Mandelmilch – Wichtige Infos und Rezepte

Mandelmilch
Mandelmilch

Die Mandelmilch durchlebt heutzutage ein regelrechtes Hoch! In jedem Supermarkt, auf jedem Fitnessblog und in (fast) jedem Kühlschrank daheim ist sie zu finden. Überall, wo sich gesundheitsbewusste Menschen tummeln, ist sie ein Thema.

Doch warum überhaupt? Kann man wirklich behaupten, dass die Mandelmilch gesund ist? Was steckt hinter dem pflanzlichen Milchprodukt?

In diesem Artikel stellen wir dir alles rund um die Mandelmilch vor.

  • Woraus besteht sie?
  • Ist sie für dich sinnvoll?
  • Was hat sie für besondere Eigenschaften?

Eines vorweg: Besser als die klassische Kuhmilch ist sie alle Male! Sowohl für deine Gesundheit, als auch für deine Fitnessziele.

 

Das Problem mit der Kuhmilch

Dass die klassische Kuhmilch unter gesundheitsbewussten Sportler und Sportlerinnen immer mehr an Reputation verliert, ist kein Zufall.

  • Hohe Hormonbelastung
  • Schlechte Fette und ressourcenzerrende Proteine
  • Säurebildend
  • Nicht artgerechte Haltung von Kühen

Nicht zuletzt aus solchen Gründen steigen immer mehr Menschen, darunter vor allem auch leidenschaftliche Sportler, auf eine vegan-vegetarische Ernährung um, die entweder 0% tierische Produkte oder nur einen bestimmten Teil tierischer Produkte enthält.

Das bedeutet, dass auch die Kuhmilch nicht so gut davonkommt!

Natürlich sind die Gründe, weshalb du über den Verzehr von Kuhmilch mal etwas genauer nachdenken solltest, sehr vielseitig und tiefgründig. Sie weiter auszuführen würde schlichtweg den Rahmen dieses Textes sprengen.

Konzentrieren wir uns also ganz darauf, was die Mandelmilch für wundervolle Vorzüge hat.

Mandel sind ein kleines Superfood

Mandelmilch wird aus Mandeln hergestellt
Mandelmilch wird aus Mandeln hergestellt

Wie es der Name schon sagt, wird die Mandelmilch aus Mandeln hergestellt.

Mandel sind ein echt wertvolles Nahrungsmittel. Mit einer Fülle an Vitalstoffen sorgen sie dafür, dass wir langfristig von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einem hohen Cholesterinspiegel oder vor Diabetes geschützt werden. Kalzium, Magnesium, Kupfer, sowie Vitamin B und Vitamin E sind nur einige von den gesundheits- und fitnessfördernden Inhaltsstoffen.

Darüber hinaus liefert uns die Mandel nämlich auch eine unglaubliche Fülle an Protein und guten Fettsäuren – satte 54% Fett stecken in ihr. Davon besteht der Großteil aus einfach ungesättigten Fettsäuren und ein kleine Teil auch aus der mehrfach ungesättigten Linolsäure.

Mit stolzen 21 Gramm Protein ist sie auch der perfekte Lieferant von wichtigen Aminosäuren für die Fettverbrennung und für die Muskelstraffung.

Studien haben sogar ergeben, dass Mandeln trotz der hohen Menge an Fett (und damit auch an Kalorien) in keinem Zusammenhang mit einer Gewichtszunahme stehen. Im Gegenteil: Die gesunden Fette sorgen in Kombination mit dem hohen Protein- und Vitalstoffgehalt dafür, dass unsere Fettverbrennungsmaschinerie angeschmissen wird.

Das bedeutet: Hüftgold ade!

Falls du genauer wissen möchtest, warum eine gesunde Fett- und Proteinzufuhr dein Bauchfett schmelzen lässt, kannst du dir unseren Artikel über die ketogene Diät durchlesen.

