Protein Riegel – alles was du wissen musst (+Empfehlungen und Rezept)

Protein riegel sind allseits beliebt. Nicht nur bei Bodybuildern, sondern auch bei gesundheitsbewussten Frauen, denen ihr Körper und ihre Figur wichtig ist… Und das hat seinen Grund, denn als leckerer Snack für zwischendurch, der zusätzlich die eigenen Fitnessziele unterstützen kann, eignen sich die praktischen Riegel hervorragend.

Doch wie bei allen Lebensmitteln müssen wir auch hier vorsichtig sein. Wenn wir nicht aufmerksam beim Kauf sind, haben wir unser Geld schnell für minderwertige Produkte ausgegeben, die nur so vor Zucker, Konservierungsstoffen und Füllmaterial platzen.

Daher zeigen wir dir in diesem Artikel, worauf du beim Kauf achten musst und welche 3 Protein Riegel sehr zu empfehlen sind. Außerdem bekommst du ein leckeres Rezept zum Selbermachen.

Foodspring Low Carb

Für wen sind Protein Riegel geeignet?

Das Klischee, dass nur Bodybuilder und Fitnessjunkies sowas brauchen, gilt schon lange nicht mehr. Denn gute Protein Riegel haben sich als super Snack besonders für jeden, der abnehmen möchte herausgestellt. Dies hat folgende Gründe:

  • Sie machen satt
  • Sie unterstützen den Aufbau von Muskelzellen, welcher essentiell wichtig für die Fettverbrennung ist
  • Proteine verhindern Heißhunger
  • Proteine verbrauchen bereits bei der Verdauung gute 25% der eigenen Kalorien

Deswegen kann jeder, der gerne nascht und trotzdem auf die Gesundheit achten möchte, mit guten Gewissen zu Protein Riegel greifen.

Worauf beim Kauf von Protein Riegeln achten?

Hier tragen wir einige wichtige Tipps zusammen, die dich davon abhalten, dein Geld für ungesunde Produkte aus dem Fenster zu werfen:

1. Low Fat, Low Carb, No Sugar

Achte stets darauf, dass der Proteinriegel sehr wenig Fett, wenig Kohlenhydrate und kein Zucker beinhaltet. Proteine werden am besten aufgenommen, wenn wir diese getrennt von Fett und Zucker zu uns nehmen. Ein paar Kohlenhydrate aus einem gesunden Süßungsmitteln wie Honig oder Datteln dürfen es aber auf jeden Fall sein.

Manchmal gibt es auch leckere Protein Riegel auf Nussbasis – dies ist ebenfalls in Ordnung, weil die Fettquelle aus pflanzlichen und natürlichen Quellen stammt.

Protein Riegel mit Honig

2. Achte auf einen hohen Proteinanteil

Das wichtigste ist natürlich, dass der Eiweißriegel auch genügend Protein enthält. Ansonsten hat er sein Zweck und seine Vorteile weit verfehlt. So sollte der Anteil bei mindestens 30% liegen. Es gibt zum Beispiel sogenannte Carb Control Riegel, die einen Eiweißanteil von rund 45% und teilweise sogar mehr haben.

Diese sind natürlich sehr interessant, weil sie für Low-Carb Praktizierende super funktionieren und die Proteinaufnahme enorm vereinfachen. Auch der Fettanteil wird sehr gering gehalten und liegt bei nur 14-16%.

3. Keine künstlichen Stoffe

Hersteller, die ohne Zucker arbeiten, versuchen häufig, ihre Protein Riegel mit künstlichen Süßstoffen schmackhafter zu machen. Das ist aber alles andere als wünschenswert, wenn wir uns gesund ernähren wollen.

Künstliche Süßstoffe können außerdem zu Heißhunger führen, weil sie durch den Geschmack die Insulinproduktion anheizen und dem Körper somit das Signal geben, dass Zucker unterwegs in die Blutbahn ist. Da dies natürlich nur ein Fehlalarm ist, wird unser Körper dadurch enorm verwirrt.

Je natürlicher dein Protein Riegel, desto besser!

Unsere 3 Protein Riegel Empfehlungen

1. Body Attack Carb-Control Protein

Alle, die es nicht ganz so genau mit den Inhaltsstoffen nehmen, sind mit dem Carb-Control protein riegel von Body Attack gut beraten. Hier stimmen die Fett-, Zucker- und Proteinwerte und es werden im Vergleich zu anderen Proteinriegel nur wenige Zusatzstoffe (davon die meisten Vitamine) verwendet. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen!

