Abnehmen mit Shakes – Ist das möglich?

Im Grunde ist Abnehmen leicht und wir alle wissen, wie es funktioniert. Doch das Ziel zu erreichen ist hart, erfordert eine gute Strategie und viel Disziplin.

Wer hungrig ist, wird zum Kühlschrank gehen und etwas essen. Das ist ein Überlebensinstinkt und kann nicht durch einen eisernen Willen verhindert werden.

Um nachhaltig abnehmen zu können, muss man also einen Weg finden nicht hungrig zu sein und dennoch abzunehmen.

Auf gesundheit-im-leben habe ich einen interessanten Artikel über das Abnehmen mit Shakes gefunden. Wie das funktioniert, worauf man achten muss und welche Erfolge du dir versprechen kannst, wirst du in diesem Beitrag erfahren.

Abnehmen mit Shakes – So funktioniert das Grundkonzept

Abnehmen mit Shakes ist leicht, wenn sie gut schmecken
Abnehmen mit Shakes ist leicht, wenn sie gut schmecken

Kurz vorweg: Shakes sind keine Wundermittel. Dadurch, dass du sie trinkst, wirst du nicht automatisch an Gewicht verlieren. Sie sind jedoch eine wirkungsvolle Waffe, um dein Ziel zu erreichen.

Prinzipiell funktioniert es folgendermaßen:

Um abzunehmen, musst du deinem Körper weniger Energie zuführen, als dieser verbraucht.

Die Energie im Essen und in Getränken wird in Kalorien gemessen.

Es gibt viele Lebensmittel, die eine hohe Energiedichte haben, also nicht sonderlich sättigen, aber viele Kalorien haben. Zucker ist ein gutes Beispiel dafür.

Abnehmen mit Shakes funktioniert dann, wenn du mit ihnen andere Mahlzeiten ersetzt und somit eine negative Kalorienbilanz erreichst.

Ein Shake hat eine geringe Kaloriendichte und ist sehr sättigend. Er hilft dir also dabei, weniger Energie zu dir zu nehmen, ohne Hunger leiden zu müssen.

Die ersten Schritte beim Abnehmen mit Shakes

Bevor du dich an die Diät machst, musst du dich gewissenhaft vorbereiten. Besonders wichtig ist, dass du herausfindest, wie viele Kalorien du am Tag verbrauchst.

Das ist maßgeblich von deiner Körpergröße, der Muskelmasse und deinen Aktivitäten abhängig.

Je mehr Bewegung du bekommst, desto mehr Energie verbrennst du. Wer im Sitzen arbeitet, verbraucht weniger Kalorien als ein Handwerker.

Wirf einen Blick auf unseren Kalorienrechner und errechne, wie viel Energie dein Körper am Tag benötigt.

Im Anschluss ziehst du von dem ermittelten Wert 400 Kalorien ab und erhältst dein tägliches Kalorienziel. Auf diese Weise bleibt deinem Körper nichts anderes übrig, als Energie aus eingelagerten Reserven, also deinem Fett, zu gewinnen.

Tägliche Kontrolle der aufgenommenen Kalorien

Um zu kontrollieren, ob du dich auf dem richtigen Weg befindest, ist der Blick auf die Waage nicht geeignet. Selbst mit einer guten Körperfettwaage wirst du viele Schwankungen erleben, die dich verunsichern.

Sinnvoller ist es festzuhalten, wie viele Kalorien du beim Abnehmen mit Shakes zu dir nimmst. Mit einer App wie MyFitnessPal kannst du festhalten, was du gegessen hast und wie viele Kalorien in diesem Essen waren.

Vergiss nicht, dass auch Getränke gewissenhaft notiert werden müssen.

Jetzt kommen die Shakes ins Spiel

Nachdem du dir einen Eindruck davon verschafft hast, wie viele Kalorien du am Tag zu dir nimmst, ist es Zeit die Shakes sinnvoll in deine Ernährung einzubauen.

Zu Beginn ist es ratsam eine Mahlzeit durch einen Shake zu ersetzen. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn dies das Frühstück ist.

Solltest du Intervallfasten betreiben, sollte das Frühstück ganz ausfallen und der Shake erst am Mittag getrunken werden.