Mandel sind also ein echtes kleines Superfood, welches unsere Sportlerinnen-Küche auf jeden Fall bereichern wird. Doch sollte man sich deswegen auch unbedingt Mandelmilch kaufen? Mehr dazu später.

Wie wird die Mandelmilch hergestellt?

Als beliebtes Getränk aus Spanien und Sizilien hat sich die Mandelmilch über die ganze Welt verbreitet. Kein Wunder, denn sie ist in der Herstellung alles andere als aufwändig oder kompliziert. Wenn die Mandelmilch gesund bleiben soll, ist die Herstellung eigentlich ganz simpel.

Zunächst werden die Mandeln für 4 Stunden eingeweicht und anschließend mit frischem Wasser in einen Mixer getan. Das Verhältnis zwischen Wasser und Mandeln kannst du ganz alleine bestimmen, je mehr Wasser du nimmst, desto dünner wird die Milch dabei.

Nachdem Wasser und Mandeln im Mixer gewesen sind, kannst du den Inhalt durch einen speziellen Nussmilchbeutel, einem Küchentuch oder einem engmaschigen Sieb filtern, um die groben Fasern und Körner der übrigen Mandeln herauszufiltern. Zum Schluss hast du ein wunderbar, milchiges Getränk mit nur ganz wenig Rückständen. Super lecker und super einfach!

Kann ich auch die Mandelmilch aus dem Supermarkt kaufen?

Klar! Hier ist allerdings etwas mehr Vorsicht geboten, da viele Hersteller Zusatzstoffe wie Süßungsmittel oder Emulgatoren verwenden, um die Milch intensiver und homogener in der Konsistenz zu machen. Das hat dann natürlich nichts mehr mit einer tollen und gesunden Alternative zur Kuhmilch zu tun.

Achte also darauf, dass der Hersteller ausschließlich Mandeln (am besten Bioqualität) und Wasser verwendet hat. Ein bisschen Meersalz ist auch noch in Ordnung. Du erkennst eine naturbelassene Mandelmilch daran, dass sich unten immer ein wenig Mandelrückstände absetzen. Daher immer gut schütteln!

Oder ganz einfach Mandelmilch online kaufen ->

Die Mandelmilch Nährwerte – warum ist sie so gut?

Die Mandelmilch besitzt, genau wie die Mandel als solche, extrem wertvolle Inhaltsstoffe. Die Liste an gesundheitsfördernden Vitalstoffen ist auch hier sehr lang.

  • Vitamin B1, B3, B5, B6, B9
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • Zink
  • Phosphor
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium

All diese Mandelmilch Nährstoffe fördern unsere Hormonregulierung und sind an etlichen Prozessen in unserem Körper rund um Immunsystem und Aufbau von neuem Gewebe (Muskelaufbau) beteiligt.

Besonders der Fakt, dass Kalzium in der Mandelmilch enthalten ist, macht sie zu keinem Deut schlechter als die Kuhmilch. Zwar ist der Anteil von Kalzium in der Mandelmilch selbst recht gering, dafür aber weitaus besser für den Körper zu verwerten.

Info: Durch die säurebildende Eigenschaft von Kuhmilch muss der Körper Kalzium aus dem Knochenmark ziehen, um das gesunde und natürliche Säure-Basen Verhältnis aufrechtzuerhalten. Dabei verliert unser Körper mehr Kalzium, als durch die Kuhmilch zugeführt wird. Das Kuhmilch ein exzellenter Kalziumlieferant ist, ist also ein Trugschluss.

Auf 100 ml Mandelmilch kommen:

  • 24 Kalorien
  • 0,5 Gramm Eiweiß
  • 3 Gramm Kohlenhydrate
  • 1,1 Gramm Fett

Da die Mandeln durch das Wasser stark verdünnt werden, sinkt natürlich auch die prozentuale Menge der Mandelmilch Nährwerte. Was nicht bedeutet, dass die Mandelmilch keine guten Vitalstoffe liefert, sondern nur, dass sie als sehr nährstoffundichtes Lebensmittel angesehen wird. Mandelmilch kalorienarm!

