Refigura Erfahrungen – Über das natürliche dreifach-wirksame Abnehmprodukt

In diesem kurzen Bericht möchte ich gerne mit euch meine Refigura Erfahrungen teilen. Das Produkt ist erst seit relativ kurzer Zeit auf dem Markt und trotzdem ist es in aller Munde. Viele meiner Kolleginnen aus den Fitnessstudiokurs haben mir davon berichtet und meinten, dass ich es ruhig mal ausprobieren könnte. Bei dreien von ihnen hat es Wunder gewirkt und sie meinten, dass sie sich rundum wohlfühlen. Bei einer jedoch war das Ergebnis eher ernüchternd, was mich lange Zeit ziemlich nachdenklich gemacht hat.

Als dann die Weihnachtstage vorüber waren, musste ich mich wirklich einmal kneifen. „Warte mal“, sagte ich zu mir, „kann das wirklich sein, dass ich 3,8 Kilo zwischen dem 23.12 und dem 2.1. zugenommen habe? 3,8 Kilogramm?? Und das, obwohl ich vorher so gut in Form gewesen bin und seit geraumer Zeit diszipliniert meinen Trainingsplan durchgezogen habe?“. Kurz zu meiner Figur: Ich bin gerade einmal 1,66 m groß. Da fallen 3,8 Kilogramm schon auf.

Ich habe wohl zu sehr von den ganzen Süßigkeiten und Saucendips verführen lassen 😋

Ich war kurzfristig ziemlich deprimiert und kaum mehr motiviert, ins Fitnessstudio zu gehen. Es war mir irgendwie unangenehm, mir ansehen zu müssen, wie die anderen Frauen ihre Linie beibehalten konnten und ich nicht. Da fielen mir wieder die Refigura Erfahrungen meiner Sportkolleginnen ein. Vielleicht kann es mir ja genau jetzt helfen. Jetzt, wo ich eine kleine Motivation- und Einstiegshilfe sehr gut benötigen kann, die mich schnell wieder auf mein Wunschgewicht bringt.

Ich las mir im Internet die eine oder andere Refigura Bewertung durch und informierte mich auf der Webseite. Da die Refigura Inhaltsstoffe rein pflanzlich und vollkommen natürlich sind, dachte ich mir, dass ich es einfach machen solle. Was ist schon dabei, sich ab und zu mal ein kleines bisschen Nachhilfe zu gönnen. Ich hatte ja bereits drei Erfolgsbeispiele mit eigenem Auge sehen können.

Refigura Erfahrungen über die Wirkung

Zunächst einmal möchte ich das Produkt ein wenig vorstellen. Bevor ich nämlich meine Story erzähle, solltest du erst einmal wissen, was Refigura eigentlich ist.

Der Abnehmhelfer soll auf 3 Arten gleichzeitig wirken:

  1. Es soll den Heißhunger senken
  2. Es wirkt als Kalorien-Eliminierer (das heißt, dass Kalorien gebunden und für den Körper unerreichbar sind)
  3. Der Sättigungseffekt tritt eher ein

Okay, wenn das wirklich so stimmt, muss das Produkt ganz schön effektiv sein.

Wahrscheinlich ist dir nicht ganz klar, wie ein Produkt als Kalorien-Eliminierer wirken kann. Damit ist gemeint, dass Refigura über 40% der Kohlenhydrate, der Fette und der reinen Zuckerzufuhr binden und schonend wieder abführen. Proteine, die selbstverständlich sehr wichtig für die Fettverbrennung sind, werden nicht gebunden.

Auf diese Weise kannst du mit Refigura abnehmen, ohne hungern zu müssen. Deine Mahlzeiten können weiterhin ruhig üppig ausfallen, ohne dass du dir Sorgen machen musst, zu viele Kalorien aufzunehmen, da gerade die fiesen Dickmacher Fett und Zucker zu über 40% gebunden werden. Darüber hinaus sorgen aber der Sättigungseffekt und die Heißhungerreduzierung dafür, dass du gar nicht erst so viel Hunger hast.

Unter dem Strich: Du isst automatisch weniger und dein Körper scheidet überschüssige Kalorien einfach aus.

Weitere Infos zu Refigura findest du hier ->

Die Refigura Inhaltsstoffe

Was mich bei meiner anfänglichen Recherche echt stutzig machte, war die fehlenden Angaben der Inhaltsstoffe. Zwar wird sehr häufig betont, dass das Produkt zu 100% pflanzlich ist, dennoch lässt sich keine detaillierte Liste der Zutaten finden. Man kann also nicht herausfinden, welche Wirkstoffe in deinem Körper eigentlich wirken. Bei Almased und vergleichbaren Produkten ist das anders.

