Newmoove Erfahrungen

Mein persönlicher Newmoove Erfahrungsbericht

Ein individueller Trainingsplan, ein eigener Personal Coach, 13 verschiedene Kurse die ständig erweitert werden (mit über 500 Kursvideos) – und das alles für weniger als 10€?

Newmoove ist momentan der umfangreichste Online-Fitnessanbieter auf dem Markt und erfreut sich einer stetig wachsenden Community. Nachdem die Fitnessprogramme Gymnondo, Mach dich Krass und Co. unglaubliche Erfolge einbrachten, hat auch das Unternehmen Fitnessfirst (Fitnessstudiobetreiber) den Online-Markt ausgemacht und „Newmoove“ aufgekauft.

Seitdem ist die Plattform scheinbar das Nonplusultra.

Ich habe Newmoove für einen Monat getestet und alle Funktionen ausprobiert, sowie in jedem Kurs einmal hineingeschnuppert. Wenn du also richtig Lust auf Fitness hast, aber noch nicht weißt, ob Newmoove der richtige Anbieter ist, werden dir meine Erfahrungen jetzt helfen.

Hier kannst du Newmoove 7 Tage kostenlos testen ->>

Vorab: Für wen ist Newmoove geeignet?

Bevor es um die vielen Funktionen geht, ist es erst einmal wichtig, herauszufinden, für wen Newmoove eigentlich geeignet ist. Nicht jede Sportskanone braucht nämlich eine interaktive Trainingsplattform.

Ich habe gemerkt, dass ganz besonders Einsteiger und mäßig fortgeschrittene Sportlerinnen und Sportler hier an der richtigen Adresse sind. Das Programm passt sich ganz individuell an dein Leistungslevel an und gibt dir punktgenaue Anleitungen.

Für Menschen mit wenig Zeit, die einfach nur regelmäßig etwas für ihre Form tun möchten, ist das ideal. Für Menschen, die mit Sport anfangen möchten, aber noch nicht wirklich den Zugang zum richtigen Training finden, ist das Angebot extrem sinnvoll.

Logisch ist natürlich, dass Sportler mit jahrelanger Erfahrung weniger auf die Tipps, Pläne und interaktiven Kurse angewiesen sein werden.

Newmoove eignet sich besonders für Einsteiger

Das Grundprinzip von Newmoove

Da der Betreiber „Fitnessfirst“ eine Offline-Fitnessstudiokette ist, basiert das Konzept auf einen Mix aus Studiotraining, Training für zuhause und Outdoor-Training mit einer Schritt-für-Schritt-Trainings- und Ernährungsanleitung. Wobei du immer die volle Kontrolle über die Art des Trainings haben kannst. Eine Anmeldung im Fitnessstudio ist daher nicht unbedingt notwendig.

Gleich zu Beginn wird deutlich, dass das Angebot riesig ist. Über 13 Kurse sind verfügbar mit jeweils 3 verschiedenen Leistungslevels (Einsteiger, Fortgeschrittene, Experten). Mit dabei sind folgende Kategorien:

Jeder einzelne Kurs hat viele Unterkategorien. Dadurch stellt Newmoove sicher, dass es niemals langweilig wird. Zum Beispiel gibt es in der Dance Kategorie „Dance and Fight“ „Latin Fiesta“, „Bollyrobics“ und „Disco Fever“ und noch viele mehr.

Wie gesagt, insgesamt kommen wir auf 500 Kursvideos!

Erkenntnis #1: Individualität ist bei Newmoove das A und O

Es ist tatsächlich so, dass es wohl kein anderes Programm gibt, dass sich so sehr an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Vorab kannst du über eine Schnellnavigation die passenden Kurse für deinen Fitnesszustand herausfinden. Anschließend kannst du sogar einstellen, wie lange das Training gehen soll.

Bereits jetzt entscheidet sich, ob du ganz frei nach Schnauze deine Kurse auswählst, oder den integrierten Service eines Personaltrainers in Anspruch nimmst. Die Vorteile des Trainers sind naheliegend:

  • In einem interaktiven Fragebogen ermittelt ihr deinen Status, sowie deine Ziele.
  • Anschließend werden gewisse Grundinformationen zu deiner Person abgefragt.
  • Dann geht es um die Rahmenbedingungen, die dein Training beinhalten sollen (Zeitaufwand, Lieblingssportarten, bevorzugte Trainingsorte usw.)

