Schlingentrainer – das beste Gerät, um mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren

Kennst du auch das Gefühl, dass sich das Training mit zusätzlichen Gewichten einfach nicht richtig anfühlen will? Hier hakt es, dort schmerzt es! Gesund kann das nicht sein. Daher empfehlen wir ganz besonders Anfängerinnen ein Training mit dem eigenen Körpergewicht. Ein Schlingentrainer ist hier die perfekte Ergänzung, um die Übungsmöglichkeiten mit dem eigenen Gewicht auf ein komplett neues Level heben zu können.

Dadurch stärkst du alle Komponenten, die für einen sportlichen Körper wichtig sind. Vor allem aber deinen Bauch!

Das Training mit dem Körpergewicht ist super. Doch nach etlichen Einheiten rund um Liegestütze, Kniebeugen und Sit-ups verlieren wir die Lust. Das Training wird einseitig, weil wir ausschließlich mit Drück-Übungen arbeiten können (wir können uns nur vom Boden wegdrücken). Sofern keine Klimmzugstange vorhanden ist, fallen Zieh-Übungen komplett weg – und das kann schlimme Folgen für dein körperliches Gleichgewicht haben.

Wird unser Körper überwiegend einseitig trainiert, bilden sich Ungleichgewichte, wodurch wir Gelenkschmerzen und eine unattraktive Körperhaltung bekommen.

Ein Schlingentrainer ist daher die optimale Lösung, um unser Training abwechslungsreicher und effektiver zugleich zu machen.

Erfahre jetzt mehr!

Was ist ein Schlingentrainer?

Ein Schlingentrainer lässt sich am besten so beschreiben: Stelle dir vor, du nimmst dir ein Band und bindest es um eine waagerechte Stange. Dieses Band greifst du an beiden Enden, sodass du dich nach hinten lehnen kannst, ohne hinzufallen.

Ein Schlingentrainer ist also nichts anderes als ein Band, an dem du dich festhalten kannst. Bei jeglicher Bewegung fungiert dein eigenes Körpergewicht als Widerstand.

Das beste Beispiel ist das Rudern. Hier hältst du dich mit beiden Armen an den Schlingen fest und lehnst dich zurück. Dann ziehst du dein eigenes Gewicht wieder nach oben und trainierst somit deinen Rücken.

Damit das Training vernünftig funktionieren kann, sind Schlingentrainer mit stabilen Haken und mit richtigen Griffen versehen. Um den Trainingswinkel zu verändern, hat jedes Modell einen Verstellmechanismus, mit welchem du die Schlaufe verkürzen kannst.

Da du bei einer Schlingentrainer Übung immer mit einem Körperteil in der Schwebe bist, wird das Training im Englischen auch als „suspension training“ bezeichnet. Die Instabilität der Schwebe sorgt dafür, dass du mit deinem ganzen Körper dagegen arbeiten musst.

Mit einem Schlingentrainer Kraft und Ausdauer trainierenDaher ist ein Schlingentrainer weitaus effektiver als alle anderen Trainingsgeräte, um sowohl:

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Gleichgewicht
  • Stabilität
  • Koordination

zu trainieren. Und das Beste ist: Dein Bauch steht immer im Zentrum der Bewegungsabläufe.

Da sich aus bloß 3 Komponenten besteht (zwei Seile, Umlenkrolle, Haken) kannst du das Gerät jederzeit mitnehmen und an den verschiedensten Orten einsetzen. Es muss lediglich eine Möglichkeit geben, um die Schlaufe über dir zu befestigen.

In der Physiotherapie werden die Schlingen eingesetzt, um vor allem den Rumpf und den Rücken zu stärken, ohne dass die Gelenke belastet werden. Doch auch in Fitnessstudios befinden sich die flexiblen Trainingsseile, da man mit ihnen alle Muskeln des Körpers trainieren kann.

Wie baue ich den Schlingentrainer auf?

Alles, was du benötigst, ist eine Stange, die höher als deine Körpergröße hängt.

In der Mitte des Geräts befindet sich eine Endschlaufe, mit der du das Band sicher an die Stange anbringen kannst – das war’s. Alles Weitere erledigt sich von selbst.

Um das Seil richtig zu fixieren, wird die Schlaufe mit einem Klemmschloss und einer zusätzlichen Sicherheitsschlaufe verbunden. Von dort ausgehend hängen zwei Seile hinunter, an denen sich am Ende jeweils ein Griff befindet. Oberhalb des Griffes befindet sich eine weitere offene Schlaufe, in welcher du deine Füße ablegen kannst (Zu den einzelnen Schlingentrainer Übungen später mehr).

