MyProtein 6 Layer Proteinriegel – der außergewöhnliche Eiweißsnack im Test

MyProtein ist seit ein paar Jahren einer der beliebtesten und größten Hersteller für Fitnessnahrung. Der Grund dafür sind die niedrigen Preise für zum Beispiel Proteinpulver, Erdnussbutter, BCAAs oder Energieriegel. Weil auch die Qualität ein akzeptables Niveau hat, hat es der Hersteller geschafft, nicht in die „Billig-Discounter-Schublade“ zu fallen.

So ist die Qualität insgesamt stark, auch wenn es sich nicht unbedingt um Proteinpulver von Weidemilch-Kühen in Bioqualität handelt.

Wir haben die 6 Layer Proteinriegel von MyProtein zugeschickt bekommen und anschließend auf Geschmack und Wirkung getestet. Unser Ergebnis, sowie weitere Informationen zum Produkt bekommst du hier in diesem Artikel.

Was kann der Layer Proteinriegel?

Der 6 Layer Proteinriegel ist eines der neuesten Produkte von MyProtein und ist besonders aufgrund der 6 Lagen so einzigartig. Diese sollen laut Hersteller das Geschmacksniveau auf ein neues Level anheben und für die gewisse Portion Abwechslung in der Fitnessernährung sorgen.

Denn jeder, der über einen längeren Zeitraum einen – mehr oder weniger – konsequenten Ernährungsplan verfolgt, um die Kilos purzeln und die Muskeln straffen zu lassen, weiß, dass die Mahlzeiten mit der Zeit etwas langweilig werden können. Zwischen Hähnchen, Salat, Eier und Reis wünscht man sich hin und wieder doch mal etwas Geschmacksintensives.

Dank des hohen Proteinanteils und des intensiven Geschmackserlebnisses passt der 6 Layer Proteinriegel sehr gut in dieses Anforderungsprofil. Im Folgenden gehen wir auf die Inhaltsstoffe, Geschmack usw. ein.

Welche Nährstoffe sind enthalten?

Grundsätzlich handelt es sich um einen Proteinriegel, weswegen der Eiweißanteil recht hoch ist. Auf der anderen Seite hat MyProtein auf Zucker verzichtet. Zwar sind Kohlenhydrate enthalten, diese ergeben sich allerdings aus die Zugabe von Getreide.

Die exakten Nährwertangaben eines Riegels (a 70 Gramm) sind:

  • Kalorien: 256
  • Fett: 9,1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 18,2 Gramm (2,8 Gramm natürlicher Zucker)
  • Protein: 20,5 Gramm

Aufgrund dieses Nährwertprofils wird deutlich, dass es sich nicht nur um einen reinen Proteinriegel, sondern um einen vollwertigen Energieriegel handelt, der dank des hohen Kohlenhydratanteils schnell sättigend wirkt.

Aus welchen Zutaten ergibt sich das Proteinprofil?

Nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität des Proteins ist wichtig. So ergibt sich das Protein- bzw. Aminosäureprofil aus Whey, Molkeprotein, Soja und Kollagen (vom Rind). Ohne Zweifel ist dies ein vollwertiges Aminosäureprofil und damit für die Deckung des Bedarfs vollkommen geeignet. Allerdings müssen wir auch anmerken, dass sowohl das Kollagen, als auch das Sojaprotein nicht den höchsten Qualitätsstandards entsprechen.

Weitere Inhaltsstoffe

Der 6 lagige Proteinriegel gehört mit Sicherheit nicht zu den „saubersten“ auf dem Markt. So wurde unter anderem mit Rapsöl, Emulgatoren und Farbstoffen gearbeitet. Positiv ist jedoch, dass darauf geachtet wurde, dass die Zusatzstoffe nicht chemisch sind (verwendet wurden u.a. Soja- und Sonnenblumenlecithin).

Die längere Zutatenliste erscheint auf den ersten Blick etwas lästig, allerdings ist sie bei dem intensiven und außergewöhnlichen Geschmack unumgänglich.

Die Geschmacksrichtungen

Den MyProtein 6 Layer Proteinriegel gibt es in 4 verschiedenen Geschmacksrichtungen:

  • Geburtstagskuchen
  • Cookies and Cream
  • Chocolate Sundae
  • Lemon Meringue

Du merkst, dass die Geschmacksrichtungen sehr ausgefallen sind, was den Proteinriegel unter anderem auch so beliebt macht.

Der 6 Layer Proteinriegel im Test

Wir haben uns durch die Sorten Cookies and Cream, Chocolate Sundae und Lemon Meringue probiert und konnten eine wahre Geschmacksexplosion vernehmen. 6 Lagen sind schon ein Highlight und nach kurzer Orientierung hat man die entsprechende Sorte auch herausgeschmeckt.

