MyBod-e Erfahrungen

MyBod-e Erfahrungen
MyBod-e Erfahrungen

Welche Frau wünscht sich nicht schlanker zu sein oder ihre Problemzonen loszuwerden? Während vieler meiner Freundinnen sich über ihren Po oder ihren Bauch beschweren und ich mir immer denke, dass sie maßlos übertreiben, war es bei mir schon fast immer wirklich etwa “mehr”, was ich auf den Rippen hatte. Zwar hatte ich schon öfter überlegt mich mal in einem Fitnessstudio anzumelden, allerdings erinnere ich mich noch gut an den Sportunterricht in der Schule und wie mich die anderen oft auslachten wenn ich versagte oder zum Beispiel beim Laufen schon nach kurzer Zeit wie eine kleine Dampflok schnaufte. Das brauche ich wirklich nicht nochmal!

Nun hatte ich aber mitbekommen, dass man mittlerweile auch in ein Online-Fitnessstudio “gehen” kann und fing an mich im Internet zu informieren. Nachdem ich etwas bei Google herumgeschaut hatte stieß ich dann unter anderem auf die Webseite my-bod-e-shape.de, ein Online-Fitnessstudio mit den verschiedensten Sportprogrammen. Doch kann Fitness online überhaupt funktionieren? Ähnliche Angebote hatte ich zwar auch auf anderen Seiten entdeckt aber hier war alles schön übersichtlich und man konnte zusammen mit von Franziska van Almsick trainieren. Franzi kennt man ja bereits vom Schwimmen, weiß, dass sie Ahnung von Sport hat und zudem fand ich sie auch immer schon sehr sympathisch. Als ich dann noch sah, dass MyBod-e eine Sommer Aktion anbot, bei der man ordentlich sparen kann, war die Entscheidung gefallen: Ich nehme mit Franzi van Almsick ab!

Ich habe also eine Jahresmitgliedschaft, die viel billiger als ein “echtes” Studio ist, bei MyBod-e gebucht und bin nun seit 10 Wochen fleißig am trainieren. Auch meine Ernährung habe ich mithilfe des Programms angepasst und ich esse nun deutlich gesünder als vorher. Da ich bereits jetzt tolle Erfolge vorweisen kann, vom Programm überzeugt bin und denke, dass ich mir nach gut 2,5 Monaten schon ein fundiertes Urteil über MyBod-e erlauben kann möchte ich heute meine Erfahrungen mit dem Online-Fitnessstudio mit dir teilen. Zunächst aber stelle ich dir MyBod-e erst einmal vor und gebe dir einen Überblick über die verschiedenen Angebote.

Was ist MyBod-e?

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei MyBod-e um ein Online-Fitnessstudio mit verschiedenen Kursen. Das ist aber längst noch nicht alles: Neben Fitnesskursen in Videoform aus Bereichen wie Cardio, Dance oder Body-Workout bekommst du hier auch einen individuellen Trainingsplan, Videos zu gesunder Ernährung sowie ein komplettes Ernährungskonzept, Fitnesschecks und weitere Tipps und Tricks rund um Training und Ernährung.

MyBod-e Online Fitnessstudio
MyBod-e Online Fitnessstudio

Welches Ziel verfolgt MyBod-e?

Du kannst mit MyBod-e sowohl abnehmen als es auch einfach nur dazu nutzen fitter zu werden und Problemzonen zu bearbeiten. Laut der Webseite kann man mit dem Programm bis zu 16 Kilogramm in 12 Wochen verlieren. Wie viel ich in zehn Wochen geschafft habe, erfährst du später.

Diese Pakete gibt es bei MyBod-e

Bei MyBod-e kann man sich entweder für eine Monats- oder eine Jahresmitgliedschaft entscheiden.

Die Monatsmitgliedschaft bietet folgende Inhalte:

  • Fitnessprogramme
  • Fitnessvideos
  • Das Shape Programm mit Franzi van Almsick
  • Eine Ernährungsberatung
  • Einen Fitnesscheck
  • Einen Trainingskalender
  • Rezepte
  • Tipps und Tricks

Die Jahresmitgliedschaft, für die ich mich entschieden habe, bietet natürlich alles, was auch in der Monatsmitgliedschaft enthalten ist, zusätzlich erhältst du hier allerdings auch noch ein Starterpaket nachhause geliefert, welches eine Trainingsmatte und eine Trinkflasche enthält.