8 Personal Coaches – suche dir deinen Favorit aus

Zur Auswahl stehen 8 Personal Coaches, von denen jeder ein eigenes Spezialgebiet hat. Du kannst also deinen Favoriten wählen, der dich genau da unterstützt, wo du es am meisten nötig hast – sei es Motivation, Muskelaufbau, Flexibilität, Abnehmen oder Tanzen.

Jeder Coach besitzt eine zertifizierte Ausbildung in seinem Spezialbereich.

Anmerkung: Die Coaches werden nicht direkt mit dir kommunizieren. Auf der Plattform findet eine interaktive Kommunikation über vorgefertigte Videos statt. Das ist gleichzeitig sehr neuartig, aber auch recht unterhaltsam. Man weiß somit, dass die Pläne und Ratschläge tatsächlich von Experten kommen. Ich denke, es ist klar, dass man für den Preis keine „echte“ 1zu1 Betreuung bekommt.

My Training – alle Daten rund um deinen Fortschritt

Sehr hilfreich fand ich den Trackingbereich. Hier werden alle Daten rund um deine Trainingsfortschritte sorgfältig gespeichert, sodass du jederzeit einen Überblick über deine Fitness hast.

Der Bereich besteht aus einem Tagebuch, einer Trophäensammlung und deinen individuellen Trainingsplan. Unter anderem findest du hier Informationen über deine verbrannten Kalorien und über die absolvierten Trainingsstunden.

Newmoove My Traning

Nicht zu vernachlässigen: Die Ernährung

Zu einem fitten Lifestyle gehört auch die Ernährung. Ich weiß selbst, dass wenn ich den ganzen Tag nur Toast mit Käse, abends Pasta und zwischendurch vielleicht mal eine Banane esse, kein aktives Körpergefühl habe.

Newmoove hat auch hier viele Tipps und Ratschläge. Du kannst individuelle Pläne für deine Ernährung erstellen und dabei voll und ganz auf deine Vorlieben Rücksicht nehmen. Es gibt darüber hinaus über 400 Rezepte (von Vegan bis Omnivor). Alle Rezepte sind gnadenlos gesund!

Zudem hast du Zugriff auf viele Ernährungsprogramme. Wer schnell mal ein paar Kilogramm für die Hochzeit oder für den Urlaub abzunehmen, wird auf jeden Fall fündig – auch wenn schnelle Diäten nicht unbedingt zu empfehlen sind.

Alle Infos zu Newmoove findest du hier ->

Newmoove wird ständig erneuert und erweitert

Anders als die meisten Online-Trainingsplattformen legt Newmoove sichtlichen Wert darauf, dass ständig neue Trends, sowie wichtige Themen hinzugefügt werden. Beispielsweise gibt es die sogenannte Themenwoche, bei der es speziell zu einem bestimmten Thema umfassendes Wissen, sowie direkt umsetzbare Trainingspläne gibt.

Beispiel: Die Faszien-Trainingswoche. Seit geraumer Zeit ist das Thema „Faszien“ in aller Munde, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine gutes Faszientraining nicht nur deine Trainingsfortschritte unterstützt, sondern auch zur langfristigen Gesundheit deines Körpers beiträgt.

Es ist daher sehr praktisch, dass dieses Wissen im Rahmen deines Trainings eingebracht werden kann.

Die Community als super Motivation

Das Trainingssystem ist unglaublich detailverliebt und extrem vielseitig. Hier bekommen Sportanfänger und mäßig Fortgeschrittene auf jeden Fall das, was ihnen weiterhilft. Dementsprechend ist auch die Community sehr groß.

Über einen Nickname kannst du an Diskussionen teilnehmen und dich mit anderen Sportlerinnen und Sportlern austauschen. Zwar nimmt nicht jeder an der Community aktiv teil, aber ich finde, dass man diese Möglichkeit nutzen sollte. Schließlich macht Sport in einer Gruppe mehr Spaß, als alleine.

Video: Einblick in den Mitgliederbereich

Meine Newmoove Erfahrungen zusammengefasst

Ich habe die Plattform nun 4 Wochen lang getestet und kann dementsprechend sagen, ob sich die Anmeldung lohnt, oder ob man lieber die Finger davonlassen soll.

Wie schon erwähnt, werden Profis und echte Vollblutsportler weniger auf ihre Kosten kommen. Aber das ist auch bei einem herkömmlichen Fitnessprogramm der Fall.