Es soll sich zumindest um Pflanzenextrakte handeln, die zusammen mit den Wirkstoff KiOnutrime-CsG wirken, welcher ein patentierter Fettbinder ist. Er besteht aus pflanzlichen Ballaststoffen und kann das 800-fache des Eigengewichts an Fett binden. Ansonsten sind die Refigura Inhaltsstoffe vollkommen frei von tierischen Produkten (also ist es auch für Vegetarier und Veganer geeignet) und von anderen unerwünschten Stoffen wie Laktose, Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Fructose, Cholesterin, Soja oder Gluten. Auch Nüsse sind nicht verarbeitet worden.

Was mich letztendlich überzeugt hat, waren die 19 klinischen Studien, die auf der Webseite von Refigura sogar aufgelistet werden. Das bestätigt darüber hinaus auch, dass das Nahrungsergänzungsmittel unter hoch qualitativen Ansprüchen hergestellt werden muss.

Die Refigura Dosierung

Refigura Preis - so viel kostet esWas die Einnahme betrifft, ist es ziemlich einfach gehalten. Man bekommt mit jeder Lieferung entweder 15, 30 oder 90 Sticks, von denen man jeweils einen vor jeder Mahlzeit zu sich nimmt. Ein Stick lässt sich super in ein Glas Wasser unterrühren.

Wichtig ist, dass man das Glas Wasser mit der Refigura Mischung etwa 15 Minuten vor dem Essen einnimmt, damit die Sättigungsrezeptoren besetzt werden können.

Etwa 3 Sticks pro Tag sind für die erste Zeit vorgesehen. Anschließend wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat, sollte man auf einen Stick pro Tag wechseln. Der Hersteller empfiehlt dafür eine Einnahme von 12 Wochen. Mir war klar, dass eine Refigura Dosierung von 3 Sticks pro Tag für 3 Monate viel zu viel sein wird. Daher entschied ich mich auch erst einmal nur für ein 30er Pack.

Ich wollte sehen, wie ich das Produkt vertrage.

Lesenswert: Unsere Dr Slym Erfahrungen

Refigura Bewertungen aus dem Internet

Noch bevor ich dir meine Refigura Erfahrungen schildere, möchte ich dir auch noch einmal die Refigura Bewertungen aus dem Internet vorstellen. Auch ich habe mir sie zu Gemüte geführt und Licht und Schatten gefunden.

Während so mancher Refigura Test (auch von seriösen Fitnessblogs und Testportalen) bestätigt, dass das Produkt äußerst wirksam ist und dass es tatsächlich funktioniert. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Erfahrungen, die von den Refigura Nebenwirkungen berichten. Es kam zu Blähungen, Durchfall oder zu Verstopfungen. Zentraler Kritikpunkt war aber immer, dass es weder im Netz, noch auf der Packungsbeilage eine genaue Liste der Inhaltsstoffe gab.

In einem Punkt waren sie jedoch so gut wie alle Tests einig. Man muss das Produkt entweder dauerhaft nehmen, um sein Wunschgewicht zu halten oder aber man muss nach der ersten Motivationshilfe den Schwung mitnehmen und wieder genauer darauf achten, was man tagsüber ist.

Ich dachte mir: Okay, dauerhaft möchte ich Refigura natürlich nicht nehmen. Doch da ich mich sehr gut kannte und wusste, dass ich wieder sehr schnell in Fahrt kommen werde, wenn ich die ersten Erfolge sehe, entschied ich mich dafür, eine Monatspackung zu kaufen. Nebenwirkungen kann man letztendlich von allen Nahrungsergänzungen bekommen. Ich nahm also auch dieses Risiko in Kauf.

Oft wird im Internet empfohlen, Refigura mit MSM Kapseln zu kombinieren!

Meine Refigura Erfahrungen

So nun sollen meine persönlichen Ergebnisse meines „Refigura Abnehmen Test“ im Vordergrund stehen.

Ich bestellte mir die Sticks für den Preis von 36,90€, womit sie ungefähr einen halben Monat reichen sollten. Dann ging es los.

Ein Stick vor dem Frühstück, ein Stick vor dem Mittagessen und ein Stick noch einmal vor dem Abendessen. Zu Beginn soll man drei Sticks pro Tag nehmen und sobald man sein Wunschgewicht hat, nur noch einen pro Tag.

Diese Sticks sind super praktisch, weil sie einfach in jede Tasche hineinpassen und immer dabei sind, wenn ich sie brauche. Ich kann sie entweder ins Glas oder sogar in eine Flasche mit Wasser füllen und kurz vor dem Essen zu mir nehmen.

Der Geschmack ist ein kleines bisschen süßlich aber nicht zu süßlich, weswegen man es ziemlich gut verzehren kann. Auch werden die Mahlzeiten nicht durch den Vorgeschmack beeinflusst.