Body Attack Carb Control Protein Riegel Straciatella 15 x 100 g, 1er Pack (1 x 1.5 kg)
  • Liefert 45g Protein
  • Protein zum Großteil Molkenprotein- und Milchprotein-Isolat
  • Enthält Vitamin B1, B2, B6, B12, Folsäure und Niacin

2. Protein Riegel vegan veePro von ProFuel

Dieser Proteinriegel ist sehr sauber und verwendet Stevia und Reissirup als Süßungsmittel. Als gesunde Fettquelle dienen Kokosöl und etwas Kakao, während das Proteinprofil eine Mischung aus Erbsen- und Reisprotein ist. Unter dem Strich ein sehr empfehlenswerter Protein Riegel mit 29% Proteinanteil. Der Kohlenhydratanteil ist recht hoch, weswegen sich der Riegel ideal für nach dem Training eignet.

veePRO | Veganer Proteinriegel | Aus Erbsenprotein und Reisprotein | Eiweiß-Riegel mit Stevia | 12...
  • WAS IST DER veePRO? Der veePRO ist ein hochwertiger veganer Proteinriegel ummantelt mit einer Hülle aus Schokolade. Mit einem Proteingehalt von 21g pro Riegel ist der veePRO ein super Proteinsnack...
  • HIGH PROTEIN: Der hohe Proteingehalt des veePRO basiert auf der PLANTEIN DUO-Proteinmischung. Diese besondere Kombination aus Erbsenprotein-Isolat (55%) und Reisprotein-Konzentrat (45%) sorgt für ein...
  • VEGAN: Der veePRO enthält keinerlei tierische Zutaten wie Whey, Casein oder Kollagen und ist damit wie alle anderen Produkte von ProFuel zu 100% vegan.

3. BodyMe Bio Roh-Vegane Protein Riegel

Dieser Riegel ist sogar roh vegan und strotzt nur so vor hochwertigen Lebensmittel. Darunter Cashews, Chiasamen, Hanfsamen, Kakao und natürliche Eiweißquellen. Der Proteingehalt liegt bei rund 30% pro Riegel.

Der Fett- und Kohlenhydratanteil ist ebenfalls in einem guten Rahmen und kommt durch die natürlichen Lebensmittel zustande.

Sale
BodyMe Bio Vegane Protein Riegel | Roh Chia Vanille | 12 x 60g | Mit 3 Pflanze Proteine
  • Fühle mich voll für länger oder bauen und Erhaltung der Muskelmasse mit Frieden des Verstandes. BodyMe Bio Vegan Protein Riegel.
  • ZUTATEN - Pflanzliches Eiweiß* (Erbse*, brauner Reis*, Hanf*), Cashew-Nüssen*, Kokos-Nektar*, Datteln*, Chiasamen*(5%), Kakao*, Kokosöl*, Vanille-Extrakt*(2%), Meersalz. *Bio.
  • 16g PFLANZE PROTEIN pro riegel - komplette Mischung 3 pflanzlichen Proteinen mit Alle essentiellen Aminosäuren.

Protein Riegel selber machen Rezept

Zutaten:

Vermische die Datteln und die Haferflocken mit einem Pürierstab und mit ein bisschen Wasser zu einer Masse.

Anschließend legst du die Masse auf einem Backblech aus. Nun hackst du die Nüsse und Früchte klein und vermengst sie mit dem Amaranth. Dann vermischt du die Schokolade (vorher verflüssigen) mit dem Proteinpulver und gibst anschließend die Nuss-Frucht-Mischung hinzu.

Diese gut vermengte Masse streichst du nun über den Dattel-Haferboden. Zum Schluss kommt alles zusammen für mehrere Stunden ins und Gefrierfach.

Wenn die Masse hart ist, kannst du sie in Riegel schneiden und nach kurzem Auftauen verputzen!

Fazit

Protein Riegel sind super als Snack für Zwischendurch. Egal ob selbstgemacht oder gekauft. Solange er gesund ist, brauchst du dir keine Sorgen machen. Wir hoffen, dass dir unsere Tipps und unser Rezept viel Genuss bereiten!

Unsere Bewertung:

Judith

Judith ist Gesundheitsexpertin und Ernährungsberaterin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Menschen dabei zu unterstützen ihr Fitnessziel zu erreichen. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich gesund Abnehmen und wohlfühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere