Vitamin D3 und K2 – die perfekte Kombi

Aktuelle Untersuchungen beweisen, dass Vitamin D3 und Vitamin K2 zwei grundlegende Stoffe für die menschliche Gesundheit sind. Bei immer mehr Menschen ist eine Mangelerscheinung feststellbar, weswegen Vitamin D3 und K2 zur täglichen Nahrungsmittelergänzung eingenommen werden. Du musst aber wissen, dass beide Vitaminpräparate gemeinsam eingenommen werden müssen, damit es hilft. Es handelt sich bei den zwei Vitaminen um sogenannte Team-Player: Vitamin D macht das Blut „nur“ gerinnungsfähig, Vitamin K2 hat die Aufgabe, Calcium in Knochen und Zähne zu transportieren und Verkalkung zu verhindern. Unter Vitamin K versteht sich im Grunde eine ganze Gruppe von fettlöslichen Vitaminen, die lebensnotwendig für optimale Blutgerinnung sind und für das Aktivieren von Proteinen in den verschiedenen Organen.

So wirken Vitamin D3 und K2

Mehr Energie durch Vitamin D3 und K2
Mehr Energie durch Vitamin D3 und K2

Eine erhöhte Vitamin D-Zufuhr bewirkt demnach, dass der Körper mehr Vitamin K2-Proteine herstellt, welche das Calcium transportieren, gibt es allerdings nicht genügend vorhandenes Vitamin K2 im Körper, können diese Proteine nicht richtig aktiviert werden und das Ganze führt zu unerwünschten Ablagerungen von Schlacken und Giftstoffen in unterschiedlichen Körperregionen. Vitamin D3 und K2 tragen also im Zusammenspiel dazu bei, dass die Knochen gestärkt und nicht porös werden, das Herz gesund und kräftig bleibt und die Arterien sauber, rundum sorgen sie für körperliche Vitalität und für Energiefreisetzung. Vitamin D und K „lenken“ das Calcium an die richtige Stelle im menschlichen Körper, ein effizienter Calciumstoffwechsel ist demnach ohne den Einfluss von Vitamin K nicht gegeben.

Dir muss aber bewusst sein, dass Vitamin K, wenn überhaupt bloß in kleinen Mengen im Darm gebildet wird, deshalb müssen wir uns ständig mit reichhaltiger Nahrung versorgen und wenn das nicht ausreicht, auf Nahrungsmittelergänzungen zurückgreifen. Wie du nun ableiten kannst, ist ein Vitamin K-Mangel einhergehend mit einem Vitamin D-Mangel.

So viel Vitamin K2 solltest du zu dir nehmen

Experten verabreichen Vitamin K2 mit einer Dosis von 100 bis 200mcg pro Tag – auch das ganze Jahr über. Um einen Erfolg garantieren zu können, musst du deine Vitamin D3-Einnahme dementsprechend anpassen. Hierfür gibt es zahlreiche im Internet angebotene und durchführbare Tests, anhand deren du das abprüfen kannst.

Eine höhere Dosierung empfiehlt sich eventuell für Personen mit Verdacht auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Osteoporose. Wenn du aber zeitgleich andere Medikamente zu dir nimmst, ist es ratsam, eine Kur nur in Absprache mit deinem Arzt durchzuführen, um auftretende Wechselwirkungen und Risikoschädigungen zu vermeiden.

Wichtig für dich ist nochmal, Vitamin D3 immer gemeinsam mit Vitamin K2 einzunehmen, weil diese beiden Präparate nur gemeinsam zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Der Krux mit den Medikamenten

Warum vor allem in unserer westlichen Gesellschaft eine Unterversorgung von K2 und Vitamin D offensichtlich ist, liegt wahrscheinlich daran, dass wir uns zu ungesund und zu wenig ausgewogen ernähren. Zudem nehmen viele von uns öfters Antibiotika und andere chemische Mittel ein, was sich logischerweise negativ auf die Darmflora auswirkt. Und wie du sicher schon gehört hast, ist ein gesunder Darm elementar für das reibungslose Funktionieren des menschlichen Körpers.