Wie immer ist es wichtig, dass man trotz Abnehmmittel auf seine Ernährung achtet. Wer sich jeden Tag eine große Sahnetorte macht, wird auch mit Refigura nicht abnehmen – eher im Gegenteil. Eine gute Ernährung, beispielsweise Low Carb und regelmäßiger Sport sind absolute Grundvoraussetzung um abzuspecken. Wer keine Lust auf ein tristes Fitnessstudio hat kann sich in einem Sportverein anmelden, oder das Sportprogramm von Sophia Thiel durchziehen. Die Resultate der Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind wirklich fantastisch.

Refigura Sticks, 30 St. Beutel
Heilpflanzenwohl GmbH - Badartikel

Nach etwa 3-4 Tagen tat sich etwas

Am ersten Tag war ich sehr gespannt. Wobei ich am Ende des Tages kaum einen Effekt vernahm, außer ein wenig Magengrummeln. Ob ich jetzt satter oder weniger hungrig war, weiß ich nicht genau, da ich mit Sicherheit auch aus der Motivation heraus, wieder abnehmen zu wollen, einfach weniger auf meinem Teller getan habe.

Immerhin: Allein durch die Tatsache, dass man dieses Produkt kauft und auch benutzt, wird man wohl darauf achten, weniger zu essen.

Erst nach 3-4 Tagen merkte ich langsam eine echte kleine Veränderung. Als ich in den Tagen vor der Refigura Einnahme merkte, wie mein Hunger auf Deftiges und Süßes (Gerade nach der Weihnachtszeit) einfach nicht weggehen wollte, ist es nun weitaus humaner geworden. Es ist nicht so, dass ich mich vollkommen von den Dingen getrennt habe, aber ich kann es mittlerweile ganz gut kontrollieren und gebe mich mit einer ausgewogenen, kleinen Mahlzeit zufrieden.

Von Übelkeit und Verstopfungen bis dato keine Spur. Außer dass ich am ersten und zweiten Tag so leichte „Im Darm will es nicht weiter gehen“ Gefühle hatte. Ich habe dann instinktiv mehr getrunken, womit es am dritten Tag auch wirklich besser geworden ist.

Nach 5 Tagen erstes Mal wiegen

Die Refigura Nebenwirkungen auf einen BlickNach 5 Tagen wog ich mich zum ersten Mal wieder und stellte fest, dass ich ca. ein halbes Kilo abgenommen habe. Nun ja, keine Meisterleistung. Ich war trainieren (wenn auch nicht im Fitnessstudio) und hab weniger gegessen. Aber immerhin, es scheint sich wieder etwas zu tun.

Meine Refigura Erfahrungen zeigten, dass ich kaum Nebenwirkungen spüren konnte. Nach etwa 8-9 Tagen konnte ich zweifelsohne sagen, dass ich weniger Appetit hatte. Ich aß nur meine 3 Mahlzeiten, die ich im Vorfeld schon eingeplant hatte und griff nicht einmal mehr zu irgendwelchen Naschereien. Auch, dass bei jeder Mahlzeit nach einem Teller Schluss war.

Die Waage zeigte nach dem 9 Tag an, dass ich tatsächlich 1,1 Kilogramm abgenommen habe. Ich habe wirklich nicht gehungert!

Nach 15 Tagen

Jetzt sieht es so aus, dass ich tatsächlich 1,8 Kilogramm abgenommen habe. Ich denke, dass das in Anbetracht der kurzen Zeit recht schnell ist. Mich stört ein wenig der Gedanke, dass es jetzt wieder bergab gehen könnte, da die Packung aufgebraucht ist. Der Hersteller gibt an, dass man die Einnahme ca. 12 Wochen durchziehen sollte, was für mich definitiv zu viel ist. Ich habe mich deswegen damit angefreundet, ein weiteres Päckchen zu bestellen und noch ungefähr weitere 1,5 Kilogramm abzunehmen, um dann die Dosierung langsam auf 1 Stick pro Tag zu reduzieren.

Schlussstrich:

Es hat gut funktioniert. Ich habe mit letztendlich ein wenig mehr erhofft (gerade, wenn man schon einmal ein richtiges Abnehm-Produkt kauft), aber ich denke, dass ein noch schnelleres Abnehmen eher ungesund sein wird. Daher kann ich sagen, dass mein Refigura Test eher positiv ausgefallen ist. Außer ein paar anfängliche komische Magengefühle kamen auch keine wirklichen Nebenwirkungen auf. Wobei ich hier noch einmal betonen möchte, dass das natürlich bei jedem Körper unterschiedlich ist.

Der Refigura Preis

Da man das Produkt nicht auf der Webseite kaufen kann, haben wir uns mal im Internet umgesehen.