Die Kosten des MyBod-e Programms

Entscheidest du dich für eine Monatsmitgliedschaft, so kostet diese aktuell 9,90 Euro und lässt sich monatlich kündigen. Die Jahresmitgliedschaft kostet regulär 99,90 Euro, dank der Sommer Aktion habe ich allerdings nur 49,90 – also gerade einmal 4,16 Euro pro Monat bezahlt! Rückblickend kann ich jedoch sagen, dass das Programm mir auch durchaus die 99,90 wert wäre.

Hier bekommst du das Sommer-Angebot ->

Für wen ist das MyBod-e Programm geeignet?

Das MyBod-e ist, wie gesagt, grundsätzlich für alle geeignet, die abnehmen oder einfach fitter werden wollen ohne dafür ins Fitnessstudio gehen zu müssen. Du kannst es sowohl als Frau als auch als Mann nutzen und der Ernährungsplan eignet sich auch für Vegetarier. Da man flexibel darin ist wann man trainiert, eignet es sich auch ideal für alle, die zu normalen Fitnessstudioöffnungszeiten arbeiten müssen.

Der MyBod-e Shop

Zusätzlich zum Programm gibt es auf der MyBod-e Webseite auch noch einen Onlineshop, in dem du Zubehör wie Wristbands, Black Rolls oder Sporttaschen bestellen kannst. Da ich zu meiner Jahresmitgliedschaft aber bereits eine Matte und eine Trinkflasche erhalten habe, habe ich hier bisher noch nichts gekauft. Ein Widerstandband, welches ich für mein Training mit Franzi brauchte, habe ich mir einfach von einer Freundin geliehen, bei der es im Schrank verstaubte.

Das erwartet dich nach der Anmeldung

Loggst du dich bei MyBod-e ein, wirst du erst einmal mit einem Video begrüßt, welches dich durch alle Funktionen des Mitgliederbereichs führt. Nach Eingabe deiner persönlichen Daten wie beispielsweise Größe, Gewicht, Alter, Brustumfang usw. folgt ein Teil, den ich besonders wichtig finde: Die Webseite fragt ab ob du zum Beispiel an Bluthochdruck, Diabetes, Virusinfektionen u.ä. leidest, ob du einen Herzschrittmacher trägst, Raucher oder schwanger bist usw.. Somit wird hier – wie in einem seriösen “Offline”-Fitnessstudio – gewährleistet, dass du kein Programm absolvierst, welches dir in deinem Körperzustand schaden kann.

Anschließend nimmst du dann am besten erst einmal am MyBod-e Fitnesscheck teil, der dir aufzeigt wie es um deinen aktuellen Fitnesszustand bestellt ist. Dann kannst du dir einen Trainingsplan herunterladen, der zu deinem Fitnesslevel passt. Danach kannst du dir eigentlich auch schon direkt ein Fitnessprogramm aussuchen. Ich habe mich hier für “MyBod-e Shape mit Franzi” entschieden, welches über 12 Wochen läuft. Außerdem hast du im Mitgliederbereich natürlich auch Zugang zu den erwähnten Rezepten, dem Ernährungsplan und allen weiteren Programmbestandteilen. Zudem gibt es noch einen FAQ-Bereich, in dem häufig gestellte Fragen beantwortet werden.

MyBod-e Mitgliederbereich
MyBod-e Mitgliederbereich

Meine MyBod-e Erfahrungen

Wie du bereits weißt habe ich mich bei der Programmwahl für das zwölfwöchige “MyBod-e Shape mit Franzi”-Training entschieden. Sie selbst hat es übrigens auch absolviert um nach ihrer Schwangerschaft wieder in Form zu kommen, warum sollte es bei mir also nicht klappen?. Das Programm beinhaltet eine Begrüßung durch Franzi van Almsick, Zugriff auf ihr Tagebuch, in dem sie ihre persönlichen Trainingserfahrungen schildert, einen Überblick darüber welche Hilfsmittel für die einzelnen Programmbestandteile benötigt oder empfohlen werden, das Ernährungskonzept und ein Einkaufs-ABC, Kalorienspartipps, allgemeine Ernährungstipps und natürlich verschiedene Trainingsvideos für jede der zwölf Wochen.