Bevor die Griffe mit den offenen Schlaufen kommen, werden beide Seile in der Mitte durch ein ausbalancierendes Element gehalten. Dadurch wird sichergestellt, dass beide Enden auf der gleichen Höhe sind. Zwischendrin befindet sich nämlich noch der Verstellmechanismus, mit welchem du die Höhe der jeweiligen Griffe einstellen kannst.

Der Aufbau des Geräts ist unglaublich einfach, weswegen viele Sportlerinnen auch nicht bereit sind, viel Geld dafür auszugeben. Dennoch raten wir dir, keine Eigenkonstruktionen zu versuchen. Professionelle Schlingentrainer sind so konzipiert, dass sie ein Maximum an Stabilität und Flexibilität haben.

Für wen ist ein Schlingentrainer geeignet?

Die US Army trainiert mit dem SchlingentrainerBereits seit einigen Jahrzehnten gehören Schlingentrainer zum Trainingsrepertoire der U.S Army und des deutschen Militärs. Das wundert uns nicht, denn dank ihnen können wir unseren gesamten Körper mit nur wenigen Übungen trainieren.

Durch die Schwebeposition benötigen wir immer vollen Körpereinsatz, um die Balance zu halten. Besonders beliebt sind Übungen für den gesamten Rumpf- und Bauchbereich und für den Rücken.

Wir können also jeder Sportlerin, die akribisch an ihrem Waschbrettbauch arbeitet, nur ans Herz legen, hin und wieder mit der Schlinge zu trainieren.

Außerdem bietet das Gerät eine wunderbare Bereicherung für alle Athletinnen, die prinzipiell mit ihrem eigenen Körpergewicht arbeiten wollen!

Lieber ohne Geräte trainieren? Dann schau dir die Programme von Sophia Thiel und Mach dich Krass an!

Schlingentrainer Test: Die Vorteile

Um die wunderbaren Möglichkeiten eines Schlingentrainers auf zum Punkt zu bringen, tragen wir hier noch einmal alle Vorteile für dich zusammen:

  1. Training mit dem Eigengewicht
  2. Ziehübungen sind möglich (besonders dein Rücken profitiert davon)
  3. Schwebepositionen schulen die gesamte innere Stabilität
  4. Gezieltes Bauchmuskeltraining ist möglich
  5. Training ist überall möglich
  6. Einfacher Aufbau (und du kannst die Schlinge in jeder Tasche verstauen)

Es gibt leider nur einen einzigen Nachteil, den wir hier aufführen können. Und zwar sind die Preise für hochwertige Schlingentrainer ziemlich hoch, wenn man bedenkt, dass es sich eigentlich nur um eine Schlaufe handelt. Das liegt vor allem daran, dass man die Konstruktion trotzdem nicht zu 100% „mal eben so“ nachbauen kann. Wichtige Elemente wie die ausbalancierende Schleife in der Mitte sind nicht zu unterschätzen. Außerdem sind die Griffe so konzipiert, dass sowohl Hände, als auch Füße hineinpassen.

Natürlich ist die Sicherheit nur bei geprüften Schlingentrainer zu 100% gewährleistet.

Nichtsdestotrotz: Wir denken, dass du für 30-40€ ein gutes Schnäppchen bekommen kannst.

Schlingentrainer Test: Was gibt es beim Kauf zu beachten?

Schlingentrainer sind keine günstigen Trainingsgeräte. Dennoch: Sie sind unglaublich effektiv und wahrscheinlich sogar das beste Gerät, um deinen Bauch auf Vordermann zu bekommen. Die Investition lohnt sich also!

Damit du ein hochwertiges Modell bekommst, solltest du dich an den folgenden Kaufkriterien entlang hangeln:

1. Die Maximalbelastung

Die meisten Modelle werden ohnehin eine ausreichende Maximalbelastung haben. Es sollte aber zumindest 150 kg möglich sein. Wer weiß, vielleicht wirst du irgendwann stärker und kannst mit zusätzlichen Gewichtsketten arbeiten…

150 kg implizieren immer, dass das Material ziemlich reißfest ist und du bist zu jeder Zeit auf der sicheren Seite.

2. Das Material

Achte darauf, dass das Material des Seils aus reißfestem Nylon besteht. Dies ist ohnehin der Standard. Was den Griff angeht, so kann es Modelle mit einem einfachen Metallgriff oder mit einem Schaumstoffüberzug geben. Hier ist dir vollkommen selbst überlassen, was du am besten findest.

Sollte der Griff jedoch aus Schaumstoff bestehen, versuche in Erfahrung zu bringen, ob es sich um hochwertigen Schaumstoff handelt. Ist er nämlich extrem billig, nutzt er sich schnell ab, sobald du den Schlingentrainer häufiger benutzt.

Der Karabinerhaken ist in der Regel aus Metall.