Vitamin D3 und k2
Vitamin D3 und k2

Deshalb empfehlen wir dir die aufeinander abgestimmte Nährstoffkombination Athletic Greens Vitamin D3 und K2 in Tropfenform. Dieser Nahrungs-Ergänzer kann Herz, Blutkreislauf, Knochen, Muskeln, Atemwege, Immunabwehr unterstützen und Krebserkrankungen vorbeugen vor.

Wenn unser Körperhaushalt ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird, die er nicht aus eigener Kraft in ausreichendem Maße herzustellen vermag, dann wirkt sich das nicht nur auf dein körperliches Wohlbefinden aus, sondern es entsteht auch ein sogenannter „Schutzfilm“, der sich positiv auf deine psychische Gesundheit auswirkt: Die gute Laune kommt garantiert zurück und auch die unabdingbar notwendige Nervenstärke, die für das Zurechtkommen mit Druck und täglichen Belastungen in der heutigen Gesellschaft sehr wichtig ist. Wenn du selbst gut drauf bist, dann färbt das auch auf Andere ab und die Alltagsbewältigung erfolgt um Einiges leichter.

Mit Vitamin D3 und K2 abnehmen

Ein anderer interessanter Aspekt ist, ist, dass du mit Vitamin D mehr und leichter abnehmen kannst. Eine schlanke Taille ist angesagter denn je, doch wie du vielleicht weißt, funktioniert das mit dem Pfunde-Verlieren nicht allzu leicht, es handelt sich vielfach um ein enttäuschendes, ständiges Auf und Ab. Industrie-Konzerne kümmert das allenfalls wenig, sie verdienen sich eine goldene Nase mit dem Absatz von immer wieder neu erfundenden und neu zusammengesetzten Mitteln, die im Nachhinein bei den wenigsten den richtigen Effekt bewirken und die Erfolgsergebnisse zu wünschen übrig lassen. Viele sind unzufrieden mit den Resultaten, ihnen geht es schlechter als vorher und als ob das nicht schon reichte, leiden sie unter unangenehmen Nebenwirkungen und mitunter schlimmen Folgeerscheinungen.

Wer also während einer Diät Vitamin D einnimmt, kann mehr abnehmen als diejenigen, die eine Diät ohne zusätzliche Vitamin D-Zufuhr durchziehen. Dieses Präparat sorgt bewiesenermaßen für eine höhere Fettverbrennung und senkt das lästige und plagende Hungergefühl, das wir alle als ständige Begleiterscheinung bei Abnehm-Versuchen kennen. Viele Probanden bestätigen, dass Vitamin D im Zusammenspiel mit Calcium den Blutzuckerspiegel stabil hält und sie somit weniger Lust auf Süßigkeiten verspürt haben. Deshalb raten Fachleute, keine Diät mehr ohne Optimierung des persönlichen Vitamin D-Haushalts durchzuführen.

Im Grunde könnte unser Körper mit der Hilfe des Sonnenlichtes Vitamin D produzieren, aber eben nicht genügend, wie wissenschaftliche Studien belegen. Nicht jeder von uns hat die Möglichkeit, sich täglich in der Sonne zu aalen und ein ausgiebiges Bad zu genießen, um das Vitamin D über die Haut aufzunehmen. Das soll dich nicht beunruhigen, denn mithilfe unseres Ergänzungspräparates kann einem Mangel relativ einfach und bei konsequenter und fleißiger Einnahme in absehbarer Zeit entgegengewirkt werden.

Bestelle jetzt das Vitamin D3 und K2 ->

Fazit:

Zusammenfassend solltest du dir also unbedingt noch einmal vor Augen halten:

  • Vitamin D und Vitamin K2 wirken synergetisch zusammen
  • Ohne die gleichzeitige Einnahme von Vitamin K2 und Vitamin D kannst du deinem Körper mehr schaden als helfen
  • Vitamin K2 wird von Bakterien im Darm gebildet, aber bei den meisten Menschen leider zu wenig
  • Die empfohlene Dosis sollte nicht überschritten werden, da unerwünschte Nebeneffekte auftreten können, wie zum Beispiel Entzündungen

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Komm in unsere Facebook Gruppe!

Werde Teil der Community und tausche dich mit Gleichgesinnten über Fitness, Abnehmen & gesunde Ernährung aus!

x