Smoothies zum Abnehmen – lecker und kalorienarm

Smoothies zum Abnehmen

Der Begriff „Smoothie“ wird dir mit Sicherheit schon einmal über den Weg gelaufen sein. Aber hast du gewusst, dass sie ein wunderbares Werkzeug sein können, um gesund abzunehmen? Smoothies zum abnehmen sind der Hit! Und wir verraten dir gerne, wieso:

  • Sie sind unglaublich vielseitig. Jeden Tag ein neuer Smoothie ist möglich!
  • Sie sind schnell zubereitet!
  • Sie versorgen dich in Handumdrehen mit einer Vielzahl von wichtigen Vitalstoffen!
  • Sie machen satt!
  • Sie haben wenige Kalorien!

Was hält dich davon ab, Smoothies zum abnehmen in deinem Speiseplan zu integrieren – ob als Ersatz für normale Mahlzeiten oder als Snack für Zwischendurch?

Wir zeigen dir in diesem Artikel, wieso du mithilfe von Smoothies gesund abnehmen kannst und worauf du achten musst.

Smoothies zum abnehmen – so funktioniert’s!

Leckere Smoothies zum AbnehmenIm Allgemeinen können Smoothies frei nach Belieben erstellt werden. Doch wenn du abnehmen möchtest, gilt es gewisse Regeln einzuhalten.

Stelle dir nur einmal vor, dein Smoothie für zwischendurch würde aus 2 Bananen, 50 Gramm gesüßte Erdnussbutter, Vollmilch und einer halben Tafel Schokolade bestehen. Wäre das noch gesund und förderlich, um abzunehmen? Natürlich nicht! Der Smoothie wäre vielleicht unglaublich lecker, doch eine gesunde Hilfestellung beim Abnehmen ist er nicht.

Was du brauchst, sind frische Zutaten. Idealerweise mixt du deine Smoothies mit nur wenigen verschiedenen Komponenten, damit die Verdauung so schonend wie möglich erfolgen kann. Zu viele verschiedene Zutaten bewirken nämlich, dass dein Magen nicht mehr weiß, wo oben und unten ist – besonders wenn diese zuvor in einem Mixer zusammengemischt wurden.

Ein gesunder Smoothie zum abnehmen besteht also aus folgenden Zutaten:

  • Gemüse! Idealerweise grünes Blattgemüse wie Spinat, Rucola, Mangold, Feldsalat, Mixsalat (Bitte kein Eisbergsalat, Vitalstoffe suchst du dort vergebens).
  • Obst! Besonders beliebt sind Bananen, da sie eine cremige Konsistenz geben. Aber auch Birnen, Kakis, Orangen, Äpfel, Limetten und Granatäpfel sind wunderbar, je nachdem, welches Smoothierezept du ausprobierst.
  • Superfoods! Nimm nur ein Superfood. Wenn du zu viele dazugibst, wird es etwas zu viel des Guten. Unter Superfoods verstehen wir Nahrungsmittel wie Ingwer, Weizengras, Chiasamen, Leinsamen, Gerstengras, Moringa, Spirulina, Acai oder Matcha.

Mehr als diese 3 Komponenten brauchst du nicht. Weniger ist in diesem Falle mehr.

Jetzt neu: Smoothie-fit Ebook!

50 leckerer Smoothie Rezepte, die dich beim Abnehmen unterstützen können!

Jetzt für nur 7€ bestellen

Weitere Infos >>

Ein Mixer ist Pflicht

Jetzt weißt du bereits einiges über die Zutaten, doch ohne Mixer wirst du keinen Smoothie herstellen können. Prinzipiell kannst du jeden beliebigen Mixer verwenden, um Früchte und Obst zu Brei zu bekommen.

Doch um wirklich samtige und homogene Smoothies hinzubekommen, empfehlen wir dir einen Hochleistungsmixer. Diese sind schon seit langer Zeit extrem hoch im Kurs. Die besten Modelle brauchen gerade mal 30 Sekunden und geben kaum einen Ton von sich. Sogar Avocadokerne bekommen sie klein!

Für den Anfang reicht aber auch ein ganz normaler Mixer, den du für unter 100€ bei Amazon kaufen kannst. Erst wenn du merkst, dass sich die Smoothies zur alltäglichen Mahlzeit entwickelt haben, lohnt sich der Kauf eines echten Hochleistungsgeräts. Damit kannst du später sogar Dips, Nussmilch, Pudding, Teig, Brei und viele andere Rezepte dieser Art herstellen.

Warum Smoothies zum abnehmen funktionieren

Smoothies funktionieren nach einem ganz einfachen Prinzip. Wenn wir uns gesund ernähren und dadurch abnehmen wollen, müssen wir reichhaltige Nahrung in Form von Gemüse und Obst zu uns nehmen. Im Optimalfall sollte sie roh sein und einen großen Teil unseres Speiseplans ausmachen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt vor, dass 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag Standard sein sollten. Hand aufs Herz: Wie häufig schaffst du das?

Vermutlich eher selten, doch das ist in Ordnung. Wer schafft das schon? Daher sind Smoothies die ideale Lösung. Hier kannst du ohne Probleme bis zu 70% deines Bedarfs an Obst und Gemüse decken. Alles, was du dafür tun musst, ist deine Zutaten in den Mixer zu werfen und anschließend zu genießen.

Erdbeeren für den Smoothie

Dadurch, dass wir vollwertige und rohe Lebensmittel nehmen und sie clever kombinieren, entsteht ein Synergieeffekt. Die Vitalstoffe kombinieren sich und können gemeinsam viel besser wirken, allerdings nur, wenn wir sie mit Bedacht kombinieren (das heißt, nicht zu viele Zutaten hinzufügen). Unsere Energie steigt, unsere Leistungsfähigkeit nimmt zu und unsere Entgiftung geht viel besser vonstatten. Dabei zählt ein Smoothie wie eine vollwertige Mahlzeit, denn er liefert alles, was wir brauchen. Allein dadurch wirkt er stark sättigend.

Vitalstoffe, die das Fett zum Schmelzen bringen

Einen erheblichen Anteil an dem Gewichtsverlust, haben diese Gründe.

  1. Smoothies zum abnehmen haben wenige Kalorien und machen satt. Daher sparst du dir im Alltag Kalorien.
  2. Smoothies sind voll von frischen Vitalstoffen, die deine Fettverbrennung anheizen und dein Gewicht regulieren.

Vitamine wie Vitamin C oder Vitamin B befinden sich in grünen Blattgemüse und haben eine elementare Rolle bei der Verwertung von Proteinen. Proteine fördern das Muskelwachstum und lassen Fettzellen brennen. Zudem ist im grünen Blattgemüse viel vollwertiges Protein enthalten, welches dank der vitaminreichen Früchte sehr gut zur Geltung kommen kann.

Nicht zu vergessen sind auch die übrigen Wirkungsweisen aller Vitalstoffe. Je mehr Mineralien und Vitamine du durch die Smoothies aufnimmst, desto besser funktionieren deine Zellen. Dein Stoffwechsel erhöht sich vollautomatisch (wodurch ebenfalls Fett verbrennt wird) und deine Lust sich zu bewegen steigt rapide an.

Aufgrund weiterer wichtiger Nährstoffe wie Kalzium, Kalium und essentiellen Fettsäuren nimmt deine Konzentrationsfähigkeit ebenfalls rasant zu. Beim Sport wirst du merken, wie deine Fähigkeit, deine Muskeln zu kontrahieren, besser wird.

Weitere Infos und passende Produkte findest du auch hier http://www.my-mosaik.de/themen/smoothies-zum-abnehmen.html

Smoothies zum Abnehmen – Tipps und Ratschläge

Da Smoothies so unglaublich variabel sind und immer noch zu den eher unkonventionellen Mahlzeiten gehören, wollen wir noch ein paar Unklarheiten beseitigen. Dazu folgen hier wichtige Tipps für die Zubereitung und für den Verzehr.

1. Verwende immer frische und rohe Zutaten.

Je verarbeiteter deine Zutaten sind, desto mehr wichtige Vitalstoffe gehen verloren. Wir wollen das Beste aus deiner Smoothie Mahlzeit herausholen. Unterm Strich kommen nur Obst, Gemüse und Superfoods in den Smoothie.