Um erste Erfahrungen zu sammeln, sollte der Shake die Mahlzeit mit den wenigsten Kalorien ersetzen. Später kannst du ausprobieren mehr Kalorien einzusparen und dich langsam an die optimale Menge herantasten. Übertrieb es am Anfang nicht. Abnehmen mit Shakes erfordert Fingerspitzengefühl und Übung.

Diese unterschiedlichen Shakes gibt es

Auf der Couch nimmt man nicht abAbnehmen mit Shakes kann ziemlich vielfältig sein. Die Klassiker wie Yokebe und Almased sind noch immer heiß begehrt und es gibt tausende Menschen, die mit ihnen erfolgreich abgenommen haben.

Vor allem Sportler setzen allerdings eher auf Protein-Shakes, oder selbst erstellte Varianten.

Wenn du auf der Suche nach dem für dich richtigen Shake zum Abnehmen bist, solltest du folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Er sollte viel Protein enthalten
  • In verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich sein
  • Dein Budget nicht sprengen
  • Gut schmecken
  • Lange satt machen

Zum Budget sei gesagt, dass die Einnahme von Shakes meist günstiger ist als zu kochen. Somit kannst du dir ruhig erlauben etwas mehr Geld auszugeben.

Proteine sind wichtig, da die sie dringend zum Abnehmen brauchst und sie dein Muskelwachstum ermöglichen.

Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Energie wird dein Körper im Laufe des Tages verbrauchen.

Da du beim Abnehmen mit Shakes jeden Tag mindestens einen von ihnen trinken wirst, spielt der Geschmack eine große Rolle.

Einige Male wirst du dich überwinden können ihn zu trinken, auch wenn er nicht schmeckt. Langfristig wird das allerdings zu führen, dass du die Einnahme an aufgibst.

Wer auf Abwechslung wert legt, sollte im Vorfeld recherchieren, ob es den Shake in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. So wird die Einnahme nicht so monoton.

Denkbar ist ebenfalls, dass man auf Produkte verschiedener Hersteller zurückgreift und sich so die Abwechslung die man sich wünscht verschafft.

Shake mit Wasser oder Milch?

Eine heiß diskutierte Frage ist immer, ob man beim Abnehmen mit Shakes auf Wasser oder Milch zurückgreifen sollte.

Schaut man sich die Kalorienbilanz der beiden Flüssigkeiten an, liegt eine Antwort schnell auf der Hand.

Während Wasser keinerlei Kalorien hat, hat Milch 64 Kalorien pro 100 Milliliter bei 3,5% Fett. Wer täglich einen halben Liter Milch trinkt, nimmt also schnell 300 Kalorien zu sich.

Wer sich mit dem Geschmack des Abnehmshakes in Wasser aufgelöst nicht antun möchte, sollte zumindest auf fettarme Milch zurückgreifen und diese mit etwas Wasser strecken. So können langfristig viele Kalorien eingespart werden.

Abschließende Tipps zum Abnehmen mit Shakes

Shakes werden dir nicht dabei helfen abzunehmen, wenn du dich ausschließlich auf sie verlässt. Sie helfen dir dabei ein Kaloriendefizit zu erreichen, sollten aber stets in eine ganzheitliche Abnehmstrategie eingebettet sein.

Tipp: Schau dich mal bei Foodspring um. Die machen leckere Shakes.

Neben einer Umstellung der Ernährung solltest du im Alltag zu mehr Bewegung kommen. Um den Stoffwechsel zu beschleunigen, ist 3x in der Woche Sport zu empfehlen.

Vor allem Krafttraining eignet sich ausgezeichnet zum Abnehmen, da die aufgebaute Muskelmasse dauerhaft Energie verbrennt.

Das Frühstück durch einen Shake ersetzen und anschließend auf der Couch Schokolade essen, wird nicht dazu führen, dass du abnimmst.

Wir wünschen dir viel Erfolg und hoffen, dass du den für dich perfekten Shake zum Abnehmen findest.

Gerne laden wir dich ein deine Erfahrungen zu dem Thema in den Kommentaren mit uns zu teilen!

Unsere Bewertung:

Judith

Judith ist Gesundheitsexpertin und Ernährungsberaterin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Menschen dabei zu unterstützen ihr Fitnessziel zu erreichen. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich gesund Abnehmen und wohlfühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button