• Home  / 

Ernährungsberater Lizenz A, B und C online

Die Ernährungsberater Lizenz ist in Deutschland sehr anerkannt und gefragt. Unsere Bevölkerung wird immer übergewichtiger und ungesünder und der Bedarf nach einem guten Ernährungsberater wird immer höher. Würden wir mehr darauf achten was wir essen, wären wir nicht nur gesünder und attraktiver. Wir könnten auch die Kosten für unser Gesundheitssystem massiv reduzieren und viel Leid verhindern.

Heute möchte ich mir davon berichten, wie ich meine Ernährungsberater Lizenz erworben habe und wie du das auch machen kannst. Bequem von zu Hause kann alles erledigt werden.

Hier kannst du die Ausbildung 14 Tage kostenlos testen!

So kannst du die Ernährungsberater Lizenz online machen

Ernährungsberater Lizenz online - Ernährungsberaterin zeigt Ernährungspyramide

Es gibt einige Anbieter, die deutshlandweit aktiv sind und viele Standorte betreiben. Um die Prüfung abzulegen ist es jedoch nicht notwendig einen Präsenzunterricht zu besuchen. Einige Anbieter haben sich darauf spezialisiert der alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen und dich auf deinem weg online zu betreuen. Das bietet dir die Chance deine Lizenz zur Ernährungsberatung von zu Hause aus zu machen und deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt enorm zu verbessern.

Mir hat dabei besonders gefallen, dass man sich seine Zeit selbst frei einteilen kann. Es ist also kein Problem, wenn man nebenbei einem anderen Job nachgeht, ein Kind erzieht, oder studiert. Entscheidend ist nur, dass man am Tag der Prüfung gut vorbereitet ist und eine wissenschaftlich fundierte Basis hat .

Wenn du deine Ernährungsberater Lizenz online machen willst, empfehle ich dir sehr den folgenden Anbieter. Bei ihm bekommst du nämlich dein Geld zurück, wenn du durch die Prüfung fallen solltest. Du hast also eine Garantie zu bestehen!

Hier geht es zu dem Anbieter!

Was macht ein Ernährungsberater?

Als Ernährungsberater kannst du in vielen verschiedenen Bereichen aktiv werden. Grob können sie in drei unterschiedliche Bereiche gegliedert werden, die alle sehr interessant (und lukrativ) sind.

1) Die Arbeit mit Patienten

Als Ernähhrungsberater kann man Menschen dabei helfen ihre Ernährung in den Griff zu bekommen. Man erstellt Ernährungspläne, untersucht ihre Essgewohnheiten und erklärt ihnen, welche Lebensmittel gesund und ungesund sind. Hier spielen vor allem die folgenden Themen eine große Rolle:

  • Abnehmen
  • Krankheiten vorbeugen
  • Die sportliche Leistungsfähigkeit verbessern
  • Im Beruf effektiver werden
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Allergien und Unverträglichkeiten

Mit der Ernährungsberater Lizenz kannst du Patienten helfen sich besser zu ernähren und ein glücklicheres und gesünderes Leben zu führen. Es ist ein tolles Gefühl zu sehen, wie jemand seine Probleme mit einem von dir durchdachten Ernährungskonzept (beispielsweise eine Slow Carb Diät) nach und nach in den Griff bekommt und dir dafür sehr dankbar ist.

2) Die Arbeit in einem Unternehmen

Viele Unternehmen beschäftigen Ernährungsberater, die nicht direkt mit Patienten arbeiten. Beispielsweise Lebensmittelunternehmen, Krankenhäuser und Händler stellen Ernährungsberater an, die sie beraten und Produkte testen. Nach deiner Ausbildung zum Ernährungsberater kannst du sehr gut einschätzen, ob ein Lebensmitteleine Daseinsberechtigung hat, für welche Zielgruppe es interessant sein könnte und welche Verbesserungen noch vorgenommen werden sollten. Auch in Schulen werden Ernährungsberater eingesetzt. Schüler sollen nach dem Abschluss auch wissen, wie sie sich zu ernähren haben. Fitness und die Vermeidung von Krankheiten werden vor allem in den kommenden Jahren stärker in den Fokus der schulischen Ausbildung geraten.