Nachdem ich die Basics der gesunden Ernährung wie beispielsweise viel Wasser trinken, kohlenhydratarm essen u.ä. halbwegs verinnerlicht hatte (ich kann hier leider nicht konkreter werden, schließlich wäre es nicht fair gegenüber MyBod-e ihr komplettes Konzept einfach so im Internet herauszuposaunen), startete ich auch schon in das Training mit Franzi. Toll hierbei ist, dass man wirklich keine großartige Ausstattung dafür zuhause braucht. Im Wesentlich reicht für alle zwölf Wochen eine Matte (wichtig!), ein Stuhl oder Hocker und ein Widerstandband.

Das Training an sich läuft dann immer so ab, dass Trainer Arne alle Übungen erklärt und Franzi sie einem vorführt. So kann man ideal vor dem Bildschirm mittrainieren: Man hört von Arne wie man die Übungen korrekt ausführt und sieht gleichzeitig wie Franzi sie durchführt. Die Übungen wechseln jede Woche und ich beurteile sie durchaus als schweißttreibend – aber wer schön sein will muss ja bekanntlich leiden. So schlimm war es dann aber doch nicht: Nach etwa zwei Wochen hatte sich mein Körper an das Training gewöhnt und ich hatte etwa zwei Kilogramm weniger, was mich zusätzlich motivierte durchzuhalten. Mittlerweile habe ich nun zehn der zwölf Programmwochen hinter mir und kann ein Minus von 7,5 Kilogramm auf der Waage verbuchen.

Für mich ist das Programm also ein voller Erfolg! Ich habe zwar noch nie in einem Fitnessstudio trainiert bisher aber ich würde sogar sagen, dass MyBod-e sogar besser als ein normales Studio ist. Schließlich muss man sonst nach einer Einführung meist alleine trainieren, bei MyBod-e hingegen wird man immer angeleitet, so als wenn man einen eigenen Personal Trainer hätte.

Fazit zu MyBod-e

Ich habe zwar noch keine 16 Kilogramm abgenommen, aber ich habe ja auch noch zwei Wochen Zeit dafür – nein, Scherz: Ich bin mit meinen 7,5 verlorenen Kilogramm in zehn Wochen absolut zufrieden und kenne persönlich niemanden, der das gleiche in diesem Zeitraum in einem normalen Fitnessstudio geschafft hätte. Ich denke wenn man noch deutlich schwerer als ich ist, kann man die 16 Kilogramm in 12 Wochen mit dem Programm auch durchaus schaffen. MyBod-e hat mich gut ins Schwitzen gebracht, hat mir geholfen meine Ernährung gesünder zu gestalten und das Wichtigste ist natürlich, dass ich tatsächlich ordentlich abgenommen habe. Und das ganz ohne irgendwelchen abschätzigen Blicken im Fitnessstudio ausgesetzt zu sein! Außerdem möchte ich nochmal festhalten, dass Franzi in den Videos absolut sympathisch rüberkommt und alle Übungen gut erklärt. Somit kommt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz!

Da ich ja eine Jahresmitgliedschaft habe, werde ich jetzt erstmal die letzten zwei Wochen von “MyBod-e Shape mit Franzi” absolvieren und mich dann für weitere Kurse eintragen. Etwas Negatives ist mir bis jetzt bei MyBod-e nicht aufgefallen. Für das, was man geboten bekommt, finde ich den Preis des Programms auch angemessen. Laut der Webseite sind übrigens schon fast 32.000 Menschen Mitglied in dem Online-Fitnessstudio. Eventuell ja auch bald du?

Jetzt bei MyBod-e mitmachen ->