CBD – der legale Cannabisstoff, der für Entspannung sorgt

CBD ÖL

CBD, oder auch Cannabidiol genannt, hat seit kurzem den Weg in die Öffentlichkeit gefunden und begeistert nicht nur den typischen (rauchenden) Cannabiskonsumenten mit einer Vielzahl von positiven Effekten. So werden allerhand CBD Produkte, wie zum Beispiel CBD Öl von Cibdol, deren Mitarbeiter selbst erfahren Nutzer sind, online und sogar in vielen CBD- und Headshops vertrieben – selbstverständlich legal und unter der Prämisse, das Wohlbefinden des Konsumenten zu verbessern.
Lass uns also gemeinsam ein Blick auf dieses spezielle Cannabis-Extrakt werfen und schauen, wie es sogar beim Abnehmen behilflich sein kann.

CBD erobert die Fitness- und Gesundheitsszene – aber warum?

Nun, an dieser Stelle können uns müssen wir vorwegnehmen, dass CBD alles andere als für die direkte Fettverbrennung oder für den Muskelaufbau geeignet ist. Es ist also kein Fitness- und Abnehmergänzungsmittel. Viel eher handelt es sich um einen völlig natürlichen Stoff, der so etwas wie eine Kettenreaktion im Körper in Gang setzen kann.

Wenn unser Körper glücklich ist, schüttet er ganz von selbst verschiedene Cannabinoide aus, die ein subtiles und angenehmes Gefühl der Euphorie herbeiführen. Ganz besonders in Momenten der totalen Entspannung, aber auch in Momenten der extremen Anstrengung kann das passieren, wie zum Beispiel bei dem bekannten Phänomen des Runners-High (langanhaltendes Glücksgefühl, dass nach einiger Zeit des Laufens einsetzt).

Doch wie kommt jetzt CBD ins Spiel?

Die Medizin hat herausgefunden, dass es eine schiere Anzahl an Rezeptoren im Körper auf Cannabidiole anspringen und dadurch das hormonelle System der Glücksgefühle beflügeln können. Und genau deswegen kann die Einnahme von reinem CBD für eine tiefe Entspannung und für ein erhöhtes Wohlempfinden sorgen.

Insofern berichten jede Menge Nutzer des Cibdol CBD Öls (Link einfügen), dass sie allein aufgrund der verbesserten Erholung beim Training mehr Power haben, aber auch im anschließenden Alltag weniger Schmerzen in Form von Muskelkater oder „müden Muskeln“ mit sich herumtragen. Zudem hemmen Glückshormone im Blut das Bedürfnis nach Naschereien wie zum Beispiel salzige Snacks oder sündhaft süße Kalorienbomben.

Ergo: CBD ist kein Abnehmmittel, es ist ein Rund-um-wohlfühl-Mittel! Warum genau das so ist, wollen wir im nächsten Abschnitt genauer beleuchten.

CBD Öl ernten

CBD uns seine Wirkungsweise

Grundsätzlich gilt, dass CBD der Antagonist von THC ist. THC ist jener Cannabisstoff, der für das typische Highsein sorgt – tiefe Augen, langsame-nebelige Gedanken, trockener Mund. CBD hingegen hat keine dieser Eigenschaften. Es wirkt weder auf die Psyche, noch auf die Konzentration. Die Wirkung ist rein körperlich und lässt sich als sehr subtil und tiefenentspannend beschreiben. Und unterm Strich lassen sich dadurch nicht nur Schmerzen und Muskelkater gelindert werden…

CBD löst Ängste und reduziert das Stressempfinden

Über den Alltag hinweg sammeln sich stressbedingte Traumata in den Muskelfaszien an. Das Ergebnis davon sind Verspannungen und unruhige Gedanken. Durch die Tatsache, dass CBD beruhigend wird, schaltet sich das parasympathische System ein. Jenes autonome Nervensystem ist für die Regeneration zuständig und leitet direkt eine Entspannung der Muskulatur ein, wodurch die Verdauung effizienter wird und sich ein Gefühl von Zufriedenheit einstellt.