3. Hersteller

Bei allen Schlingentrainer Übungen ist dein Körpergewicht in der Schwebe. Ist die Konstruktion unsicher, so besteht extrem hohe Verletzungsgefahr. Daher raten wir dir, einen renommierten Hersteller zu wählen. Als wirklich hochwertig haben sich vor allem Modelle folgender Marken erwiesen:

4. Kundenrezensionen

Die Erfahrungen der Kunden spiegeln am besten wider, ob die gesamte Konstruktion hochwertig ist. Nutze sie, um beim Kauf auf der sicheren Seite zu sein.

Ansonsten sind die Modelle, die wir dir im Anschluss vorstellen allesamt sehr gut bewertet und weisen eine exzellente Qualität auf.

Schlingentrainer Übungen

Diese Übungen sind der Killer, wenn es darum geht, Bauchfett loszuwerden und deinen Rumpf zu stärken. Wie du aber bereits weißt, wird immerzu dein ganzer Körper gefordert. Egal, welche Übungen du also einbaust, du wirst immer einen ganzheitlichen Nutzen davon haben.

Schlingentrainer Übungen #1: Hängende Chrunches

Diese Übung geht mächtig auf den Bauch… und auf die Beine… und auf die Schultern. Zudem erfordert sie ein sehr hohes Maß an innerer Stabilität, denn dein Rücken muss zu jeder Zeit gerade sein.

Schlingentrainer Übung 1Anleitung:

  1. Stelle den Schlingentrainer so ein, dass die Griffe ca. 30 cm über den Boden hängen.
  2. Gehe in die Liegestützposition und fädle deine Füße in die vorgesehene Schlaufe über den Griffen ein. Nun bist du in einer Liegestützposition, bei der deine Beine über den Boden hängen.
  3. Der Blick geht gerade nach unten. Die Ellenbogen zeigen so gut es geht nach hinten.
  4. Nun ziehst du beide Beine gleichzeitig zur Brust und drückst sie langsam wieder von dir Weg. Nimm die Krümmung im Bauch aktiv wahr.
  5. Wiederhole diese Bewegung 10-Mal.
  6. Wenn du noch mehr Power hast, breite deine Beine vor jeder Wiederholung einmal aus und zieh sie wieder zusammen.

Schlingentrainer Übungen #2: Seitliche Chrunches

Diese Übung ähnelt sich sehr stark zur ersten, allerdings ist ein höheres Maß an Kraft und Beweglichkeit gefragt. Die Zielmuskulatur ist wieder der Bauch und vor allem die seitlichen Bauchmuskeln. Mache erst einmal die erste Übung, um dich an diese heranzuwagen.

Anleitung:

  1. Gehe in die Liegestützposition und fädle beide Beine in die Schlaufen ein (genau wie bei Übung #1).
  2. Nun ziehst du beide Beine gleichzeitig seitlich zu deinen Kopf. Erst links, dann rechts. Dazu drehst du deinen Rumpf vor jeder Bewegung etwas zu der Seite, in die die Bewegung gehen soll.
  3. Mache diese Bewegung 5-Mal auf jeder Seite.

Schlingentrainer Übungen #3: Rudern (für einen starken Rücken)

Hier konzentrieren wir uns stark auf den oberen Rücken und auf die Arme. Die Spannung wird aber wieder im ganzen Körper gehalten.

Anleitung:

  1. Greife beide Griffe und stelle dich gerade hin. Deine Beine stehen eng beieinander.
  2. Nun lässt du dich langsam nach hinten fallen und hältst dich mit ausgestreckten Armen fest.
  3. Ziehe deine Schultern zusammen, drücke die Hüfte nach vorne.
  4. Nun ziehst du dich geradewegs nach oben, bis deine Hände auf der Höhe der Brust sind.
  5. Wiederhole diese Bewegung 10-Mal

Je tiefer du dich hängen lässt, desto größer wird der Widerstand.

Schlingentrainer Test – Unser Fazit

Schlingentrainer sind bei Frauen immer mehr beliebt, da sie ein ganzheitliches Training möglich machen, wofür die meisten einfach noch nicht genug Power haben. Du kannst deine Bauchmuskeln unheimlich gut reizen, wofür sich normalerweise am besten das normale Beinheben eignet. Durch das Rudern kannst du einen richtig guten Reiz auf die gesamte Rückenmuskulatur ausüben, wofür normalerweise ein Klimmzug ideal ist.

Eine bessere Mischung aus Kraft, Koordination und Ausdauer gibt es einfach nicht.

Wir wünschen dir viel Spaß bei deinen Schwebeübungen!

Schlingentrainer für Anfänger und Profis inkl. Türverankerung

Günstiger Schlingentrainer

Schlingentrainer Poster mit 54 Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.