Das sind tolle Nachrichten für alle Sportlerinnen, die abnehmen wollen!

Es heißt nämlich, dass die Mandelmilch Nährwerte trotz des hohen Vitalstoffgehalts total kalorienarm sind. Du kannst dir also ruhig mal ein Glas mehr am Tag gönnen, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Im Vergleich dazu: 100 ml Kuhmilch beinhalten das Doppelte an Kalorien.

 

Für wen ist die Mandelmilch geeignet?

Weil die Mandelmilch Kalorien sehr gering sind, kann sie eigentlich von Jedermann ohne Bedenken getrunken werden. Besonders werden aber all jene profitieren, die viel Müsli essen und Milch grundsätzlich einfach lieben.

Die Konsistenz ist fast zu 100% ähnlich wie die von Kuhmilch, sie schmeckt angenehmer und ist um ein vielfaches gesünder. Ganz zu schweigen von dem moralischen Aspekt…

Auch wenn es dein Ziel ist abzunehmen, ist die Mandelmilch das ideale Lebensmittel, um Speisen und Getränke zu verfeinern, ohne dabei zu viele Kalorien aufzunehmen. Daher neigen immer mehr Kraftsportler, Bodybuilder und allgemein fitte Menschen, die Mandelmilch in ihrem Speiseplan zu integrieren.

Ist die Mandelmilch ein Muss?

Dass die Mandelmilch gesund ist, wissen wir nun. Doch häufig stellt sich die Frage, ob die Mandelmilch aufgrund ihres Nähstoffgehalts wirklich notwendig ist. Immerhin besteht das Getränk zum Großteil aus Wasser.
Diese Frage ist durchaus angebracht, denn obwohl die Mandelmilch Kalorien sehr gering ausfallen und auch die Nährstoffe fantastisch sind, ist es kein absolutes Must-Have. Warum? Die Vitalstoffe, die die Mandelmilch liefert, können wir getrost und in ausreichender Menge durch eine ganz normale Ernährung aufnehmen.

Ein Getränk aus Mandeln und Wasser ist aus gesundheitlicher Sicht auch nicht unbedingt notwendig, wenn wir die Mandeln einfach so verputzen können. Beispielsweise reichen knapp 50 Gramm Mandeln am Tag aus, um eine ganze Bandbreite an Nährstoffen abzudecken. Die Mandelmilch ist daher nur ein kleines „Luxusgetränk“ für zwischendurch oder die bessere Variante zur Kuhmilch in Müslis, Milchshakes oder Proteindrinks. Sie sorgt für ein besseres Gewissen und für eine kleine Extra-Ladung Vitalstoffe – nicht mehr und nicht weniger.

Tolle Rezepte mit Mandelmilch

Mit der Mandelmilch ist eine leckere Fitnessküche möglich. Wenn du dir Mandelmilch kaufen möchtest, wirst du dich vor abwechslungsreichen Rezeptideen nicht mehr retten können. Wir zeigen dir daher ein paar der beliebtesten Rezepte.

Chiapudding mit Mandelmilch

Chiapudding mit Mandelmilch
Chiapudding mit Mandelmilch

Der Chiapudding ist allein dank der Chiasamen eine unglaubliche Vitalstoffbombe. Viele Vitamine, Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren im besten Verhältnis und die besten Proteine, die es mit auf der Welt gibt, machen die Samen zum Superfood. Diese Eigenschaften, werden durch den fein-süßlichen Geschmack der Mandelmilch noch einmal auf wie auf dem Silbertablett serviert.

Da auch die Mandelmilch gesund ist, wird der Pudding wohlbekömmlich und seiner fantastischen Vitalstoffe nicht direkt wieder beraubt, wie es bei der Kuhmilch der Fall wäre.

