Cardiogeräte – sinnvoll oder nicht?

Cardiotraining ist ein heiß diskutiertes Thema. Und damit rücken logischerweise auch Cardiogeräte in den Fokus aller sportbegeisterten Menschen.

Wenn du denkst, dass Cardiogeräte völlig überflüssig sind und darüber hinaus auch noch langweilig, dann irrst du dich. Denn Cardio kann mehr sein als nur ein ödes Laufband…

Warum ist Cardiotraining wichtig?

Wenn wir diese Frage beantwortet haben, kommen wir auch dem Nutzen eines hochwertigen Cardiogeräts einen Schritt näher.

Wir Menschen sind für Bewegung ausgelegt. Im Steinzeitalter mussten wir zwangsläufig ein breitgefächertes Bewegungsspektrum aufweisen können, um zu überleben. Laufen, Rennen, Klettern, Kämpfen waren alltäglich. Hin und wieder mussten wir auch mal schwer heben.

Der Großteil unserer natürlichen Bewegung hatte jedoch offensichtlich nicht viel mit reinem Krafttraining zu tun, wie wir es beispielsweise heute in den Fitnessstudios betreiben. Zwar hat auch dieses seinen Nutzen, jedoch erwarten uns einige Probleme, wenn wir das Cardio-Training dabei komplett außer Acht lassen:

  • Körpersteifheit
  • Eingeschränkte Bewegungsabläufe
  • Keine vollumfassende Lungenaktivität und dadurch weniger Sauerstoffaufnahme
  • Schlechtere Durchblutung

Ganz abgesehen von dem Ausbleiben der Nachteile, hat Cardio auch mehrere wertvolle Nutzen, die weit über eine stärkere und schnellere Fettverbrennung hinausgehen.

Zum einen ist die Auswirkung auf deine Gewinnermentalität enorm. Cardiotraining erfordert Disziplin. Egal ob auf einem Laufband oder im Wald – das laufen macht dich psychisch fitter! Zum anderen erhöht sich durch die intensive Lungenaktivität die Sauerstoffaufnahme so stark, dass Zellen leichter regenerieren können und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen massiv gesenkt wird. Hinzukommt außerdem, dass die regelmäßige und starke Durchblutung deines Organismus für eine bessere Konzentration im Alltag sorgt und deine Entgiftung ankurbelt.

Cardiogeräte können beim abnehmen helfen

Durch moderates und gesundes Ausdauertraining verbessert sich sogar sein Immunsystem, indem dein Körper die Abwehrzellen vermehrt und sich somit besser gegen Angreifer von außen wappnet.

All diese Vorteile können sich jedoch nur entwickeln, wenn du dir zwischen den Cardio-Einheiten genug Zeit zur Erholung gibst und wenn du es während des Trainings nicht übertreibst.

Cardiogeräte – aufsteigen, loslegen, abnehmen

Cardiogeräte sind zwar nicht das Nonplusultra, wenn es zu einem ganzheitlichen Körpertraining kommt. Dennoch erfüllen sie einen enormen Nutzen. Insbesondere für den Sporteinstieg bieten sie sich an, weil sie…:

  • … Bewegungsabläufe bereits vorgeben.
  • … genaue Daten über deine Leistungen anzeigen (Strecken, Geschwindigkeit, Zeit uvm.).
  • … direkt zuhause verfügbar sind und kein Aufraffen im Winter notwendig wird.

Außerdem hast du die Möglichkeit, während deines Trainings für die nötige Motivation (oder Ablenkung) zu sorgen. Im Wohnzimmer bzw. in einem gesonderten Trainingsraum kannst du währenddessen TV schauen, Musik hören oder sogar auf deine Kinder aufpassen. Kurzum: Das Training in den eigenen vier Wänden ist möglich!

Selbstverständlich wird dir ein Cardiogerät nicht schneller zu Gewichtsverlust verhelfen als eine Laufeinheit im Freien. Immerhin ist der Bewegungsablauf der gleiche. Dennoch sorgen die oben genannten Vorteile dafür, dass dir das Cardiotraining mehr Spaß machen kann und weniger Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt.

Unterm Strich sollte dein Ausdauertraining nicht darunter leiden, bloß weil du keine Lust oder keine Zeit hast, die Laufschuhe zu schnüren und in den Wald zu rennen. Cardiogeräte, wie die von Maxxus, sind daher ideal für alle, die ein Training zuhause bevorzugen.

Welches Cardiogeräte gibt es?

Für ein geeignetes Cardiogerät kommt nicht nur ein Laufband infrage. Es gibt eine Reihe von sinnvollen Gadgets, die sowohl technisch fortschrittlich sind, als auch komplexere Bewegungsabläufe gewährleisten. Darunter zählen:

  • Rudergeräte (Rücken und Beine)
  • Crosstrainer (gewährleistet ein besonders gelenkschonendes Training)
  • Stepper (ideal für Bauch, Beine, Po)
  • Stairmaster (Treppensteigen für Bauch, Beine, Po)
  • Ergometer/Fahrrad

Übrigens: Auch das Springseil ist ein super Cardiogerät. Einfach, günstig und mit hohen Koordinationsanforderungen! Hinzukommt, dass Seilspringen in kurzer Zeit viele Kalorien verbrennt.

Fazit

Cardiogeräte bringen viele Vorteile mit sich. Wenn du das Training daheim bevorzugst, gibt es keine praktischere Lösung als ein Laufband, ein Crosstrainer oder ein Rudergerät. Natürlich musst du beachten, dass die Anschaffung einen gewissen Kostenfaktor mit sich bringt. Wie hoch dieser ist, hängt vom Cardiogerät selbst ab.

Für deine Gesundheit und deinem Abnehmerfolg ist es jedoch eine Investition, die sich lohnt und sogar als Ansporn fungiert.

Unsere Bewertung:
About the author

Judith

Judith ist Gesundheitsexpertin und Ernährungsberaterin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Menschen dabei zu unterstützen ihr Fitnessziel zu erreichen. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich gesund Abnehmen und wohlfühlen.


>