3) Jobs im Internet

Gesunde Ernährung ist online ein riesiges Thema, vor allem der Bereich der Ernährungsberatung. Nach deinem Ernährungsberater Fernstudium kannst du Bücher verfassen, für Blogs schreiben, deinen eigenen Blog aufbauen, über das Internet Beratungen anbieten und vieles mehr. Hier in diesem Bereich habe ich mich gefunden. Ich bin für verschiedene Blogs tätig und werde für meine Texte bezahlt.

Wie du siehst stehen dir nach deinem Ernährungsberatung Fernstudium viele Türen offen, die dir eine berufliche Zukunft ermöglichen. Neben den Grundlagen der Ernährung bekommt man zudem die Möglichkeit sich mit vielen individuellen Themen zu beschäftigen und sein Wissen weiterzugeben.

Wie lange dauert es bis man die Ernährungsberater Lizenz hat?

Ernährungsberaterin Fernstudium - Studentin lernt am Laptop zu Hause

Da die Ernährungsberater Lizenz online erworben wird, kannst du selbst darüber bestimmen, wie lange es dauern soll. In erster Linie hängt das davon ab, wie viel Zeit zum Lernen du findest. Wenn du ein durchschnittlicher Lerner bist, brauchst du circa 40 Stunden für die Prüfungsvorbereitung. Überlege dir also wie viel Freizeit du hast und dafür investieren willst und du kannst dir danach ausrechnen, wie lange du für deine Lizenz brauchst.

Rechenbeispiele:

1,5 Stunden am Tag -> ein Monat

1 Stunde am Tag -> 40 Tage

45 Minuten am Tag -> 53 Tage

30 Minuten am Tag -> 80 Tage

4 Stunden am Samstag und 4 Stunden am Sonntag -> 5 Wochenenden

Ich rate dir dazu dir etwas mehr Zeit zu lassen, um dich gründlich mit den Themen auseinandersetzen zu können. Schließlich geht es ja nicht nur um die Prüfung, sondern auch darum, dass du zum Experten wirst.

Hier kannst du die Ernährungsberater C Lizenz machen!

Worauf muss man bei der Wahl des Anbieters achten?

Wenn du eine Ernährungsberater Lizenz haben willst, solltest du einen Anbieter mit einem guten Ruf wählen. Trifft man hier die falsche Wahl, wird man es bereuen. Vor allem die folgenden Punkte sind sehr wichtig:

  • Eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung
  • Die Inhalte und die Prüfung sind staatlich geprüft
  • Die Ausbildung ist gut auf die Prüfung ausgelegt
  • Es wird nicht nur der Bereich Ernährung gelehrt
  • Man erhält als Abschluss eine anerkannte Lizenz
  • Bei Fragen findet man weitere Informationen und Ansprechpartner
  • Man bekommt ein gültiges Zertifikat
  • Das Zertifikat ist auch international anerkannt
  • Es handelt sich um eine Akademie mit gutem Ruf
  • Man erhält sein Geld zurück, wenn man durch die Abschlussprüfung fällt

Diese Punkte waren mir damals bei meiner Auswahl besonders wichtig und bis heute bin ich froh mich für meinen damaligen Anbieter entschieden zu haben.

Was verdient man mit einer Ernährungsberater Lizenz?

Im Bereich der Ernährungsberatung gibt es eine große Spanne was die Verdienstmöglichkeiten angeht. Hier kommt es vor allem darauf an, wie du arbeitest, was du für weitere Qualifikationen du vorweisen kannst und ob du eine Festanstellung anstrebst, oder als Freelancer tätig sein möchtest.

Wenn du gerade frisch deine Ernährungsberater Lizenz erworben hast, keine Berufserfahrung vorweisen kannst und keine Zusatzqualifikationen hast, wirst du in etwa ein Gehalt von 1.600€ – 2.000€ erhalten. Wenn du bereits erste Erfahrungen sammeln konntest, bewiesen hast, dass du gut mit Kunden umgehen und Resultate liefern kannst, kannst du mit etwas Verhandlungsgeschick dein Gehalt auf bis zu 3.000€ steigern.

Besonders lukrativ ist es, wenn du verschiedene Weiterbildungen absolviert hast und Bereiche abdecken kannst, die speziell sind. Darunter fällt beispielsweise die Ernährungsberatung für Schwangere, für Senioren, oder Menschen die an Diabetes erkrankt sind.