Für den Chiapudding einfach 1 Teil Chiasamen auf 6 Teile Wasser hinzugeben und gut verrühren. Anschließend müssen sich die Chiasamen mindestens 2 Stunden im Kühlschrank mit der Mandelmilch aufquellen. Wenn du möchtest, kannst du noch etwas Honig und Zimt hinzufügen…

… Köstlich!

Hirsebrei mit Granatapfel und Mandelmilch

Der Hirsebrei ist ein kleiner Geheimtipp für Frauen. Durch die Hirse erhältst du jede Menge Eisen und eine Fülle von guten Kohlenhydraten. Zudem ist der Brei frei von Gluten, wodurch deine Verdauung wunderbar geschont wird.

Für den Hirsebrei mit Mandelmilch benötigst du:

  • 100 Gramm Hirse
  • 1 Banane
  • 150 ml Wasser
  • 100-200 ml Mandelmilch
  • Einen halben Granatapfel
  • Zimt

Koche die Hirse schonend im Wasser auf und füge, nachdem das Wasser verdunstet ist, etwas Mandelmilch nach deinem Geschmack hinzu. Da die Mandelmilch Kalorien sehr gering ausfallen, kannst du sie auch einfach nach Gefühl hinzugeben. Nun stampfst du eine Banane in den Brei ein und fügst Zimt hinzu.

Als kleines Topping eignen sich die Kerne mitsamt dem fruchtig-roten Fruchtfleisch.

Mandelmilch Aioli

Aioli aus Mandelmilch
Aioli aus Mandelmilch

Ein wunderbarer Dip für Brotzeiten oder Gemüse-Sticks. Und er hat es in sich! Knoblauch wird nachgesagt, dass es eine sehr stressmindernde Wirkung hat, indem es den Cortisol-Level reduziert.

Wer viel Knoblauch verzehrt, wird daher entspannter und gelassener durch den Alltag kommen.

Für das Rezept benötigst du:

  • 2 cl Mandelmilch
  • 6 cm Pflanzenöl z. B. Olivenöl
  • Eine Handvoll Mandeln
  • 4 Knoblauchzehen (hier kannst du auch variieren)

Alle Zutaten können einfach zusammengewürfelt werden und in einem Mixer oder mit einem Handpürier-Gerät püriert werden. Sobald die Masse schon cremig ist, hast du einen fantastischen Aioli Dip, um den dich deine Freundinnen beneiden werden.

Sonstige Verwendungsmöglichkeiten von Mandelmilch

Da die Mandelmilch Kalorien sehr gering sind, ist es, wie schon erwähnt, der optimale Zusatz für deine Zerealien. Des Weiteren sorgen die Mandelmilch Nährwerte dafür, dass du deine Proteinshakes auf ein noch gesünderes Niveau hebst.

Nicht zu vergessen ist natürlich das erfrischende Glas pure Mandelmilch.

Tipp: Wenn du bei der Zubereitung eine Dattel in den Mixer gibst, hast du eine noch intensivere Süße.

Fazit: Ist Mandelmilch gesund? Und wie!

Solange du darauf achtest, dass die Milch ausschließlich aus Wasser, Mandeln und eventuell etwas Meersalz besteht, kannst du dir bedenkenlos Mandelmilch kaufen und sie nach Lust und Laune verzehren.

Im Vergleich zur Kuhmilch ist sie auf jeden Fall die bessere Milch für den Sport-Alltag!

Der geringe Kalorienanteil macht sie zur „besseren Milch“. Zudem schmeckt sie köstlich und hat viele Verwendungsmöglichkeiten. Auch wenn wir abschließend noch einmal betonen möchten, dass es sich wirklich nur um ein „Schön zu haben“-Lebensmittel handelt.

Du wirst deine Wohlfühlfigur mit viel Disziplin und Ausdauer auch ohne Mandelmilch erreichen – versprochen.

Hier findest du eine große Auswahl an Mandelmilch ->

Komm in unsere Facebook Gruppe!

Werde Teil der Community und tausche dich mit Gleichgesinnten über Fitness, Abnehmen & gesunde Ernährung aus!

x