungskette ist, hat man sich darauf geeinigt lediglich 0,03% des Krills zur ernten und somit das Gleichgewicht in den Meeren nicht zu gefährden. Direkt oder indirekt sind nahezu alle Meereswesen vom Krill abhängig.

Krill der für den menschlichen Verzehr gedacht ist wird vor der Verarbeitung auf enthaltene Schwermetalle, Pestizide und weitere Schadstoffe untersucht. Nur wenn kein relevanter Grenzwert überschritten wird dürfen die Produkte in den Handel gebracht werden. Somit können herkömmliche Mengen Krillöl gefahrlos verzehrt werden.

Krillöl Test – weshalb brauchen wir es überhaupt?

Omega-3 Fettsäuren sind seit vielen Jahren in aller Munde, jedoch wissen längst nicht alle weshalb wir sie so dringend benötigen. Für unseren Körper wäre es ideal wenn wir ein Omega-3 zu Omega-6 Verhältnis von 1 zu 1 hätten. Da wir jedoch sehr viel Fleisch, Eier, Getreide und pflanzliche Öle zu uns nehmen, nehmen wir deutlich mehr Omega-6 als Omega-3 zu uns. Üblicherweise liegt das Verhältnis bei 20:1 zu Gunsten von Omega-6.

Omega-3 Quellen sind in der heutigen Zeit nicht mehr in ausreichender Menge Teil unseres Ernährungsplans. Das wertvolle Öl findet sich beispielsweise in Kaltwasserfischen, Walnüssen, Leinöl und einigen anderen wenig verbreiteten Lebensmitteln.

Eine der weltweit besten Omega-3 Quellen ist Krillöl. Hier findet man 15x mehr Omega-3 als Omega-6. Es ist also hervorragend geeignet um das Missverhältnis in unserem Körper gekonnt auszugleichen.

Hochwertiges Krillöl bei Amazon kaufen ->

Krillöl Erfahrungen | Ist es besser als Fischöl?

Krillöl hat einen ORAC-Wert von 369Wer um das Problem der fehlenden Omega-3 Fettsäuren weiß versucht regelmäßig zu Lebensmittel zu greifen die die wertvollen Fette enthalten. Das ist oft sehr umständlich und auch teuer. Die beliebteste Lösung ist die Einnahme von Fischölkapseln. Diese sind sehr kostengünstig und sie sind leicht zu konsumieren. Die Omega-3 Fettsäuren sind jedoch im Vergleich zum Krillöl von niedrigerer Qualität. Der menschliche Körper kann sie weitaus schlechter verwerten und somit muss man eine größere Menge zu sich nehmen um den gleichen Effekt zu erzielen.

Zudem enthält Krillöl eine Reihe sehr wertvoller Antioxidantien. Diese tragen dazu bei, dass freie Radikale gebunden und somit unschädlich gemacht werden. Das hat den Vorteil, dass der Entstehung verschiedener Krankheiten und auch Falten vorgebeugt wird. Freie Radikale sind ein wichtiger Grund für den natürlichen Alterungsprozess und lassen unseren Körper müde und schlaff erscheinen. Die Haut verliert ihre Spannkraft, das Haar wird blass und unsere Nägel verlieren ihren Glanz. Darüber hinaus greifen sie das Gehirn an und sorgen für den Verlust kognitiver Fähigkeiten. Wenn du das verhindern möchtest solltest du Krillöl kaufen!

Wie sehr ein Lebensmittel freie Radikale neutralisieren kann wird mit Hilfe des so genannten ORAC-Wertes ausgedrückt. Vitamin E zählt zu den starken Antioxidantien und hat den ORAC-Wert 1,25. Fischölkapseln liegen, je nach Zusammensetzung, zwischen 7 und 9. Krillöl hingegen hat einen unglaublichen ORAC-Wert von 369. Der Grund dafür liegt in dem enthaltenen Astaxanthin. Es ist in vielen Algen und somit auch in Tieren enthalten, die diese verspeisen, beispielsweise Krill.

Wie viel Krillöl sollte man zu sich nehmen?

Meinen Krillöl Erfahrungen zufolge sollte man nicht zu viel davon zu sich nehmen. Das liegt nicht daran, dass Krillöl Nebenwirkungen hat. Vielmehr dauert es etwas bis der Körper sich an die hohe Dosis Omega-3 gewöhnt hat, da dies ungewöhnlich für ihn ist. Auf vielen Verpackungen findet man Empfehlungen von bis zu vier Kapseln am Tag. Meiner Krillöl Erfahrung nach genügt eine Kapsel täglich um bereits große Vorteile feststellen zu können. Eine höhere Dosis wird meist empfohlen, damit die Verpackung schneller aufgebraucht ist und du eine neue kaufen musst.

Die Krillöl Wirkung – so sieht sie aus

Krillöl Test - wundervolle Haare und eine glatte HautSich gesund zu ernähren ist nur Mittel zum Zweck. Wir wollen uns besser fühlen, länger leben und besser aussehen. Und genau hier spielt Krillöl eine essentielle Rolle. Eine ausreichende Menge Omega-3 Fettsäuren hat etliche positive Effekte auf den Alltag. Besonders die Haut als größtes menschliches Organ profitiert enorm. Sie wird glatter, geschmeidiger und kann besser Sauerstoff aufnehmen. Dadurch sieht man nicht nur besser aus und fühlt sich besser an, sondern ist vitaler und energiegeladen. Auch Das Haar und die Nägel werden sich über die Einnahme von Krillöl freuen und in neuem Glanz erscheinen.

Ein Omega-3 Mangel steht zudem im Verdacht Allergien auszulösen. Wer unter Lebensmittelunverträglichkeiten leidet, kann dem Öl eine Chance geben und auf Besserung hoffen.

Die Krillöl Nebenwirkungen

Da es sich bei Krillöl um ein Naturprodukt handelt, ist nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Vor allem bei einer niedrigen Dosierung von einer Krillölkapsel am Tag ist der Verzehr bedenkenlos zu empfehlen.

Krillöl kaufen – so viel muss ausgegeben werden

Krillöl ist nicht sonderlich teuer. Hochwertige Produkte gibt es bereits für ein paar Euro. Dieses Geld sollte die eigene Gesundheit jedem wert sein. Das natürliche Krillöl von ForteVital gehört zu den hochpreisigen Produkten und hier kostet jede Kapsel etwa 33 Cent. Wer also eine an Tag nimmt muss nicht tief in die Tasche greifen. Das Krillöl enthält 14mg Astaxanthin pro 100g.

Wer Krillölkapseln in größeren Mengen kaufen möchte bekommt einen noch besseren Preis. Das Unternehmen Moriveda bietet 270 Kapseln für jeweils knappe 20 Cent an. Hier bietet sich die Chance ordentlich zu sparen.