1. Die Plattform und die Übersichtlichkeit

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass es Plattformen gibt, die etwas simpler und moderner gestaltet sind. Allerdings sind diese auch weniger umfangreich. Auf jeden Fall ist es sehr einfach, sich zurechtzufinden. Rein optisch könnte es aber auch etwas schöner gestaltet sein.

Das Programm gibt es für Computer, Tablet oder Smartphone. So kannst du deine Pläne überall auf der Welt aufrufen und dort trainieren, wo du es am liebsten machst.

2. Das Kursangebot

Kurse ohne Ende! Bis man alle durchgearbeitet hat, vergehen wohl Jahre. Es ist wirklich toll, dass man sich zu jedem Zeitpunkt das passende Training heraussuchen kann. Alle Kurse sind mit Videos hinterlegt, sodass du haargenaue Instruktionen bekommst.

Das war besonders für mich als Sportlaie sehr hilfreich und es wird auch anderen Einsteigern das Leben deutlich leichter machen.

Die Übungen sind vielseitig und variieren stark. Du hast es also nicht nur mit stumpfen Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen und Sit-ups zu tun. Gerade auch in der Kategorie Yoga, Dance und Pilates kannst du deinen Körper auf ganz neue Weise fordern.

Ich habe viel geschwitzt, aber auch viel Spaß gehabt.

Newmoove Kursangebot

3. Der Trainingsplan

Die Integration des Personaltrainers ist sehr unterhaltsam, aber ist für mich mehr eine Spielerei. Denn den Plan kann man auch ohne die Interaktion mit dem Coach aufstellen. Trotzdem darf man den Spaßfaktor nicht unterschätzen. Dank der Coaches ist Newmoove eine sehr lebhafte Plattform!

4. Der Ernährungsteil

Hier habe ich zusätzlich zu meinen Essgewohnheiten viele Inspirationen gefunden und mal das ein oder andere ausprobiert. Meine Favoriten: Die Auberginen-Köfte und die glutenfreien Frühstücks-Pancakes mit den Ananas-Mango Frühstücks-Smoothie.

5. Der Preis

12 Monate kosten 4,99 mtl. Das ist sehr viel weniger als ein günstigstes Fitnessstudio. Man bekommt also jede Menge Instruktionen und kann sich blind auf einen Trainingsplan verlassen.

Allerdings wirst du keine Geräte zur Verfügung haben. Die Anmeldung im Fitnessstudio kostet demnach extra. Alternativ kannst du auch draußen oder in den eigenen 4 Wänden trainieren. Für jeden Trainingsort gibt es spezielle Trainings.

Du kannst auch kürzere Vertragslaufzeiten eingehen. 6 Monate kosten 6,99€ und 3 Monate 10,99€ mtl.

6. Habe ich mein Ziel erreicht?

Mein Ziel war es, meinen Körper zu straffen und endlich wieder etwas in Tritt zu kommen. Ich konnte anfangs festlegen, wie oft und wie lange ich trainieren wollte und entschied mich für 4 Einheiten pro Woche für jeweils 45 Minuten.

Es ist klar, dass das Training allein dafür sorgt, dass man nach 1-2 Wochen wieder das Gefühl von Lebendigkeit hat. Das hatte ich bereits nach anderen Phasen, in denen ich viel Sport getrieben habe.

Dennoch: Ich konnte auch auf der Waage kleine Erfolge sehen. Nach etwa 4 Wochen habe ich 2,8 Kilogramm abgenommen.

Optisch kann ich auch behaupten, dass sich etwas getan hat. Gerade um die Hüfte herum hat sich alles wieder ein wenig angepasst. Es macht sich 100%ig bemerkbar, wenn man 4 Wochen am Stück einfach dranbleibt. Es ist wie ein Dynamo: Wenn man die Routine aufrechterhält, kann man sich sehr viel leichter für das Training motivieren.

Die Pläne, die man vorab macht, helfen ein, immer die passenden Übungen parat zu haben.

Gesamtfazit!

Wer nach einer günstigen Anleitung sucht, um seine sportlichen Ziele zu erreichen, wird mit Newmoove wohl die richtige Wahl treffen. Auch ich werde weiterhin dabeibleiben! Der Preis ist günstig und das Angebot riesig.

Ich weiß, dass ich wieder eine Phase haben werde, in der ich weniger trainieren werde. Aber wenn ich dann wieder loslegen möchte, habe ich ein System, das mich dort abholt, wo ich stehengeblieben bin.

Hier kannst du Newmoove 7 Tage kostenlos testen ->>

 

Unsere Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.