2. Kaufe deine Zutaten in Bio-Qualität.

Gesund ist gut und schön. Doch wenn wir uns währenddessen mit Pestiziden und anderen chemischen Düngemittel belasten, bringen uns die besten Smoothies nichts.

3. Kaue deine Smoothies.

Es ist ganz wichtig, dass du deine Smoothies nicht einfach nur herunterschlingst. Zwar ist es eine Speise, die für den „schnelleren“ Verzehr geeignet ist, du tust jedoch gut daran, wenn du die Masse länger im Mund behältst, um die Verdauung zu unterstützen. Viele Stoffe gehen schon durch die Mundschleimhaut direkt in die Blutbahn über. Andere Stoffe werden bereits durch den Speichel aufgespalten und anschließend viel besser verwertet. Das spart Energie und Verdauungsstress.

4. 2/3 Gemüse + 1/3 Obst.

Speziell wenn du abnehmen möchtest, solltest du das Obst reduzieren und das Gemüse zum Hauptteil werden lassen. Obst hat zu viel Zucker.

3 leckere Smoothie Rezepte

Damit du direkt loslegen kannst, wollen wir dir zum Schluss noch 3 leckere, einfache und richtig gesunde Rezepte geben. Sie können bereits dein Frühstück ersetzen und dich lange Zeit richtig satt machen.Smoothie Rezepte zum Abnehmen

Banane-Spinat-Zimt

Der Klassiker unter den grünen Smoothies. Er ist sehr mild und gleichzeitig wunderbar cremig. Der Spinat liefert jede Menge Eisen, Kalzium und Protein, während die Banane frische Energie in Form von Zucker und Kalium beinhaltet. Früh am Morgen eine Banane fördert zudem die Produktion von Serotonin, einem wichtigen Glückshormon. Zimt setzt dem Ganzen noch die Krone auf, indem es die Insulinausschüttung reguliert, sodass die Energie der Banane lange bis in den Mittag hinein wirken kann.

  • 1 Banane
  • 2 große Handvoll Spinat
  • Prise Zimt
  • 200 ml Wasser

Birne-Feldsalat-Leinsamen

Die Birne ist eine Frucht mit recht wenig Zuckeranteil, dafür aber mit einer wunderbaren Wirkung für deine äußere Erscheinung. Feldsalat liefert viel Kalzium und jede Menge Antioxidantien, die beim Entgiften helfen werden. Eine gute Entgiftung ist immer wichtig, um abzunehmen, damit deine Verdauung effektiv arbeiten kann. Leinsamen helfen mit vielen Ballaststoffen und einem unglaublich gutem Verhältnis von Omega 3 und Omega 3 bei der Reinigung deines Darms.

  • 1 Birne
  • 2 große Handvoll Feldsalat
  • 1 Teelöffel Leinsamen
  • 150-200 ml Wasser

Apfel-Pfirsich-Spinat

Ein bisschen abgewandelt ist dieser Smoothie. Wenn es mal etwas süßer sein darf, ist die Pfirsichfrucht wunderbar. Außerdem beinhaltet sie viel Wasser, wodurch der Smoothie schön erfrischend wird. Wir empfehlen diesen Smoothie an heißen Sommertagen. Achte jedoch darauf, dass du ausreichend Spinat nimmst, um ein gutes Verhältnis zu schaffen.

  • ½ Apfel
  • 1 Pfirsich
  • 2 große Handvoll Spinat
  • 150-200 ml Wasser

Weitere gesunde Smoothie Rezepte ->

Fazit

Smoothies sind der Renner! Sie verschaffen die genau da einen Vorteil, wo es häufig brenzlig wird. Sie zügeln Heißhunger, sind fix zubereitet, schmecken lecker und decken deinen Bedarf an wichtigen Vitalstoffen. Zu allem Überfluss haben sie wenige Kalorien und machen satt.

Unsere Bewertung:
About the author

Judith

Judith ist Gesundheitsexpertin und Ernährungsberaterin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, motivierte Menschen dabei zu unterstützen ihr Fitnessziel zu erreichen. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich gesund Abnehmen und wohlfühlen.


>