Weil auf diese Weise auch die Gedanken wieder fokussierter werden, nutzen sehr viele Personen auch Cibdol CBD Öl vor wichtigen Prüfungen oder Vorstellungsgesprächen.

CBD fördert einen besseren Schlaf

Jene Entspannung wirkt sich logischerweise auch auf deinen Schlaf aus. Wenn der Muskeltonus heruntergesenkt wird, die Atmung tiefer und leichtgängiger wird und obendrein der Stoffwechsel so effizient wie möglich abläuft, ist die Chance umso höher, dass du am nächsten Morgen mit mehr Energie aus dem Bett hüpfst. (https:// www.krankenkassenzentrale.de/wiki/cbd-schlafstoerungen)

Übrigens: CBD hat keine Nebenwirkungen. Lediglich dann, wenn du es in einer „zu hohen“ Dosis einnimmst, schläfst du schneller ein.

CDB wirkt Entzündungen entgegen

Entzündungen im Körper kommen und gehen. Doch wenn diese in zu hohem Maße und für zu Lange Zeit in den Zellen verweilen können, reguliert der Körper verschiedene Funktionen einfach herunter, um seine Energie für die Entzündungshemmung einzusetzen. Durch CBD kannst du Entzündungen (beispielsweise Muskelkater) schneller abheilen und bekommst dadurch mehr Energie.

CBD verbessert die Stimmung und hilft bei Suchtverhalten

Weil CBD die körpereigenen Glückshormonmaschinerie anschmeißt, und darüber hinaus selbst als diverse Rezeptoren für Glückshormone usw. ansteuert, steigert sich das Wohlbefinden. Infolgedessen sinkt das Bedürfnis nach drogenähnlichen Substanzen wie etwa Zucker, Kaffee und sogar Alkohol und Tabak.

Wer sollte CBD einnehmen?

Grundsätzlich gibt es kein Gesetz, das dem einen den CBD Verzehr empfiehlt und den anderen nicht. Jeder kann profitieren. Ganz besonders aber werden all jene profitieren, die unter viel Stress und Verspannungen leiden. Und falls du abends besser einschlafen und dabei nicht auf pharmazeutische Präparate zurückgreifen möchtest, wäre CBD Öl ebenfalls eine Überlegung wert.

Ansonsten ist CBD vor allem bei folgenden Zielgruppen sehr beliebt:

  • Studenten
  • Sportler (zur Entspannung)
  • Menschen mit stressigen Job
  • Menschen mit chronischen körperlichen Beschwerden

Wie viel CBD sollte man einnehmen?

CBD lässt sich in vielen Formen konsumieren. Für den rein medizinischen Effekt ist jedoch die Öl-Variante am beliebtesten, weil der Verzehr einfach und ohne jegliche Nebenwirkungen stattfindet (anders, als wenn man CBD Gras rauchen würde).
Hier kommt es letztendlich auf die Konzentration in, wobei es Öle von 5% (schwach) bis hin zu 25% (extrem stark) gibt. Für den Anfang wäre ein Produkt zwischen 5% und 10% (Link einfügen) zum Austesten sehr sinnvoll, während mehr als 20% eher etwas für „Härtefälle“ mit chronischen Krankheiten usw. ist.

Unser Tipp lautet: Richte dich an die Verzehrempfehlung des Herstellers und experimentiere um diesen Wert drum herum. Auf diese Weise findest du die für dich perfekte Dosis.

Über eine Überdosierung musst du dir aus gesundheitlicher Sicht keine Gedanken machen. Im schlimmsten Fall würdest du nämlich einfach nur einschlafen.

Fazit

CBD Öl ist nicht grundlos so beliebt. Mit vielen positiven Effekten, schafft es der Cannabiswirkstoff den Körper zu entspannen und damit für einen höheren Lebensstandard zu sorgen…
… und das wiederum wirkt sich natürlich auch auf das Training und auf die Abnehmziele aus.

Vielleicht hast du ja Lust, die entspannenden Wirkungen am eigenen Leib zu erfahren? Falls ja, dann wünschen wir die viel Spaß und hoffen, dass wir mit diesem Artikel die wichtigsten Fragen klären konnten.

Unsere Bewertung:
About the author

Jess


>