Die Konsistenz ist einem normalen Proteinriegel ähnlich, etwas „smoother“ vielleicht. Durch Schokostückchen u.ä. gibt es Abwechslung im Mund.

Mir persönlich gefällt besonders, dass die Riegel nicht so süß sind und man hat keinen unangenehmen Süßstoff Nachgeschmack. Die Sättigung ist relativ. Es kommt darauf an, welche körperliche Aktivität man durchführt. Bei moderater Bewegung hielt der Riegel im Schnitt 2-3 Stunden satt.

Wann solltest du den 6 Layer Proteinriegel verzehren?

Da es sich nicht ausschließlich um ein Proteinriegel (Recht hoher Kohlenhydratanteil) handelt, ist der Einnahmezeitpunkt im Prinzip egal. Du kannst mit dem 6 Layer zum Beispiel eine Mahlzeit ersetzen oder ihn als ideale Post-Workout Mahlzeit nach dem Training nutzen. Dank des hohen Kohlenhydratanteils werden nach einem erschöpfenden Training die Glukose-Speicher wieder aufgefüllt, was u.a. die Proteinbiosynthese (Stoffwechsel von Aminosäuren in Muskelzellen) und damit die Muskelregeneration fördert.

Zudem ist es der ideale Snack für zwischendurch, um den erhöhten Proteinbedarf zu decken.

Es gilt also: Der MyProtein 6 Layer ist ein idealer Alltagsbegleiter, der zu jeder Tages- (und Nacht)zeit verzehrt werden kann.

Für wen ist der 6 Layer Proteinriegel geeignet?

Ob Mann oder Frau, ob du abnehmen oder zunehmen willst – der Proteinriegel kann stets eine Unterstützung sein.

Wenn du zum Beispiel so schnell wie möglich abnehmen willst, kannst du mit dem Riegel deine Mahlzeiten ersetzen und somit Kalorien sparen und gleichzeitig ausreichend Eiweiß zu dir nehmen. Möchtest du jedoch zunehmen, kannst du den 6 Layer einfach zu deinen normalen Mahlzeiten hinzufügen.

Da der Kohlenhydratanteil zudem nicht allzu hoch ist, passt er auch in eine Low-Carb Ernährung. Das Maximum an Kohlenhydraten pro Tag liegt in der Regel zwischen 50 und 100 Gramm. Da ein Riegel lediglich ca. 18 Gramm beinhaltet, brauchst du dir um deine Kohlenhydratbilanz absolut keine Sorgen machen.

Auf der anderen Seite ist dieses Produkt nicht für dich geeignet, wenn du auf der Suche nach möglichst „sauberen“ Nahrungsmitteln bist, die keinerlei Zusatzstoffe enthalten.

Der Preis: Lohnt sich der MyProtein 6 Layer Proteinriegel?

Eine Packung beinhaltet 12 Riegel (a 70 Gramm) und kostet 27,99€. Das gilt für alle vier Geschmacksrichtungen. Das heißt, dass ein einziger Riegel ca. 2,33€ kostet.

Wenn man ohnehin nach einen passenden Snack Ausschau hält, ist der Preis auf jeden Fall akzeptabel. Auf der anderen Seite würde sich der tägliche Konsum durchaus finanziell bemerkbar machen.

Da der Proteinriegel tatsächlich sehr lecker ist und aufgrund der 6 Lagen eine Besonderheit darstellt, finden wir, dass sich zumindest die Bestellung eines Pakets lohnt, wenn du auf der Suche nach einer erfrischenden Abwechslung im Alltag bist. Ob es anschließend noch eine Packung sein muss, obliegt ganz allein deiner Meinung zum Geschmack.

Tipp: Die meisten Kundenbewertungen weisen darauf hin, dass der Geschmack und die Konsistenz echt super sind – bis auf bei der Sorte „Geburtstagskuchen“. Da scheiden sich etwas die Geister…Aber wie alles: Es ist Geschmacksache.

Fazit

Wir hoffen, dass die unser Test auf der Suche nach einem leckeren Proteinriegel behilflich sein konnte. Unterm Strich zeichnet sich der 6 Layer durch seinen einzigartigen Geschmack und durch die 6-Lagen aus, weist aber auch Schwächen in Sachen Inhaltsstoffe auf.

Wir finden, dass der Riegel definitiv ein Versuch wert ist. Zumal kein Zucker enthalten ist und da es sich um eine sättigende Zwischenmahlzeit handelt, die den „Kalorienrahmen“ nicht sprengt.

Unsere Bewertung:
About the author

Judith

Judith ist Gesundheitsexpertin und Ernährungsberaterin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Menschen dabei zu unterstützen ihr Fitnessziel zu erreichen. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich gesund Abnehmen und wohlfühlen.


>