Du kannst es aber auch in den meisten Fällen bei der Apotheke „nebenan“ kaufen.

Dies sind die ungefähren Preise, mit denen du rechnen solltest:

Ein 90er Pack reicht für drei Sticks pro Tag, wenn man es einen Monat nimmt. Das kann schon recht teuer werden. Wenn man aber bedenkt, dass man danach die Menge wieder auf einen Stick/Tag herunterreguliert, fällt der Refigura Preis etwas weniger ins Gewicht. Dann sind es nämlich nur etwa 35€ monatlich.

Fazit

Refigura ist rein pflanzlich – das ist schon einmal gut. Doch das macht es natürlich nicht zu einem einwandfreien Produkt, welches bei jedem Menschen gleich gut funktioniert. Es ist definitiv eine gute Möglichkeit um ein bisschen Abnehm-Anschub zu bekommen, doch es sollte natürlich nicht ein dauerhafter Begleiter sein.

Meine Refigura Erfahrungen sind gut gewesen. Es gibt aber auch Erfahrungsberichte, die weniger gut ausgefallen sind.

Daher lautet mein Gesamtfazit: Es kommt immer auf den Körper an und wie er mit Nahrungsergänzungsmitteln umgeht. Wenn du eine sehr stabile Verdauung hast, wirst du mit Refigura wohl keine Probleme bekommen. Wenn du aber ohnehin schon viele Magenprobleme hast, ist es ratsam, eher die Finger davon zu lassen.

Ansonsten gilt: Probieren geht über Studieren. Der Preis ist aus meiner Sicht einen Versuch wert.

Ich hoffe, dass dir mein kleiner Erfahrungsbericht weiterhelfen konnte!

Bis dann und viel Erfolg beim Erreichen deiner Traumfigur!

Weitere Infos zu Refigura findest du hier ->>

 

 

Unsere Bewertung:

Merken

13 comments

  1. Hallo,
    vielen Dank für den super Erfahrungsbericht. Sehr ausführlich geschrieben, verständlich und für Jeden
    interessant.
    Weiter so!!!!

  2. Christine Andre

    Diese Abnehmmethode find ich super!!

  3. Bin auch gerade dabei ein paar Kilo abzunehmen..Habe in 3 Wochen 4Kilo geschafft,allerdings auf viel verzichtet.
    Überlege mir jetzt,Refigura zu nehmen,um mein Gewicht zu halten.
    Will pro Tag ein Stick vor dem Mittagessen nehmen.
    Hoffentlich klappt es.Drückt mir die Daumen.

  4. Karin Schröter

    Ich nehme seit Feb. 2017 refigura. Abgenommen habe ich nur 500 Gramm. Ca. 4 Wochen 3x täglich. Jetzt nach Bedarf 1 – 2x täglich.
    Ich bin Diabetiker Typ 2. Habe eine positive Erfahrung gemacht. Wenn ich normal esse, geht mein Blutzuckerwert
    Nie über 120 mg, Dank Refigura. Meine Insolin Menge habe ich reduzieren können.(Basis Insolin von 44 auf 32 Einheiten).

  5. Hab mir auch die 30 er Packung geholt und werde Refigura in Kombination mit Almased nehmen.Da ich ein wenig Anfangsprobleme habe mit Almased, eben nur am Anfang…
    So werde ich diese Anfangsphase hoffentlich umgehen.
    Bin echt gespannt.

  6. Hallo,ich habe eine Frage…
    Sind die wirklich gut oder gibt es ein jojo defekt hinterher????

    • Hi Agnes,

      das Produkt ist wirklich gut. Wenn du dich aber danach mit Süßigkeiten & Co vollstopfst wirst du natürlich wieder zunehmen.
      Refigura hilft dir dabei einen guten Startschuss zu setzen. Langfristig solltest du deine Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umstellen!

  7. Hat man Erfahrung ob der cholesterin wert auch sinkt?.
    nehme an
    Danke

  8. Habe heute mit Refigura begonnen. Am Abend hatte ich keinen Hunger und habe nur Wasser mit dem Stick getrunken.
    Bin ganz begeistert, denn bisher ruht der Heißhunger auf Süßes. bin auch ganz leise, damit er ja nicht aufwacht.
    Ihr Leute mit Refigura-Erfahrung: Kann ich auch den dritten Stick weglassen, wenn ich dann nichts essen will?
    Ich freue mich schon aufs erste Wiegen und werde Euch wieder berichten.
    LG mausi_piep

    • Hallo mausi_piep, in der Anfangsphas (1-2 Wochen)e würde ich die drei Sticks beibehalten. Und je nach dem wie du dich fühlst dann den dritten weglassen. VG

  9. Hab mal ne frage
    Schmeckt das auch oder bekommt Mann es schwer runter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.