Solltest du dich dazu entscheiden als Freelancer tätig zu sein, kannst du selber darüber bestimmen wie viel du verdienst. Solltest du im Bereich Onlineredaktion tätig sein, ist ein Stundensatz von 60€ angemessen. Hier musst du jedoch neben deinem Fachwissen als Ernährungsberater einen guten Schreibstil haben und ein slebstständiges Arbeiten mitbringen. Hinzu kommt, dass du Kunden gewinnen und dich um Themen wie Steuern und Buchhaltung kümmern musst.

Ernährungsberater Lizenz A, B oder C?

Grundlegend gibt es verschiedene Lizenzen im Bereich der Ernährungsberatung. Sie bauen aufeinander auf und mit ihnen kannst du dein Wissen immer weiter vertiefen.

  • Ernährungsberater C Lizenz: Hierbei handelt es sich um die erste Stufe, dein Eintritt in die Welt der Gesundheit. Du erfährst alles über die Grundlagen, Nährstoffe wie Proteine und den Körpers.
  • Ernährungsberater B Lizenz: Hier steigst du auf die nächste Stufe auf. Es geht um Themen wie Gewichtsregulierung, individuelle Ernährungskonzepte und die professionelle Beratung von Kunden.
  • Ernährungsberater A Lizenz: Sobald du die B Lizenz erwerben konntest, können du und deine Dozenten an der A Lizenz arbeiten. Du lernst viele Fragen über die Gesundheit, den Körper, die Ernährungslehre, und die Krankheitslehre zu beantworten und wirst darauf vorbereitet dich mit Patienten auseinandersetzen zu können. Mit der A Lizenz bist du zertifiziert, Profi und kannst z.B. Beratungen und weitere Inhalte anbieten.

Die verschiedenen Lizenzen sind so aufgebaut, dass du sie nacheinander bequem erwerben kannst. Die Ausbildungen sind innerhalb weniger Monate möglich und bieten eine solide Basis für eKonine Karriere. Die Ausbildung zum Ernährungsberater ist interessant, vielseitig und im Anschluss gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Lesetipp: Hier findest du meine Yokebe Erfahrungen

Was kostet eine Ernährungsberater Ausbildung?

Die Kosten hängen stark davon ab, welche Form der Betreuung man benötigt. Reicht dir ein Online Campus und die Möglichkeit deine Fragen per E-Mail oder Messenger zu stellen, dann kannst du dich für die preiswerteste Möglichkeit entscheiden und die Ernährungsberater Lizenz online anstreben. Bei dem folenden Anbieter besteht die Möglichkeit zunächst kostenlos einen Blick in die Unterlagen zu werfen.

Die Kosten beginnen bei etwa 600€ und können bis zu 2000€ betragen. Nach unserer Erfahrung sind auch die preiswerten Anbieter empfehlenswert, solange sie geprüft sind. Lernen musst du ohnehin selbst und die Schulen können dich nur bestmöglich vorbereiten.

Jetzt hier klicken!

Der folgende Anbieter ist staatlich anerkannt und bietet dir die Möglichkeit an die Kosten für deinen Abschluss in mehreren Raten zu bezahlen.

Academy of Sports

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Ausbildung fördern zu lassen. Hier kommt es allerdings stark auf die persönliche Situation an. Die Bildungsprämie ist hier ein gutes Beispiel. Welche Förderungsmöglichkeiten bestehen, bespricht ein guter Anbieter mit dir.

Lohnt es sich das Fernstudium Ernährungsberater?

Mir persönlich hat die Ausbildung viele verschiedene Türen geöffnet und ist das Fundament meiner Karriere geworden. Man erfährt viele nützliche Dinge, die einem persönlich helfen und auch gut vermittelt werden können. Als Ernährungsberater hast du eine Ausbildung genossen, die sehr krisensicher ist. Leider ist nicht davon auszugehen, dass sich in Zukunft die Menschen ohne Beratung gesünder ernähren werden. Die Ausbildung zum Ernährungsberater ist zudem eine tolle Basis um anschließend Personal Trainer werden zu können, oder in vielen anderen Bereichen aktiv zu werden. Ernährung, Sport, Gesundheit und Wohlbefinden sind eng miteinander verbunden und ein Trainer muss Fragen aus allen Bereichen zuverlässig beantworten können. Je mehr Expertise man hat, desto besser wird man Kunden beraten können. Ein Fitnesstrainer muss allso auch immer Ahnung von Ernährung haben.

Unsere Bewertung:
Jess
>